Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VzEkC e. V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

61

Montag, 7. August 2017, 02:38

CDRDAO.
Kenne ich auch ... bin ich aber nicht sonderlich davon angetan ... einfach mal nach "DOSCDRB3.ZIP" googlen ... :tüdeldü: :D :tüdeldü:

  • »Thunder.Bird« ist männlich

Beiträge: 278

Wohnort: Berlin

Lieblingscomputer: Epson HX-20, C116, SX-64, Wii

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 9. August 2017, 16:55

486er habe ich keine mehr...

Aber so PentiumII Klasse etwa, alles in alten vergilbten Towergehäusen,
die ich teilweise schon ausgeschlachtet habe und beinahe ohne hier vorher zu fragen zur BSR (Restehof) gebracht hätte.

Zitat von »Thunder.Bird«

:sfreud: Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben. :prof:

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

63

Samstag, 12. August 2017, 21:28

Kurz zur Info: Bin sehr zufrieden, dass dieser Rechner "am Müllplatz vorbeigegangen" ist ... es geht mit kleinen Schritten weiter ... der Standfuß wurde perfekt ersetzt, als wäre er nie weg gewesen (Herzlichen Dank an Christian!!) ... ;) ... das Netzteil ist geprüft & gereinigt ... Spannungsversorgung ist also gesichert ... die Belüftung funktioniert auch wieder top ... das Netzteil hat heute einen neuen, passenden Axial 12V Lüfter spendiert bekommen ... die "kleine" Modifizierung wurde "zurückgebaut" ... schnurrt wie eine 1!

Das Mainboard ist nun - glaube ich - richtig gejumpert ... der DALLAS-Chip wird erst noch vernünftig gesockelt. Das Dremeln nahe an der Platine möchte ich mir diesmal ersparen ... 1 x kurz "Abrutschen" und tssst ... muss nicht sein.

Gruß,

Erik
»E. Dresen« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170810_191616.jpg
  • 20170812_193837.jpg
  • 20170812_194954.jpg

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich

Beiträge: 666

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 15. August 2017, 20:30

D.h. die Fat16 Beschränkung gilt hier auch? d.h. 2Gb pro Partition?

Hatte noch keinen 2GB USB-Stick hier ... der soll ggf. aber auch gehen. Wenn ich einen hätte, könnte ich es ausprobieren.

Deswegen bestätige ich erstmal nur nur 1GB.


...Wenn ich einen hätte, könnte ich es ausprobieren...

Würde der passen, 2 GB für Deine Versuche? Wenn ja, tritt er eine Reise an... :thumbsup:
»Palky« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2 GB für Werne.jpg

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 15. August 2017, 20:34

Würde der passen, 2 GB für Deine Versuche? Wenn ja, tritt er eine Reise an...
... auf jeden Fall mal ausprobieren ... sehr gerne! :thumbsup:

66

Dienstag, 15. August 2017, 20:34

Hmm, könnte einer auch mal 4GB+ mit Fat 16 unter Dos testen?
Geht ja, zumindest mit NT4.0.

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 336

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 15. August 2017, 23:39

Bei MS-DOS 6.x ist die maximale Partitionsgröße 2 GB, die maximal ansprechbare Plattenbgröße 8GB.
Bei größeren Platten können Partitionen innerhalb der ersten 8GB verwendet werden.

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 16. August 2017, 13:18

Zum Media Vision Thunderboard (ISA 8-Bit) habe ich einen neuen Thread erstellt:

Media Vision Thunderboard (ISA 8-Bit)

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 31. August 2017, 22:51

... bin mal echt gespannt, ob der Rechner gleich funzt ... :tüdeldü: ... schon "ein paar Stunden" Arbeit reingesteckt in diesen Minitower ...
»E. Dresen« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170831_223735.jpg
  • 20170831_223816.jpg

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 7. September 2017, 23:05

*Hauch Leben ein* ... ENDLICH! ... was für ein Motherboard-Gejumpere & Ein-/Ausbau-& Kabel-Gefrickel & Geschraube, bis die Kiste mal endlich booten wollte und jetzt wieder erste Lebenszeichen von sich gibt ... ein ganz neues Netzteil musste auch noch her ... das andere Netzteil war leider doch nicht 100% in Ordnung (keine +/- 12 Volt und 1 x - 5 Volt) an den entsprechenden Kabeln ... keine Ahnung was da alles gebastelt wurde ... war mir sowieso schon extrem suspekt, das alte Teil.

Puuh Leute ... das hat 1 Woche echt meine Nerven *gekostet* ... naja, immerhin wieder ein schöner, recht schneller 486er "back-to-life"... jetzt mal alles ordentlich einbauen ... Soundkarte fehlt noch ... erstmal in Ruhe schauen ... ;)

Noch einen 486er baue ich b.a.w. nicht auf ... falls noch jemand ein Bigtower-Gerippe mit passendem Metallgehäuse und ohne Frontblende gegen Übernahme der Versandkosten sucht ... einfach eine PN schreiben. Das defekte Netzteil gebe ich gratis dazu ...

Gruß,

Erik
»E. Dresen« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170907_222617.jpg

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 13. September 2017, 00:57

Sehr bald ist der echt schöne 486er fertig ... ist doch alles ein bisschen aufwändiger als gedacht ... u. a. neues Netzteil etc. ... die richtige Installation einer Soundblaster AWE64 Value war auch nicht so easy ... fehlt nur noch das CD-ROM-Laufwerk & Treiberinstallation! Ich habe darauf geachtet, nur neuwertige Teile einzubauen ... :D

Vielleicht könnte mir jemand, der das schon mal gemacht hat, einen Tipp geben, wie man die Miles AIL drivers für diese Soundkarte installiert? Der Sound der AWE64 Value ist übrigens wider Erwarten sehr gut ... :thumbsup:

Ach ja ... wieviel MB RAM waren denn damals so für 486er (Prozessortakt 33MHz bis 100 MHz) unter DOS üblich?

Gruß,

Erik
»E. Dresen« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 20170912_030217.jpg
  • 20170912_030253.jpg
  • 20170912_030304.jpg
  • 20170912_030421.jpg
  • 20170913_001015.jpg
  • 20170913_001032.jpg
  • 20170913_001114.jpg

Beiträge: 688

Wohnort: Dresden (nahebei)

Lieblingscomputer: Acorn RISC OS + +4

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 13. September 2017, 14:17

Hübsch geworden.
Das NT sieht vertrauenserweckender aus, als das offene.
Warum ist da jetzt eine Soundblaster drin - die original war doch schick ?

Speicher: Ich würde sagen 2 oder 4 oder 8 MB. Meist wohl 4MB.

73

Mittwoch, 13. September 2017, 14:26

Ach ja ... wieviel MB RAM waren denn damals so für 486er (Prozessortakt 33MHz bis 100 MHz) unter DOS üblich?
Hi !

Mein erster Rechner war damals ein 486 mit 33 MHz - der hatte 4 MB und damit war ich zumindest ne ganze Weile der King :D Irgendwann wurden die dann aber doch gegen 16 MB ausgetauscht (für ein Schweinegeld). Bei einem 486 mit 100 Mhz könnte ich mir auch durchaus noch mehr RAM vorstellen - kommt natürlich auch auf´s Board und die Sockel bzw. die Speichertypen/Module drauf an - sprich - was bekommt man überhaupt noch ...

Edit : Ich seh gerade auf einem der Fotos, das das Board wohl die 72-poligen Steckplätze für PS/2-Module hat ... Theoretisch gut, weil es dafür natürlich Module mit größeren Kapazitäten gibt als bei den 30-poligen SIMM´s -praktisch aber vielleicht ein Problem, weil viele der im Umlauf befindlichen PS/2-Module EDO-RAM-Module sind, die in älteren Boards z.T. nicht funktionieren ...

MfG

Cartouce

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cartouce« (13. September 2017, 14:35)


Nervengift

Anfänger

  • »Nervengift« ist männlich

Beiträge: 57

Wohnort: Haßbergen

Lieblingscomputer: Atari 520ST, Atari Falcon030, Milan040, Firebee, IBM PC XT 5160, Schneider Euro PC

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 13. September 2017, 16:47

Der DX4/100 MHz sollte erst zu Pentium Zeiten gekommen sein. Insofern denke ich, dass das Board sehr wahrscheinlich EDO mögen wird. 8-) Von den PS/2 Simms gab's maximal 256 MB Module, wenn ich mich nicht irre? Vielleicht gab's auch 512 MB Module? Aber das Board muss auch so viel Speicher unterstützen und wenn Du nur MS DOS nutzen willst, sind bei 64 MB eh Ende im Gelände, wenn ich mich nicht irre? Ein alternativer Speichermanager oder DR DOS bzw. Free DOS könnten dann weiterhelfen. Wobei die 64 MB für die Spiele der Endneunziger auch vollkommen ausreichend sein sollten.

75

Mittwoch, 13. September 2017, 17:01

Aber das Board muss auch so viel Speicher unterstützen
Stimmt, da war ja noch was ... Cacheable Area, abhängig vom jeweiligen Chipsatz, glaub ich ... Wenn man mehr Speicher verbaute, wurde die Programm unter bestimmten Umständen langsamer asugeführt ...

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 336

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 13. September 2017, 17:12

Die maximale Kapazität bei 72pol Simms ist 64 MB für single Rank und 128 MB für two Rank Module.
Auf normalen Mainbaords werden nur single Rank unterstützt, also max. 64 MB pro Modul.
Wirklich verbreitet waren aber nur Module bis max. 16 MB.
Alles was größer war kam im Consumer-Bereich eigentlich nicht vor.

Ich hatte seinerzeit auch einer Rechner mit einem Am486DX/4-100.
Das Mainbaord war ein Shuttle HOT-433.
Mit diesem Rechner habe ich den Umstieg von MS-DOS 6.22 nach Windows NT 4.0 vollzogen.
Leider weiß ich nicht mehr, wieviel RAM ich da drin hatte

fritzeflink

Vereinsmitglied

  • »fritzeflink« ist männlich

Beiträge: 927

Wohnort: Schermbeck

Lieblingscomputer: CPU280, Genie IIIs

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 13. September 2017, 17:55

93 hatte ich einen 386er + Copro damit Slackware nicht so langsam war und 4 bis 8MB. 94 kam ein 486er und 95 ein flotteres Board mit AMD 486/80 auf dem dann OS/2 nur noch so flitzte.

Nur mal kurz zusammengefasst, die Computer wurden rotierend weiter genutzt.:

1993 - 386 4-8MB DRDOS, OS/2, Novell-Netware und sonstiges MFM /RLL HD - OMTI Controller
1994 - 486 16-32MB DRDOS, OS/2, ( WIN, Slackware - 0.98 auch schon auf dem 386er , Minix, Coherent, ) harddisks SCSII und Adaptec 15xx Controller
1995 - 486-80 -64MB DRDOS, OS/2 ( WIN, Suse, Netware 4.11)
»fritzeflink« hat folgendes Bild angehängt:
  • hc_2445.jpg
Mit freundlichen Grüßen

fritz

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »fritzeflink« (13. September 2017, 18:12)


E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 13. September 2017, 22:33

Warum ist da jetzt eine Soundblaster drin - die original war doch schick ?

THX! Ja stimmt ... da ich bisher nur die CT1600 verwende (5 x verbaut; keine mehr übrig) ... wollte ich die AWE64 unbedingt mal reinpacken & installieren... hast recht ... höchstwahrscheinlich tausche ich da nochmal aus! ;)

Kompatibel ist sie aber m. E. sehr gut ... mal schauen! Hauptsache läuft erstmal unter DOS und Sound kommt ordentlich raus ... :D

Gruß,

Erik

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 13. September 2017, 22:41

das Board wohl die 72-poligen Steckplätze

Hallo Cartouce,

ja, stimmt auch ... auf dem Mainboard sind Bänke für 30-pin und/oder 72-pin SIMM Module ... 16MB (2 x 8MB) sind momentan in den 72-pin Bänken ... sollte erstmal reichen.

Gruß,

Erik

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 13. September 2017, 22:47

Nur mal kurz zusammengefasst,

... krass ... die Preise damals für zusätzliches RAM ... doppelt so teuer wie das Motherboard!

Gruß,

Erik

fritzeflink

Vereinsmitglied

  • »fritzeflink« ist männlich

Beiträge: 927

Wohnort: Schermbeck

Lieblingscomputer: CPU280, Genie IIIs

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 13. September 2017, 22:56

Nur mal kurz zusammengefasst,

... krass ... die Preise damals für zusätzliches RAM ... doppelt so teuer wie das Motherboard!

Gruß,

Erik


Ja... irgendwie habe ich da auch so meine Zweifel ob der Sinnhaftigkeit meiner damaligen Käufe - ich hatte bei den Jungs aber auch 24h Support. ^^

Heute kann ich einfacher auf Nachhaltigkeit achten und mein Asus M4A77D mit AMD Phenom II 960T ist noch lange schnell genug.
Mit freundlichen Grüßen

fritz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fritzeflink« (13. September 2017, 23:03)


E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 13. September 2017, 23:00

ich hatte bei den Jungs aber auch 24h Support.

Hallo Fritz,

na ... den hast DU doch ganz bestimmt nicht in Anspruch genommen ... :D .

Ich glaube, dass die RAMs damals echt so teuer waren. Ich konnte mir das damals für meinen ersten 386er nicht leisten. Vielleicht hat ja noch jemand Preislisten aus der Zeit ... wäre mal interessant zu sehen.

Gruß,

Erik

P.S.: By the way ... Happy B-Day nachträglich! :)

Beiträge: 688

Wohnort: Dresden (nahebei)

Lieblingscomputer: Acorn RISC OS + +4

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 13. September 2017, 23:44

RAM Preise 1997 - gehobeneres Niveau : IBM F50 Server auf Seite 2 des PDFs 5ter Listeneintrag ...
Klicken und staunen. PC RAM Preise waren aber auch heftig. Kann mich an niemand erinnern, der 16MB auf einem 486er hatte und 386er waren nicht so oft vorhanden. 286 hatten meist 1MB.
Acorn Preise waren so um 300,- DM für das Upgrade auf 4MB. Für den großen Archimedes kam die 4MB Karte 1994 719,- DM. Da ist aber ein zusätzlicher MemoryContoller mit drauf. PC RAMs waren günstiger - bis ca. 2/3 weniger.

Palky

Vereinsmitglied

  • »Palky« ist männlich

Beiträge: 666

Wohnort: Hannover

Lieblingscomputer: IBM, COMPAQ, OLIVETTI, PC10

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 13. September 2017, 23:44

Nur mal kurz zusammengefasst,

... krass ... die Preise damals für zusätzliches RAM ... doppelt so teuer wie das Motherboard!
Gruß,
Erik

Wenn ich so daran denke: Die unglaubliche Erweiterung des PC10 im Jahr 1984 mit einer Filecard 20MB sollte in Hannover bei einem Händler DM 6.000.00 kosten. Allerdings bekam ich sie im Versandhandel aus Frankfurt für nur DM 1.800,00 - was war ich stolz, ?( sie so preiswert zu bekommen...
Dabei war ich der festen Meinung, dass diese 20MB die Krönung wäre und es in den nächsten 10 Jahren nichts besseres geben würde.
Der Wahnsinnssprung, von Daten auf Diskette 360kb speichern zu dieser Festplatte war so gewaltig, es konnte nicht besseres mehr geben.
Wenn ich sodaran denke... :tüdeldü:

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

85

Samstag, 16. September 2017, 03:31

Trotz DoReCo (KLASSE TAG!!! ... nur zuviel Kaffee getrunken) musste ich doch noch etwas (Zuende-)Basteln heute ... CD-ROM LTR-16101B und NEC ND-3500A eingebaut ... Audiokabel angeschlossen ... WER das Lied von 1976 errät (CD von 1999) bekommt von mir eine Kiste Bier ... :D ... das ist mein persönliches "Ritual", wenn ich wieder mal einen DOS-Rechner fertig habe.

:roll2:

So ... noch ein paar Schrauben setzen und dann "Deckel drauf"! :prost:

Gruß,

Erik
»E. Dresen« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170916_030537.jpg

Beiträge: 688

Wohnort: Dresden (nahebei)

Lieblingscomputer: Acorn RISC OS + +4

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 19. September 2017, 11:09

Herzlichen Glückwunsch ! Fehlt noch eine Anwendung ... ;)
Ich finde ja neben DOS auf solchen Rechnern immer GeoWorks Ensemble sehr schön. Nicht weil man es braucht, sondern weil es läuft. Und der StarWriter in entsprechender Ausgabe als Textverarbeitung - und daneben als Gegendemo so eines von den anderen Textmonstern.

Zum Rätsel : Das ist nicht einfach und kann dauen bis hier alle 20000 Lieder, die 1976 erschienen sind, durchgeraten sind. Aber ich tippe mal "Hannes Wader , Hotel zur langen Dämmerung".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThoralfAsmussen« (19. September 2017, 11:17)


E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 19. September 2017, 20:34

Aber ich tippe mal ...

Danke! ;)

Wader ... neee ... ;) ... es ist ein englischsprachiger Song ... mehr wird aber nicht verraten ... lalali ... lalala ...ahaah ...

Was ich darauf installiere ... Anwendungen ... weiß ich noch nicht ... DOS bleibt auf jeden Fall drauf ... bin *Purist*.

Gruß,

Erik

88

Dienstag, 19. September 2017, 20:40

Zitat

bin *Purist*.


Texteditor: copy con dateiname.txt

beenden war, glaube, mit STRG+Z ;-)

Nibble

Schüler

  • »Nibble« ist männlich

Beiträge: 137

Wohnort: Köln (nahebei)

Lieblingscomputer: Immer die aktuelle Baustelle. IBM bis PS/1, Apple bis IIgs und alle Clones mit Slots. C64, plus4, Amiga und noch viele andere.

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 19. September 2017, 20:50

Jetzt aber nicht "Daddy Cool" oder? Bei mir wäre das aus dem Jahr ja eher (Don't Fear) the Reaper :D

Gruss, Nibble

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 19. September 2017, 20:56


Thema bewerten