Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 19. Mai 2017, 16:34

Pappiges Plastikzeug

Ihr kennt das sicher, wenn alte Plastik- oder Gummiteile anfangen, pappig zu werden. Manche Gegenstände kann man einfach mit irgendwas überkleben, bei anderen Sachen geht das nicht oder man will es nicht. Kann man sonst irgendwas tun? Irgendeine chemische Behandlung? Im vorliegenden Fall geht es um einen Highscreen Handy Organizer.

Gruß,
Markus

2

Freitag, 19. Mai 2017, 16:50

Übrigens liegt mir an dem Gerät eigentlich nicht viel. Wer es gegen Versandkosten haben will, melde sich.

Roman78

Vereinsmitglied

  • »Roman78« ist männlich

Beiträge: 513

Wohnort: Dahlem - Eifel

Lieblingscomputer: Videogenie, Amiga, C64

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Mai 2017, 16:51

Ja das hatte ich mit sämtlichen Schaumstoff in meinem 944'er. Hab alles raus geholt und wo nötig erneuert.

Aber bei einem Organzier wird das schon schwierig, oder eher fast unmöglich.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.

MarNo84

...ist "luggable" - genau wie seine Schätzchen xD

  • »MarNo84« ist männlich

Beiträge: 1 518

Wohnort: Rottenburg am Neckar

Lieblingscomputer: Apple LISA, Apple ///, NeXT - ach einfach zu viele ;-)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Mai 2017, 17:17

Übrigens liegt mir an dem Gerät eigentlich nicht viel. Wer es gegen Versandkosten haben will, melde sich.

Hi, hast du da mal eine genau Monellbezeichnung oder Bild/ ggfls. interessant :tüdeldü:

Ist das einer, mit einer Geschmacksart DOS? :mrgreen:

Gruesse,
Marcus
Meine Sammlung im Web: "www.marnoweb.de" & MarNoWeb @YT: "www.youtube.com/channel/UCyaeYrRq3IpohMUleaODrUw"

Ich mag: pre 1990 tragbare/luggable/kompakte & All-in-One Systeme

5

Freitag, 19. Mai 2017, 18:04

Aber klar doch:



Wenn Du nach "Highscreen Handy Organizer" suchst, findest Du im Netz einiges.

Eine SRAM-Karte mit 512KB ist auch dabei.

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 3 820

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Mai 2017, 18:10

Hat ein bißchen was vom Atari Portfolio. :)
Der könnte mir durchaus gefallen.

MarNo84

...ist "luggable" - genau wie seine Schätzchen xD

  • »MarNo84« ist männlich

Beiträge: 1 518

Wohnort: Rottenburg am Neckar

Lieblingscomputer: Apple LISA, Apple ///, NeXT - ach einfach zu viele ;-)

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Mai 2017, 18:14

Aber klar doch:

index.php?page=Attachment&attachmentID=19824

Wenn Du nach "Highscreen Handy Organizer" suchst, findest Du im Netz einiges.

Eine SRAM-Karte mit 512KB ist auch dabei.

Och, der ist echt putzig :thumbup: also gerne, wenn du dich trennen magst, dann bekommt der hier einen guten Platz neben besagten Portfolio und Librettos ;-)

Wegen der Kleberei...hmm ob ein kurzes Mehlbad hilft? :grübel:
Ggfls. Waschbenzin - oder wirkt das auch so schlimm wie anderes Loesungsmittel und man hat noch mehr Sauerrei?

Gruesse,
Marcus
Meine Sammlung im Web: "www.marnoweb.de" & MarNoWeb @YT: "www.youtube.com/channel/UCyaeYrRq3IpohMUleaODrUw"

Ich mag: pre 1990 tragbare/luggable/kompakte & All-in-One Systeme

8

Freitag, 19. Mai 2017, 18:47

Der Highscreen geht an Marcus als ersten Fingerheber.

Also das Gehäuse ist noch lang nicht so klebrig, wie ich es schon an anderen Sachen erlebt habe, aber Mehl würde wahrscheinlich haften wie an einem Hefeteig, also besser nicht. Waschbenzin habe ich letztens an einem klebrigen Schirmgriff versucht, das hat gar nicht gewirkt (geholfen hat, textiles Lenkerband um den Griff zu wickeln). Du kannst es mit Benzin vielleicht an einer unauffälligen Ecke versuchen.

Oben auf dem Deckel sind außerdem Klebstoffreste von einem Aufkleber. Die gehen wahrscheinlich mit Etikettenlöser ab, aber damit würde ich auch nur vorsichtig rumexperimentieren, denn der könnte ebenfalls das Plastik angreifen.

Also unabhängig von diesem speziellen Gerät bleibt die Frage für mich interessant.

Gruß,
Markus

9

Freitag, 19. Mai 2017, 21:53

Ja -viele Geraete der Generation hatten eine Softtouch-Oberflaeche...die loest sich auf.
Hatte ich bei Organizern und IBM Thinkpad.

Beim Thinkpad habe ich die Klebeschicht aufgeloest mit Isopropanolalkohohl und Alllzweckhaushaltsputztuechern.

Danach war das Thinkpad glatt wie normales Plastik und klebte nicht mehr.

Ich glaub bei den Apple Newton 120-200 kommt dies auch noch, dass die kleben werden.

Aufkleberreste gehen prima mit Solvent von Kontakt Chemie weg (Orangenoelkonzentrat)

Joe_IBM

Vereinsmitglied

  • »Joe_IBM« ist männlich

Beiträge: 540

Wohnort: nahe Wittlich

Lieblingscomputer: Apple ][, IBM System/3

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. Mai 2017, 21:57

Dieser sich zersetzende Schaumstoff hat den Ringkern-Ferrit-Speicher meines IBM System /3 zerstört - ich habe gar keine Worte um auszudrücken wie sauer ich bin. Der Schaumstoff hat sich zu einer schwarzen, klebrigen Masse zersetzt und die hat die haarfeinen Drähte z. T. weggeätzt. Übrigens kein Einzelfall - ein Grund, warum es nur noch 4 (!) lauffähige Maschinen dieser Art gibt...

11

Samstag, 20. Mai 2017, 06:15

Beim Thinkpad habe ich die Klebeschicht aufgeloest mit Isopropanolalkohohl und Alllzweckhaushaltsputztuechern.

Ja, feuchte Reinigungstücher wirken oft Wunder, und lieber eine glatte Oberfläche als klebrigen ehemaligen "Softgrip". Man muß halt schauen, inwieweit beschriftete Stellen betroffen sind. Versuche überlasse ich Marcus, wäre aber auf einen Bericht gespannt.

stynx

Vereinsmitglied

  • »stynx« ist männlich

Beiträge: 843

Wohnort: Kamen-Heeren-Werve

Lieblingscomputer: Apple II, Apple IIgs, Atari ST, Macintosh usw.

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. Mai 2017, 08:09

Dieses Phänomen ist auch bekannt als Latexkrebs. Das kommt häufiger im LARP Bereich vor :-)

Der Grund für den Effekt ist Depolymerisation was letztlich das zersetzen des Molekülketten bedeutet. Der Vorgang kann nicht ohne weiteres rückgängig gemacht werden. Bei Gummi kam dies auch häufiger bei Autoreifen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor. Als Lösung gab es dafür das wiederholte Vulkanisieren, was die Molekülketten wieder vernetzt hat. Dieser Vorgang erfordert aber Hitze und Schwefel und ist sicher nicht für Computer-Geräte geeignet :-)

-Jonas

13

Samstag, 20. Mai 2017, 08:57

Bei vielen meiner elektronischen Schreibmaschinen von Olivetti, vor allem bei dem großen ET und ETV Maschinen, ist auch zur Geräuschdämmung Schaumstoff drin. Der Olivetti DM 95, DM 100 und DM 105 (Baugleich Commodore MPS 1500C) Nadeldrucker stehen sogar auf Schaumstoff, statt auf Gummifüßen. Auch da zersetzt sich das Zeugs. Ich mache das, wenn ich so ein Gerät öffne, restlos raus. Ich habe mir auf eBay für ganz kleines Geld modernen Schaumstoff in 1 cm Stärke besorgt, das Stück ist glaube ich 4 m² groß und entspricht dem was Olivetti auch verwendet hat. Ich schneide dann nach dem alten Stück, sofern die Form noch erkennbar ist, ein Neues aus und lege/klebe es wieder rein, damit die Optik wieder original ist. Ich hoffe, dass das moderne Zeug langzeitstabiler ist.
1ST1

MarNo84

...ist "luggable" - genau wie seine Schätzchen xD

  • »MarNo84« ist männlich

Beiträge: 1 518

Wohnort: Rottenburg am Neckar

Lieblingscomputer: Apple LISA, Apple ///, NeXT - ach einfach zu viele ;-)

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. Mai 2017, 09:55

Hehe, werde gerne von der Sauerei berichten - meine hier auch noch weitere Geräte mit so nem Softgrip/Klebegrip zu haben...

Grüße,
Marcus
Meine Sammlung im Web: "www.marnoweb.de" & MarNoWeb @YT: "www.youtube.com/channel/UCyaeYrRq3IpohMUleaODrUw"

Ich mag: pre 1990 tragbare/luggable/kompakte & All-in-One Systeme

15

Samstag, 20. Mai 2017, 13:02

- ein Grund, warum es nur noch 4 (!) lauffähige Maschinen dieser Art gibt...

eine davon wurde im Vintage Computer Club auf FB heute mal wieder gestartet...
»guidol« hat folgendes Bild angehängt:
  • FB_IMG_1495277882804.jpg

16

Samstag, 20. Mai 2017, 13:26

... Depolymerisation ...

Danke für die Erläuterungen und das Stichwort.

Gruß,
Markus

Joe_IBM

Vereinsmitglied

  • »Joe_IBM« ist männlich

Beiträge: 540

Wohnort: nahe Wittlich

Lieblingscomputer: Apple ][, IBM System/3

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. Mai 2017, 15:43

eine davon wurde im Vintage Computer Club auf FB heute mal wieder gestartet...
gibts davon noch mehr Bilder? Möglichst ohne FB-Zwang...rein von dem Foto kann ich nicht auf die eigentliche Maschine schließen, vermute aber das ist ein System /36 (der Nachfolger). Mein System hat noch keinen Bildschirm...(siehe Avatar oder historic-computer.de.tl).

Gruß, Jochen

18

Samstag, 20. Mai 2017, 17:18

gibts davon noch mehr Bilder? Möglichst ohne FB-Zwang...rein von dem Foto kann ich nicht auf die eigentliche Maschine schließen, vermute aber das ist ein System /36 (der Nachfolger). Mein System hat noch keinen Bildschirm...(siehe Avatar oder historic-computer.de.tl).

Leider keine weiteren Bilder. Derjenige der es eingestellt hatte schrieb vom System/3 - andere schrieben jetzt dazu dass es eine IBM 3277 Console ist - evtl. am System/3?

EDIT: hab die Seite von Michael/Mike Ross dazu gefunden
http://www.corestore.org/3.htm
http://comp.sys.ibm.sys3x.misc.narkive.c…system-3-3277-1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guidol« (20. Mai 2017, 17:27)


Joe_IBM

Vereinsmitglied

  • »Joe_IBM« ist männlich

Beiträge: 540

Wohnort: nahe Wittlich

Lieblingscomputer: Apple ][, IBM System/3

  • Nachricht senden

19

Samstag, 20. Mai 2017, 19:01

Ja, die Maschine von Mike Ross ist eine von den 4 lauffähigen. Eine Übersicht gibt es hier:
http://www.ibmsystem3.nl/remaining.html
Und trotz des Schadens am Speicher hoffe ich, eines Tages sagen zu können: "Nummer 5 lebt!"
Gruß, Jochen

Verwendete Tags

Gummi, Plastik, Weichmacher

Thema bewerten