Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VzEkC e. V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hexagon

Vereinsmitglied

  • »hexagon« ist männlich
  • »hexagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 549

Wohnort: 64653 Lorsch

Lieblingscomputer: C64, Amiga, Apple

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Mai 2017, 13:04

Joystick Competition Pro - Original oder Fälschung?

Beim Reparieren meiner Competition Pro Joysticks sind mir 2 Stück untergekommen die unbespielbar waren. Kein Feeling, schwergängig. Also das Ganze mal zerlegt:



Links einer der in Ordnung ist. Achse ist federgelagert. Einwandfrei. Rechts ein Problemkandidat. Achse ist durch eine Gummimanschette gesteckt, diese ist im Laufe der Jahre hart geworden. Schrott.

In der Mitte die ausgebaute Achse mit gestecktem Gummi aus dem zweiten Problemstick. Ist euch sowas schonmal untergekommen?
Sind die Joysticks mit den gummigelagerten Achsen Fälschungen oder lediglich "Fertigungsoptimierungen"?

Andreas

P.S.: Mit zuviel Zeit und einem 3D-Drucker wäre ein Umrüstkit denkbar. War nur so ne Idee, mir fehlt beides. :)

P.S.2: Die beiden Joysticks auf dem Bild unterscheiden sich auch bei den Feuerknöpfen. Die alten Competition Pro hatte da Federzungenschalter, die neueren ebenfalls Schnappschalter. Ich hab ehrlichgesagt die alten lieber gemocht.

horniger

Vereinsmitglied

  • »horniger« ist männlich

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Lieblingscomputer: CTM 70, CTM 9032, TA 1000

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Mai 2017, 13:30

mein erster Competition Pro hatte auch Federkontakte (für Knöpfe und den Stick) und auch eine Gummilagerung.
Der Stick war aber *SCHAWRZ*, die Knöpfe ROT.

offiziell gekauft - also glaube ich, dass es ein Orginal ist...

bei wiki wird auch die Gummimanschette erwähnt.
-------------------------------------------------------------------------------
Suche alles von CTM (CTM 70, CTM 9032, CTM ...)
und MDT (Mittlere Datentechnik ) u.a. von Triumph Adler (Taylorix)
(TA 10, TA 20, TA 100, TA 1000, TA 1069, TA 1100, TA 1600, M32, ...)
-------------------------------------------------------------------------------

Beiträge: 688

Wohnort: Dresden (nahebei)

Lieblingscomputer: Acorn RISC OS + +4

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Mai 2017, 16:51

Ich habe sowas mal von einem Erstbesitzer übernommen, der in den 90ern dazugekommen ist; sollte also eigentlich schon original so gebaut worden sein.
Gummipuffer und Federkontakte (die bei einem Feuerknopf sogar angenehmer sind als Mikroschalter).

Den Puffer bekommt man sehr brauchbar "aufgearbeitet", wenn man ihn mit Gummipflegemittel (als Autozubehör preisgünstig zu bekommen) großzügig einreibt und dann für einen Tag in einer Plastik/Alufolie einwickelt.
Danach war meiner wieder OK. Problematischer ist anscheinend, daß die schneller oben im Gehäuse ausbrechen, als die gefederten Pendants.
»ThoralfAsmussen« hat folgende Bilder angehängt:
  • joyfront.JPG
  • joybottom.JPG

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Mai 2017, 19:59

Empfehlung: Das hier ist ein tolles Teil ...

https://icomp.de/shop-icomp/de/shop/prod…-pro-retro.html

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich

Beiträge: 3 362

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Mai 2017, 20:15

Kann ich bestätigen. Ist gefühlt ein wenig härter als das Original, aber nicht schlechter.
Link arms, don't make them

E. Dresen

Vereinsmitglied

  • »E. Dresen« ist männlich

Beiträge: 1 125

Wohnort: Werne

Lieblingscomputer: C64, IBM PC-kompatible Rechner, Apple IIe

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Mai 2017, 21:06

Kann ich bestätigen. Ist gefühlt ein wenig härter als das Original, aber nicht schlechter.

:thumbup: ... dito.

7

Montag, 21. August 2017, 13:49

Empfehlung: Das hier ist ein tolles Teil ...

https://icomp.de/shop-icomp/de/shop/prod…-pro-retro.html
Ich meine wenn man gebraucht schon fast soviel bezahlt ist der Preis und die Quallität schon top.
Habe 2 USB version und eine mit dem Anschluss für den C64, Amiga usw...
Vorteil hier, Garantie und neu ..... Wollte aber dennoch n gebrauchten mal kaufen um n vergleich zu haben. Damals hatte ich nur Competition Pro in allen farben und größen.
War einfach n klasse Teil, obwohl ich jetzt in einem anderen Forum gelesen habe das es da noch n top teil gab, der in Italien auf FB auch gefakte wird.

Thema bewerten