Sie sind nicht angemeldet.

guenner

Kassenwart

  • »guenner« ist männlich
  • »guenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 384

Wohnort: Gladbeck

Lieblingscomputer: 8-Bitter und einige 16-Bitter

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Mai 2017, 17:57

Fachmännische Reparatur

Man ist ja immer froh, wenn ein Gerät fachmännisch repariert wird.

Nur durch Zufall öffnete ich diesen C16. Bei wieviel Ampere mag diese Schmelzsicherung auslösen?
:fp:



Gruss
Thomas
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

MarNo84

...ist "luggable" - genau wie seine Schätzchen xD

  • »MarNo84« ist männlich

Beiträge: 1 866

Wohnort: Rottenburg am Neckar

Lieblingscomputer: Apple LISA, Apple ///, NeXT - ach einfach zu viele ;-)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:00

Man ist ja immer froh, wenn ein Gerät fachmännisch repariert wird.

Nur durch Zufall öffnete ich diesen C16. Bei wieviel Ampere mag diese Schmelzsicherung auslösen?
:fp:

index.php?page=Attachment&attachmentID=19797

Gruss
Thomas

Muhaha :fpa: :mrgreen: also echt jetzt? Sowas wuerde ich maximal kurz machen um was zu testen und dann umgehend entfernen oder ne Sicherung rein machen - so weiss niemand, dass man etwas Ueber-pfuscht-brueckt hatte xD

Naja... gibt aber Schlimmeres ;-)

Gruesse,
Marcus
Meine Sammlung im Web: "www.marnoweb.de" & MarNoWeb @YT: "www.youtube.com/channel/UCyaeYrRq3IpohMUleaODrUw"

Ich mag: pre 1990 tragbare/luggable/kompakte & All-in-One Systeme

shock__tmp

unregistriert

3

Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:07

Eben drum ... was läuft das läuft. Als Versuchsaufbau absolut legitim, als Reparatur sicherlich nicht gedacht (dafür nimmt man dann Nägel).
Hab ich in der Vergangenheit an ähnlicher Stelle auch schonmal so gemacht ... 1Ohm 0.25W Widerstand (als Sicherung) raus, Litze rein.
Muss halt im Katastrophenfall der 79L05 dahinter als Sicherung hinhalten.

Roman78

Vereinsmitglied

  • »Roman78« ist männlich

Beiträge: 565

Wohnort: Dahlem - Eifel

Lieblingscomputer: Videogenie, Amiga, C64

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Mai 2017, 19:57

Nägel? Ich dachte Stanniolpapier. :thumbsup:
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Mai 2017, 20:37

Für die normalen 5 x 20mm Feinsicherungen nimmt man 16mm² Aderendhülsen ...

Eloy_Dorian

Fortgeschrittener

  • »Eloy_Dorian« ist männlich

Beiträge: 226

Wohnort: Simmershofen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Mai 2017, 21:34

Ich dachte 5mm Rundstahl...


Gesendet von meinem CBM 3032 mit gemischten Gefühlen
<--- Das da ist eine Hälfte meines Ichs

7

Freitag, 19. Mai 2017, 07:31

Ich dachte 5mm Rundstahl...


Ach was! Ich nehme immer den Ehering von Godzilla, hat bisher immer geholfen und seinen Dienst ordentlich verrichtet!
PDP-11/34a, IBM System /23, IBM PS2 Mod.25/30/55, Tandon 286, IBM XT 5150, 5160, 5170, Apple 2, ...

intel_outside

Vereinsmitglied

  • »intel_outside« ist männlich

Beiträge: 518

Wohnort: Weinstadt

Lieblingscomputer: A1K

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Mai 2017, 07:47

:grübel: Das kan ja gar nicht richtig funktionieren.

:prof: Dadurch, dass die drahtbrücke nur auf der rechten seite gewickelt ist, entsteht eine rechtsseitige induktive spulenlast. Dies hat zur folge, das die nachgeschalteten elektronischen bauteile die anfallenden spannungsschwankungen kompensieren müssen.

Auserdem müßte da ein mini FI eingebaut werden. So steht es ja auch auf der platine darüber. Zudem ist ja auch die beidseitige hutschafthalterung dafür ja vorgesehen.

Also zu testzwecken kann es ja so gemacht werden. Aber für immer ist das so nicht wünschenswert. Das teil würde bei der BGV/A3-Prüfung so nicht bestehen.



:freude: ;( ;( ;( ;( ;(

Nicht alles so ernst nehmen. Ernst ist heute 75 jahre alt geworden. :whistling:
:tüdeldü: Gruß intel... :winke:

Schroeder

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 163

Wohnort: Haltern am See

Lieblingscomputer: Mein erster 286er von 1988, läuft immer noch.

  • Nachricht senden

9

Freitag, 19. Mai 2017, 09:27

Nur weil ihr keine Ahnung habt, müsst ihr euch nicht lustig machen!

Die Reparatur ist fachmännisch und sehr grazil ausgebildet. Selbst der Farbcode des "Drahtes" passt zum gewünschten Auslöseverhalten.

Ich habe diverse Drahtstärken mit passenden Legierungen immer parat und die hohe Kunst der Bimetallschaltererstellung habe ich schon 1988 erlernt.
Allerdings ist der Aufbaukurs für Selbstbaurundsicherungsbimetallschalter schon eine Ausnahme des Könnens.

Wenn ich mal unterwegs sowas nicht zu Hand habe, dann nehme ich die vergoldeten Stäbe aus den Frequenzweichen im Auto.
Liebe schlechte Mucke als ein defekter Computer.

So, jetzt wisst ihrs!

Peter

horniger

Vereinsmitglied

  • »horniger« ist männlich

Beiträge: 300

Wohnort: Berlin

Lieblingscomputer: CTM 70, CTM 9032, TA 1000

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. Mai 2017, 09:57

Zitat

Bei wieviel Ampere mag diese Schmelzsicherung auslösen?

ich durfte mal dem Starthilfe-Versuch eines VW Polos beiwohnen, bei dem aus Ermangelung eines Überbrückungskabels ein Draht verwendet wurde, mit ungefähr dem Durchmesser oben gezeigter "Sicherung".
Erstaunlich wieviel Licht ein solcher Draht erzeigen kann, hingegen auf dem weißen Lack hinterließ das Durchschmelzen schwarze Striemen...
Also tippe ich mal auf 50A (+/- 30A) (je nachdem - flink bis träge)
8-)
-------------------------------------------------------------------------------
Suche alles von CTM (CTM 70, CTM 9032, CTM ...)
und MDT (Mittlere Datentechnik ) u.a. von Triumph Adler (Taylorix)
(TA 10, TA 20, TA 100, TA 1000, TA 1069, TA 1100, TA 1600, M32, ...)
-------------------------------------------------------------------------------

Thema bewerten