Sie sind nicht angemeldet.

PeterSieg

Vereinsmitglied

  • »PeterSieg« ist männlich
  • »PeterSieg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 708

Wohnort: Holzminden, 37603

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Januar 2017, 17:03

Arduino Basic

Link: https://github.com/robinhedwards/ArduinoBASIC

Man nehme:
Mini Pro = 3€
SSD1306 OLED Display = 3€
PS/2 Adapter = 2€
Breadboard = 3€
Dupont wire = 3€

Display ist wirklich prima zu lesen!

Peter

BTW: Evtl. ist eine separate Rubrik: "Arduino, AVR & Co" eher besser geeignet..?
»PeterSieg« hat folgendes Bild angehängt:
  • arduino_basic.jpg
github.com/petersieg

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 193

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Januar 2017, 17:22

1024 bytes free. :thumbup: Das erinnert natürlich spontan an den ZX81.
Mit PS/2 Anschluß wird jedenfalls die Tastatur besser sein. :D
Wieviele Zeichen stellt das Display dar?

PeterSieg

Vereinsmitglied

  • »PeterSieg« ist männlich
  • »PeterSieg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 708

Wohnort: Holzminden, 37603

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Januar 2017, 17:46

Glaube 21 Zeichen pro Zeile.
Und 8 Zeilen?

Basic kannt Arrays u. Strings.

Peter
github.com/petersieg

PeterSieg

Vereinsmitglied

  • »PeterSieg« ist männlich
  • »PeterSieg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 708

Wohnort: Holzminden, 37603

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. Januar 2017, 20:20

War bereits bekannt. Ist aber nur Text Emulation! Keine Graphik. Den xbox keyboard hack muss ich mir mal anschauen...

Peter
github.com/petersieg

6

Samstag, 21. Januar 2017, 00:03

Der stm32 kann ja evtl vga Signal rein per Software erzeugen. Damit könnte man evtl Grafik-Basic basteln. Ok, ohne 6502 Emu, aber das muss ja auch nicht sein.

https://www.artekit.eu/vga-output-using-a-36-pin-stm32/

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 193

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. Januar 2017, 09:23

Einen aus lediglich einem Microcontroller aufgebauten Basic-Computer mit VGA, PS/2 Tastatur und eingem an I/O gibt es schon einige Zeit: Colour Maximite

8

Samstag, 21. Januar 2017, 09:42



danach kam sogar noch als Ein-Chip-Version der Micromite - ein Pic32 MX170 (und dessen Nachfolger in SMD):
http://micromite.org/product-category/micromites/

This highly desired new MicroMite MkII offers over double the memory of the original MicroMite; and comes pre-loaded with the latest version of MMBasic.
This is the highly desirable 40MHZ PIC32MX170F256B MicroMite. It offers 58K Flash and 54K Ram (compared to the 150’s 20K Flash and 22K Ram).
»guidol« hat folgende Bilder angehängt:
  • 28-PinMX170-jpg1-300x300.jpg
  • 44-pinPIC_Only2-jpg.jpg
  • 44-pinPIC_Only-jpg.jpg

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 193

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

9

Samstag, 21. Januar 2017, 09:52

Die Maximite/Micromite-Baureihe ist was feines.
Der Colour Maximite mit Tastatur und VGA eignet sich prima zum Rumspielen und Austesten von Hardwaresteuerungen über die reichlich vorhandenen I/Os.
Wenn das Projekt dann ausgereift ist kann man das Programm auf den Micromite schieben, und den in die Steuerung setzen.
VGA- und PS/2-Schnittstelle werden ja dann nicht mehr gebraucht.

10

Samstag, 21. Januar 2017, 13:32

Den Maximite kannte ich nicht. Vielen Dank für den Link!

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich

Beiträge: 3 063

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

11

Samstag, 21. Januar 2017, 13:46

Maximite kann ich sehr empfehlen!

Ich habe folgenden "Nachbau" und kann nur gutes berichten:

https://www.olimex.com/Products/Duino/Du…source-hardware
Link arms, don't make them

12

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:45

»guidol« hat folgende Bilder angehängt:
  • TFTMaxmite.jpg
  • CGCOLORMAX2.jpg

PeterSieg

Vereinsmitglied

  • »PeterSieg« ist männlich
  • »PeterSieg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 708

Wohnort: Holzminden, 37603

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. Januar 2017, 11:37

Moin.

Also Basiccomputer mit AVR's/STM32/PIC gibt es einige.

Ganz alt z.B:
http://www.jcwolfram.de/projekte/avr/chipbasic2/main.php

Die meisten bedingen aber das man AVR/PIC/STM32 programmieren muss und manchmal auch eine Platine benötigt (oder LR aufbauen muss).
Noch dazu ein Monitor (FBAS/VGA) benötigt wird.

Hier (Arduino_Basic) fand ich interessant, das man Arduino und Zubehör für Arduino einsetzen kann = kein Löten sondern zusammen stecken.
Und bei dem OLED dachte ich erst, das werde ich niemals lesen können. War aber sehr angenehm überrascht von dem Kontrast und Lesbarkeit.
Im Prinzip könnte man dazu eine 5x5cm einfachste Platine entwickeln, wo ein Arduino Mini Pro in einer DIL-24 Fassung drauf kommt, das OLED Display
und eine PS/2 Buchse und fertig ist ein winziger Basiccomputer, der eben keinen separaten Monitor braucht.

Aber Vielfalt ist grundsätzlich positiv und für jden ist was passendes dabei.

Hier gibt es z.B eine TinyLisp 'Maschine' die fast gleiche Vorraussetzungen nutzt (Arduino, OLED, PS/2):
http://www.technoblogy.com/show?1GX1

Peter
github.com/petersieg

14

Sonntag, 22. Januar 2017, 21:48

Ich hätte vom Konzept her eher so einen super-billig Rechner interessant gefunden. So in Richtung zx81, aber halt ein Stück moderner halt. Aber beim Rumschauen hab ich mal nirgends eine günstige Tastatur gefunden. Gibt natürlich überall mal günstige ps/2 Keyboards im Abverkauf, aber das ist ja nichts planbares.

15

Montag, 23. Januar 2017, 15:59

Ich hätte vom Konzept her eher so einen super-billig Rechner interessant gefunden. So in Richtung zx81, aber halt ein Stück moderner halt.

Der Duinomite Mini mit VGA-/PS2- und MicroSD Port ist ja nun nicht soo teuer :)
http://www.watterott.com/de/DuinoMite-Mini
»guidol« hat folgendes Bild angehängt:
  • DUINOMITE-MINI-2.jpg

16

Freitag, 11. August 2017, 20:07

Color Maximite

Hallo,

da ich auf der Suche nach einem Basic Board bin, also keinen Emulator bin ich auf den Beitrag gestoßen. Ich habe mal nach dem "ColorMaximite" geschaut weil dieser recht interessant ist. Aber das Bestellen ist leider sehr teuer. Nicht die Platine sondern der Versand ist fast so hoch wie die Platine selber :( Weiß wer wo man den "ColorMaximite" günstiger bestellen kann ? Als Alternative mit den selben Funktionen finde ich nichts.


Danke
Amdi


Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich

Beiträge: 3 063

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. August 2017, 20:17

Hallo,

da ich auf der Suche nach einem Basic Board bin....
[/size]


Dann nimm doch ein Duinomite, ist klasse, habe ich auch. Gibts verschiedene Versionen, aber ich glaube, da gibts nur noch Restbestände.

http://www.watterott.com/de/DuinoMite-Mega

Ansonsten gibts doch diverse CP/M - Lösungen, die im µC laufen. Darauf kannst Du dann ein BASIC-80 oder Nevada Basic verwenden- wobei natürlich hier die Grenzen zur Emulation angerissen werden....

zB

http://petersieg.bplaced.com/avrcpm/avrcpm.html

https://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_CP/M
Link arms, don't make them

18

Freitag, 11. August 2017, 20:28

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guidol« (11. August 2017, 20:35)


Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich

Beiträge: 3 063

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. August 2017, 20:33

Der Link von Guidol ist gut. Das ist sogar der Colour Maximite, der ist wie der Name schon sagt, farbig im Gegensatz zum Duinomite. Aber wer braucht schon Farbe :)

Als lustiges Gimmick kann der Duinomite/Maximite auch Amiga-Mods abspielen.
Link arms, don't make them

20

Samstag, 12. August 2017, 12:06

Ich suche irgendwie falsch :huh: Aber es sollte schon Farbe haben :) Als Vergleich wäre noch AVR-Chip Basic 32 von Jörg Wolfram. Da ist aber die Begrenzung mit 51 Zeilen (wenn ich mich nicht irre) , gut sind schon einige aber .... Ich denke ich vergleiche mal was es so gibt und was für mich passt. Die Eckdaten sind einfach , BASIC als Programmiersprache mit Farbe und Ton. Eine SD zum speichern der Daten (Programme) und einen Videoausgang oder vergleichbares. Eine Schnittstelle das die Möglichkeit besteht einen Joystick oder dergleichen einzubinden. Eine Emulation via PI möchte ich nicht benutzen , wenn auch dieses die flexibelste Lösung wäre.
Hat wer schon Erfahrung mit diversen Alternativen (Programmierung) ?


Danke schon mal für die vielen Links
Andi

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 193

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

21

Samstag, 12. August 2017, 12:55

Mit dem Colour Maximite habe ich schon etwas rumgespielt.
Das Basic ist sehr umfangreich und vorbildlich dokumentiert.
Es hat Möglichkeiten, die ich vorher bei noch keinen anderen Basic gesehen habe, z.B. Interups.
Man kann einem I/O-Ereignis (z.B. Pegeländerung an Pin X) ein Unterprogramm zuordnen.
Tritt das Ereignis ein, wird das Unterprogramm gestartet.
Außerdem ist das Ding ist richtig schnell.
Und es gibt eine Windows/DOS Version des Basic
Damit kann man dann auch schonmal ohne die Hardware was auprobieren.

Thema bewerten