Sie sind nicht angemeldet.

Microprofessor

NOP NOP NOP

  • »Microprofessor« ist männlich
  • »Microprofessor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 664

Wohnort: Berlin

Lieblingscomputer: Antikythera

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. November 2012, 14:55

Fraktalprogramme in verschiedenen Sprachen

Hallo,

für die kommende LOAD sammele ich noch Listings, mit denen Apfelmännchen/Mandelbrot-Fraktale berechnet und gezeichnet werden. Interessant ist jede Programmiersprache für jedes klassische System und jede Darstellungsart (von ASCII-Art bis HiRes).

Ich habe schon:

PDP-11-BASIC
PDP-11-Fortran
FORTH (ASCII)
BASIC (Applesoft, GW-BASIC, ASCII-Art)
Z80-Assembler

mir fehlt vor allem noch:

LOGO (am liebsten Commodore-LOGO)
PASCLA
COMAL
PILOT

Bei den Programmen bitte immer angeben, von wem sie stammen (ggf. muss ich nachfragen, ob ich die verwenden darf) und auf welchem System die laufen.

Danke!

µP
»Retrocomputing ist kein Heimatfilm der Computerkultur.« (Wolfgang Ernst)
»Die Geschichte des Computers ist zu wichtig, um sie den Historikern zu überlassen.« (Raúl Rojas)

Computerarchäologie | About me | Blog | Sammlung | Job

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Microprofessor« (12. November 2012, 20:52)


frosch411

Anfänger

  • »frosch411« ist männlich

Beiträge: 37

Wohnort: Eschbronn

Lieblingscomputer: Siemens PC 16-11, Schneider/Amstrad CPC, Zuse Z1

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Januar 2015, 07:33

Wenn meine Platte sich bequemt hochzufahren, hätte ich ein Turbo-Pascal-Quelltext, welches über GSX das Apfelmännchen malt. Kann aber dauern, irgendwie kriege ich meinen alten Siemens PC 16-11 nicht ins WLAN rein :D
Da muss ich wohl erst mal ein serielles Kabel löten (die 5 1/4 Zoll-Diskette passt nicht so ganz in das CD-Laufwerk...)
o_o

  • »Rauschdiagnose« ist männlich

Beiträge: 1 535

Wohnort: Berlin

Lieblingscomputer: Tatung Einstein, Apple IIe, BBC Micro, Commodore plus/4, Atari 800

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Januar 2015, 07:54

Ui, hatte fast gedacht, das Thema wäre aktuell. :lol:

Mathuas

Anfänger

  • »Mathuas« ist männlich

Beiträge: 56

Wohnort: Bäretswil

Lieblingscomputer: 8088

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. April 2016, 21:25

Wen Interesse besteht, habe ich ein Apfelmännchen welches direkt in der Shader-Einheit GPU berechnet wird.
Im Anhang die Windows-Version. Bei Interesse kann ich den Quellcode liefern.

Ein einfache Version für Turbo-Pascal habe ich auch auf Lager.
»Mathuas« hat folgende Datei angehängt:
  • Apfel.zip (784,73 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. August 2017, 15:27)

PeterSieg

Vereinsmitglied

  • »PeterSieg« ist männlich

Beiträge: 2 750

Wohnort: Holzminden, 37603

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Juli 2016, 13:39

Schon ein bißchen her.. aber evtl. doch noch interessant:

http://codegolf.stackexchange.com/questi…delbrot-fractal

Hatte noch vor Kurzem ein Fortron IV source gesehen.. finde ich aber grad nicht wieder..

Peter
github.com/petersieg

Mathias

Anfänger

  • »Mathias« ist männlich

Beiträge: 56

Wohnort: Bäretswil

Lieblingscomputer: 8088

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Juli 2016, 18:29

Interessanter Link, da muss ich wohl auch mal was ausprobieren. ;)

Microprofessor

NOP NOP NOP

  • »Microprofessor« ist männlich
  • »Microprofessor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 664

Wohnort: Berlin

Lieblingscomputer: Antikythera

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Juli 2016, 20:14

... aber gerade wieder aktuell. Ich bereite nämlich ein Seminar über Fraktale vor und wollte den Thread deshalb sowieso "reanimieren". Danke für den Hinweis!
»Retrocomputing ist kein Heimatfilm der Computerkultur.« (Wolfgang Ernst)
»Die Geschichte des Computers ist zu wichtig, um sie den Historikern zu überlassen.« (Raúl Rojas)

Computerarchäologie | About me | Blog | Sammlung | Job

Beiträge: 688

Wohnort: Dresden (nahebei)

Lieblingscomputer: Acorn RISC OS + +4

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Juli 2016, 14:00

Da gibt es ein schönes Buch

Dietmar Herrmann, "Algorithmen für Chaos und Fraktale" , 1997 , ISBN: 3893196331 , 294 Seiten
Amazon , fragwürdiger Download

und die Diskette dazu findet sich auch (nach Anmeldung)
DelphiPraxis



Fronseite Rückseite

  • »Rauschdiagnose« ist männlich

Beiträge: 1 535

Wohnort: Berlin

Lieblingscomputer: Tatung Einstein, Apple IIe, BBC Micro, Commodore plus/4, Atari 800

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:55

Hier mal was kaum bekanntes zu Mandelbrot, da steckt Pi auf überaschende Weise drin...

https://people.math.osu.edu/edgar.2/piand.html (Enthält die originale Beschreibunbg der Entdeckung)

http://www.pi314.net/eng/mandelbrot.php (bildlicher erklärt)

http://aperiodical.com/2015/03/mandelbrot-pi/ (noch besser erklärt, aber brigt bei mir den Firefox zum Platzen, Chrome und Edge geht)

http://www.doc.ic.ac.uk/~jb/teaching/jmc…-mandelbrot.pdf (und jetzt wirds wissenschaftlich)
1ST1

Beiträge: 688

Wohnort: Dresden (nahebei)

Lieblingscomputer: Acorn RISC OS + +4

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Juli 2016, 00:02

Dazu (PI im Mandelbrot) gibt es auch von Numberphile ein sehr schönes Video auf YT ; leider nur auf Englisch, dafür aber sehr nett.

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 690

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. September 2016, 22:35

Fraktalprogramm fuer TI-59

Am Samstag auf der CC2016 hab ich lange mit Thomas (?) an Life und Fraktalen auf meinem Video Genie gespielt.
Da kam mir die Idee das auf den TI-59 zu uebersetzen. Am Sonntag bin ich nicht ganz fertig geworden, weil die Druckausgabe etwas kompliziert ist und das letzte TI-59 Programm auch schon lange her ist.
Aber jetzt geht's.



Die obere Haelfte des Images ist ausgedruckt, die untere gespiegelt. Der PC-100 kann nur 20 Zeichen/Zeile.
Ganz unten sind die "ASCII-Art" Zeichen (0 bis 6, Space sieht man natuerlich nicht) und daneben die Register und deren Init-Werte.
Reg 11: Real-Start (x)
Reg 12: Real-Ende
Reg 13: Real-Increment
Reg 14: Imaginaer-Start (y)
Reg 15: (ohne Funktion)
Reg 16: Imaginaer-Increment
Reg 17: Iterationstiefe

Der Ausdruck hat 13h 20min gedauert, pro Zeile zwischen 5 und 20 min.

Mandelbrot_Print.bmp
Mandelbrot_Prg.pdf

Viel Spass damit
Florian
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »funkenzupfer« (23. September 2016, 00:09)


Webnose

1. Vorsitzender

  • »Webnose« ist männlich

Beiträge: 3 178

Wohnort: St. Gallen (Schweiz)

Lieblingscomputer: MSX, Commodore64 + 264er, SEGA Konsolen, und weitere ;)

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. September 2016, 22:37

Gratuliere :)
Viele Grüsse
Roman
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...

Viele Grüsse aus der Schweiz
http://webnose64.ch

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 690

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. September 2016, 22:41

Danke, danke.

Hab ich ganz vergessen: Garantiert Viren-frei ! :-)
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

PeterSieg

Vereinsmitglied

  • »PeterSieg« ist männlich

Beiträge: 2 750

Wohnort: Holzminden, 37603

  • Nachricht senden

15

Freitag, 23. September 2016, 09:16

Google mal nach Rosetta Code.
Da in der Mandelbrot Codesammlung kannst du dich mit deinem Programm verewigen.

Peter
github.com/petersieg

16

Sonntag, 25. September 2016, 00:09

Dankeschön! Da muss ich doch mal ausprobieren, wie fit mein PC100 Drucker ist.

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 690

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 25. September 2016, 00:25

Viel Spass beim tippen.

Bevor du dich vertippst:
Ab Programmschritt 225 (Lbl E) ist nur eine Testroutine fuer das SBR P<->R. Kannste dir also sparen.
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

Thema bewerten