Sie sind nicht angemeldet.

stynx

Vereinsmitglied

  • »stynx« ist männlich
  • »stynx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Wohnort: Kamen-Heeren-Werve

Lieblingscomputer: Apple II, Apple IIgs, Atari ST, Macintosh usw.

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. August 2017, 20:55

Ich baue mir einen Synthesizer

Hallo zusammen,

ich baue mir gerade einen Apple II Synthesizer, der kompatibel zur ALF MC16 ist. Es wird ein Synthesizer mit komplett analoger Klanggenerierung mit 3 Kanälen sein. Sollte dieser Prototyp funktionieren, werde ich eventuell ein paar Platinen produzieren lassen ;-)

Derzeit bin ich noch an dem digitalen Teil und habe dort noch ein paar Probleme. Ich hatte zwar einen Prototypen, der funktioniert hat (ohne analoge Komponenten) aber dort war die Platine dann voll. Die neue Platine ist besser aufgebaut und die Bauteile auch besser positioniert, weshalb ich dir wohl auch den analogen Teil unterbringen kann. Beim anpassen ist aber scheinbar wieder mal eine Leitung oder mehrere Leitungen los gegangen, so dass die Karte derzeit spinnt...

Naja.

Hier zunächst der grobe Aufbau (aus dem Kopf), da ich noch keinen Schaltplan habe.
»stynx« hat folgende Bilder angehängt:
  • ALF_MC96.jpg
  • Bildschirmfoto 2017-07-30 um 14.45.10.png
  • Bildschirmfoto 2017-07-30 um 14.33.58.png
»stynx« hat folgende Dateien angehängt:
  • 8254.pdf (309,35 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. August 2017, 20:58)
  • tlc7226.pdf (1,25 MB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. August 2017, 21:02)
  • ALF MC1 MC16 Manual 1983.pdf (53,44 MB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. August 2017, 12:28)
  • cem3396pdf Kopie.pdf (1,15 MB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. August 2017, 21:00)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »stynx« (8. August 2017, 21:08)


stynx

Vereinsmitglied

  • »stynx« ist männlich
  • »stynx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Wohnort: Kamen-Heeren-Werve

Lieblingscomputer: Apple II, Apple IIgs, Atari ST, Macintosh usw.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. August 2017, 18:15

Derzeitiger Stand...

Zwischendurch hatte ich erfolgreich eine Stimme testen können. Leider kommen derzeit nur Störgeräusche.
Möglicherweise ist wieder eine Leitung im digital-Bereich los gegangen.

Bevor ich eine Platine fertigen lasse, möchte ich zumindest alle Funktionen getestet haben :-)

-Jonas
»stynx« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0477.JPG
  • IMG_0474.JPG

stynx

Vereinsmitglied

  • »stynx« ist männlich
  • »stynx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Wohnort: Kamen-Heeren-Werve

Lieblingscomputer: Apple II, Apple IIgs, Atari ST, Macintosh usw.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. August 2017, 12:32

First test mit 2 Stimmen. Es ist noch nicht perfekt aber nutzbar. Während des Abspielens habe ich ein wenig an den CV für Filter und Pulsweite gespielt :-)

https://soundcloud.com/vintage-micro-mus…-voices-cem3396
»stynx« hat folgende Datei angehängt:
  • MC96_test.ogg.zip (1,74 MB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2017, 16:20)

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 961

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. August 2017, 13:37

First test mit 2 Stimmen.
Klingt doch schon mal ECHT FETT ... ab Sekunde 35 ff. und 50 ff. erinnert mich das fast schon an die alten Kraftwerk-Sounds ... KLASSE! :thumbup:

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich

Beiträge: 3 131

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. August 2017, 16:22

Sehr cool. Vielversprechend. Die Beispiel in den YT Videos zu der Karte finde ich nicht so ansprechend.
Link arms, don't make them

stynx

Vereinsmitglied

  • »stynx« ist männlich
  • »stynx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 937

Wohnort: Kamen-Heeren-Werve

Lieblingscomputer: Apple II, Apple IIgs, Atari ST, Macintosh usw.

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. August 2017, 18:40

Hier noch mehr aufnahmen...

https://soundcloud.com/vintage-micro-mus…apple-ii-analog

Mein Ziel ist es die Qualität der Tongenerierung in der MC16 zu verbessern. Daher setze ich eine 'Endstufe' auf Basis des analogen CEM3396 Synth-voice Chip ein. Die Anpassungen an dem Schaltplan der MC16 halten sich in Grenzen. Trotzdem musste ich die Karte zunächst komplett als Prototyp aufbauen, um die Werte der analogen Komponenten (Transistoren, Widerstände und Kondensatoren) zu testen. Dort haben dich schon eine Menge Abweichungen zum Datenblatt ergeben...

zB. benötigt die Karte statt eine 5nF Kondensators am Eingang des Wellenformers einen 1nF Kondensator. schon bei 2nF ist erst an >1Khz etwas zu hören. Ähnlich sieht es mit den Widerständen aus. Statt mind. 20KOhm (20-512KOhm) beim Wellenformer musste ich 18KOhm verwenden, sonst kommt kein Ton. Zudem wirken sich Toleranzen massiv auf den Klang und die Frequenzbereiche aus. Obendrein sind die CV-Eingänge nicht so schön hochohmig, wie im Datenblatt beschrieben. Naja 3 Tage herumexperimentieren ...

Übrigens sind derzeit alle Register über 8 Adressen erreichbar. (A0-A2, D0-D7, DevSel, R/W) Für die spätere Implementierung werde ich jedoch noch mind. 32 weitere Register für die DACs zur komplett digitalen Steuerung benötigen.

Die Karte benötigt +5V, +12V und -5V. Die endgültige Version der Karte wird aber +12V und -12V verwenden.
Ich muss mal schauen, ob ich nicht alles über einen zentralen 12V -> +/-5V Wandler betreibe...

-Jonas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stynx« (19. August 2017, 18:48)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

ALF-MC16, Apple //, Synthesizer

Thema bewerten