Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VzEkC e. V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. November 2016, 11:11

Alphatronic P2 - eine Taste geht nicht - so tausche ich ein Element aus, aber wie?

Alphatronic P2 - Tasten gehen nicht - austauschen, aber wie?

Hallo Freunde der alten Kisten;

Viele haben ganz plötzlich mit einigen Tasten ein Problem: Nichts kommt von bestimmten Tasten.
Klar es gibt Haufen von Foren und of gut gemeinte Hinweise wie man sowas behebt: Aber was so
im Netz schwirrt - na ja.

Komme ich konkret zu "meiner Tastatur P2" zurück.
Meine Taste "G" z.B. liefert einfach nichts mehr, die anderen arbeiten offenbar.
Die Taste ist aber ganz wichtig - im MOS, DDT, SID oder andere Programmen.
Die üblichen Punkte wie reinigen der Tastatur, Steckverbindungen prüfen haben
nichts gebracht.

Was aber nun!
Es gibt ja noch eine kleine Software-Hilfe per Treiberaufruf mit einer geänderten
Tastaturtabelle - dann legt man den Ablieferungs-Code (z.B "G" auf eine arbeitende
freie Tastaturposition z.B. auf "F4". Geht aber nur für Softwarekenner.

Auf der Hardwareebene ist es mit etwas Handarbeit möglich, eine andere Taste die doppelt oder
frei ist entnommen wird, durch die defekte Taste (genauer den HALL-Körper) zu tauschen.

Die P2 Tastatur ist von "micro switch" (später Honywell) und enthält HALL-Keys z.B. vom Type "4A3E".
Wer mehr an Infos braucht, bitte hier lesen!

https://en.wikipedia.org/wiki/Hall_effect

https://deskthority.net/wiki/Micro_Switch_SD_Series

Der Ablauf:
Tastatur entnehmen, sowieso reinigen und die Tastenkappen abziehen die man möchte. Einfach geht sowas mit
eine Art Y-Greifer. Wird in der grafischen Industrie benutzt. Klar, alles sehr vorichtig behandeln und vorher
Fotos machen um den Urzustand wieder richtig zusammen bauen!

Hier habe ich einige Bilder beigefügt, wie der Ablauf sein könnte.

Die Tastenkappen der Umgegend sollte angezogen werden. Arbeitraum frei machen!
Dann den Taster auf der Lötseite der Printkarte entlöten. Mit einer Pizette die drei Beinchen
von HALL- Sensor prüfen ob diese frei ist. Die Tastenkörper haben an den Ecken 4 kleine Rasterhaken
aus Kunststoff. Wie kriege ich aber die Dinger vom Trägerblech.

Nun erst überlegen - dann zur Tat. Ich habe mir ein Sonderwerkzeug (aus 1 mm Alu-Blech) für gleichzeitiges
entriegel von zwei Rasterhaken gebaut. Wie das Ding aussieht und der Einsatz ist in den Bildern zu sehen.
Also auf einer Seite sind die Rasterhaken schon über dem Trägerblech. Dann mit einem kleinen Uhrschraubendreher
ganz vorsichtig - bei einigen Versuchen heraushebeln. Ging relativ einfach bei mir.

Nun eine freien Kandidat (key) - ich habe den "x" (Multipikant: Taste hier ganz rechts) wie vor entnommen.
Entweder man setzt dann den ganzen "x" Taster an die Position "G", oder wechselt den eigentlichen HALL-Sensor mit
den drei Beinchen - richtig in den Tastenkörper einstecken. Eine kleine ( oder große) Hürde ist der Einsatz mit
allen drei Beinchen in die Printplatte und dann die Einrastung in das Trägerblech.

Ich habe einen etwas andere Folge gemacht. Erst den ok Hall-Sensor (richtige Seite . Foto vorher) in die

Printplatte einsetzen - ausrichten und dann ganz vorsichtig den Tastenkörper senkrecht runter bewegen. Es muss
der Sensor in dem Schlitz sein und dann die vier Rasterhaken einschnappen. Alles richtig - fast fertig nun.
Jetz noch die Beinchen festlöten. Kontrolliern und die richtgen Positionen der Kappen einfach leicht einsetzen.

So - anschließen POWER ON. War alles richtig - dann herzlichen Glückwunsch (an mich)
bei mir hat alles funktioniert - das "G" ist wieder belebt!

Sowas kann man ja auch bei anderen Tastaturen machen, wenn man nicht einfach eine identische Tauschtastatur hat.
Und klar - nur wer sich solche Aktionen zu traut. Denn "Handwerk ist goldener Boden" - na klar nicht für jeden!

Viel Grüße und Freude
bei den eigenen Überlegungen.

Helwie44
»helwie44« hat folgende Bilder angehängt:
  • P2_Keyboard_keyabzieher.jpg
  • P2_key_remove_TOOL.jpg
  • P2_key_defekt_exchange.jpg
  • P2_work_now_G.jpg

Thema bewerten