Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VzEkC e. V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 076

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. Februar 2017, 17:28

Decstation 5000 booten

Hallo!

Wegen des Frustes mit der Vaxtstaion habe nun eine andere Workstation vom Workstation-Stapel genommen, eine DECstation 5000.
Diese mag wenigstens mit dem Terminal sprechen.
Leider bootet sie nicht, oder ich bin unfähig dazu.

Da die DALLAS-Batterie wohl leer ist, hat sie den Boot-Pfad vergessen (siehe printenv-Antwort).

Mit "boot channel/drive -a" sollte sie booten.

ich habe boot 3/rz5 -a" probiert, dabei tackert das Diskettenlaufwerk. Ich habe boot 3/rz{x} mit x=0,1,2,3,4,6,7,8,9) probiert, aber auch dann läuft die HDD nicht an.

Gruß
Stephan
»Toshi« hat folgendes Bild angehängt:
  • boot.jpg
Link arms, don't make them

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Toshi« (11. Februar 2017, 17:40)


Schroeder

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 163

Wohnort: Haltern am See

Lieblingscomputer: Mein erster 286er von 1988, läuft immer noch.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Februar 2017, 17:55

Was gibt dir denn ein "show device" aus?

SRM Console -> DEC-Unix installiert?

Gruss,
Peter

Schroeder

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 163

Wohnort: Haltern am See

Lieblingscomputer: Mein erster 286er von 1988, läuft immer noch.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. Februar 2017, 17:56

Ein "show boot*" mal hinterher.

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 076

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. Februar 2017, 18:09

show kennt er nicht.

aber mit boot 3/rz2 (ohne -a) bootet er. Es ist ein netbsd 1.6 installiert. Aber ein sehr rudimentäres system. Noch nicht mal manpages sind installiert. Und kein editor (den ich kenne). Interessanterweise will er kein passwort und startet eine "sh"-shell.
Link arms, don't make them

Schroeder

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 163

Wohnort: Haltern am See

Lieblingscomputer: Mein erster 286er von 1988, läuft immer noch.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. Februar 2017, 18:32

Stimmt, schreibe schon SRM Console :tüdeldü:

Du kannst aber zwischen den Konsolen wechselen.

DEC5000 und NetBSD? Hast du den Peter Sieg daran gelassen ;)

Gruss,
Peter

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 076

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Februar 2017, 18:42

Ehrlichgesagt weiß ich nicht, woher ich das Ding habe. Von Peter aber nicht.
Leider ist das System nur read-only gemounted, und auf die /etc/fstab habe ich keine Berechtigung. Darüberhinaus hab ich auch gar keinen Editor....
Hast Du ein adäquates System für das Gerät?
Link arms, don't make them

Schroeder

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 163

Wohnort: Haltern am See

Lieblingscomputer: Mein erster 286er von 1988, läuft immer noch.

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. Februar 2017, 18:59

Dann warte mal bis Peter sich meldet, der hat meine ich eine 5000er mit NetBSD installiert.

Ein DECUnix habe ich auch nicht, nur VMS.

Gruss,
Peter

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 076

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Februar 2017, 19:14

ich glaube, da geht nur die Netzwerkinstallation. Da werden nur sehr wenige exotische CDROMs unterstützt.
Link arms, don't make them

Schroeder

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 163

Wohnort: Haltern am See

Lieblingscomputer: Mein erster 286er von 1988, läuft immer noch.

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. Februar 2017, 19:26

Hmm,

leihweise könnte ich dir ein RRD42 oder ähnlich schicken.

Gruss,
Peter

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 076

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Februar 2017, 21:44

Ich hab mal ein Bild gemacht vom Bootvorgang Netbsd. Es kommt nur eine Shell, kein Login Prompt und ich kann ausser ls nicht viel machen, Recht um Dateien anzusehen hab ich auch nicht. Ein Editor scheint auch nicht vorhanden zu sein.
Hilft nur die Neuinstallation?
Jedenfalls läuft die Kiste.
»Toshi« hat folgende Bilder angehängt:
  • start0.jpg
  • start1.jpg
Link arms, don't make them

Beiträge: 622

Wohnort: Dresden (nahebei)

Lieblingscomputer: Acorn RISC OS + +4

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:58


Schroeder

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 163

Wohnort: Haltern am See

Lieblingscomputer: Mein erster 286er von 1988, läuft immer noch.

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. Februar 2017, 16:28

Ich hab mal ein Bild gemacht vom Bootvorgang Netbsd. Es kommt nur eine Shell, kein Login Prompt und ich kann ausser ls nicht viel machen, Recht um Dateien anzusehen hab ich auch nicht. Ein Editor scheint auch nicht vorhanden zu sein.
Hilft nur die Neuinstallation?
Jedenfalls läuft die Kiste.


Ein netter Tip aus einem Nachbarforum wie due aus dem NetBSD singeluser rauskommst:

Zitat


cat /etc/fstab ..sollte anzeigen was es für Filesysteme gibt.
mount -u -o rw -
passwd root ..und neues rootpasswd vergeben..

dann evtl

fsck -y /
fsck -y /var
fsck -y /usr

..usw, je nach dem was es für Filesysteme gibt.

Am Schluß CTRL-D um den singleuser Mode zu beenden und in den multiuser zu booten.

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 197

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

13

Montag, 20. Februar 2017, 18:53

Nanu, man kann ein neues Root-Passwort vergeben, ohne das alte zu kennen ?!
Man lernt ja nie aus....

PeterSieg

Vereinsmitglied

  • »PeterSieg« ist männlich

Beiträge: 2 710

Wohnort: Holzminden, 37603

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. Februar 2017, 19:42

Das man in einer shell landet mit root rechten liegt unter anderem daran das:
  • Man kein root passwort vergeben hatte
  • Man noch kein Multiuser-Boot aktiviert hatte
  • Durch einen Fehler die Installation noch nicht fehlerfrei abgeschlossen hatte
Ich mir auch schon mal passiert. Wollte X11 installieren. Ist abgebrochen. Dann muss man trotzdem noch die Entkonfiguration machen.
Dort kann man root password setzen und kann dann auch Multiuser-Boot aktivieren. Wenn man das nicht macht, kommt man in eine root shell.

Idealerweise sollte man um sicher zu gehen komplett neu nach Anleitung NetBSD installieren.
Man kann natürlich auch so versuchen das vorher versäumte nach zu konfigurieren.. ist aber müssig.. habe ich so noch nicht gemacht.

Peter
github.com/petersieg

Ähnliche Themen

Thema bewerten