Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VzEkC e. V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 362

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. August 2017, 16:08

-5V aus +/-12V,+5V erzeugen

Hallo!

Ich habe hier ein Netzteil 5,12,-12V und brauche zusätzlich -5V (ich weiß nicht welche Stromstärke, ist für den GTAC Apple II Clone, ich gehe davon aus, wenige 100mA)

Hätte hier sowas gefunden:

https://www.conrad.de/de/dcdc-wandler-pr…-x-1086520.html
(teuer), oder ginge auch ganz einfach ein 30 cent 7905 http://cdn-reichelt.de/documents/datenbl…S7900%23TSC.pdf den ich mit den -12V füttere? Lt. Datneblatt darf die Eingangsspannung -35 Volt sein.

Gruß
Stephan
Link arms, don't make them

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 336

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. August 2017, 16:14

Wenn das vorhandene Netzteil genug Reserve auf der -12V Leitung hat, würde ich da einfach einen 7905 dranhängen.
Keine Ahnung, was Du mit -5V versorgen mußt, aber gewöhnlich braucht man da nur wenige mA.
100nF am Ausgang nicht vergessen. Und auch dran denken, daß die Pinbelegung des 79xx anders ist, als die des 78xx.

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 362

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. August 2017, 16:48

aber gewöhnlich braucht man da nur wenige mA.



Ich glaube, beim Apple 2 ist das nur für einen Opamp im Kassetten-Interface. Und es liegt an den Slots an, daher ist nicht ausgeschlossen, daß es auch Karten gibt, die das gern haben wollen. Der nackte A2 - Klon läuft auch ohne.
Link arms, don't make them

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 692

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. August 2017, 16:58

Moin,

ich hab noch ein Meanwell RQ-xx mit +/-5V und +/-12V bei mir rumliegen.
Du hast wahrscheinlich ein RT-65, wenn du willst koennen wir bei Gelegenheit tauschen.

Seit mein Nascom-1 ohne -5V auskommt reichen mir 5V, +/-12V ist nur für die V24.
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

5

Sonntag, 20. August 2017, 16:59

Wenn das vorhandene Netzteil genug Reserve auf der -12V Leitung hat, würde ich da einfach einen 7905 dranhängen.

Der 79xx ist negativ, wenn man den an -12V hängt macht der 7905 daraus +5V ;-)

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 336

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. August 2017, 17:14

Nein.

7

Sonntag, 20. August 2017, 17:32

Stimmt, sorry, invertierend waren die Schaltwandler...

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 362

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. August 2017, 18:45

Moin,

ich hab noch ein Meanwell RQ-xx mit +/-5V und +/-12V bei mir rumliegen.
Du hast wahrscheinlich ein RT-65, wenn du willst koennen wir bei Gelegenheit tauschen.

Seit mein Nascom-1 ohne -5V auskommt reichen mir 5V, +/-12V ist nur für die V24.


Danke. Meinst Du das: http://www.ebay.de/itm/RQ-50B-Pwr-sup-un…O8AAOSwz71ZRJJX

Wußte gar nicht, dass es die auch als Quad Power Version gibt (die hat Reichelt nicht lagerhaltig). Gut zu wissen.
Link arms, don't make them

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 692

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. August 2017, 21:43

Danke. Meinst Du das

Ob A oder B am Ende weiss ich von hier aus nicht. Und ich habe es nicht über Ebay, aber der Preis liegt in der gleichen Region.

Wußte gar nicht, dass es die auch als Quad Power Version gibt (die hat Reichelt nicht lagerhaltig).

Sowas suchst du am besten zuerst beim Hersteller, danach suchst du den Lieferanten.
Reichelt, Conrad und Konsorten haben "nicht" viel am Lager. (Das "nicht" ist relativ gemeint.) Und davon auch nur das was verkaufbar ist.
Mouser, Digikey, Farnell und ähnliche sind deutlich besser sortiert, aber auch i.a. etwas teurer.
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

lost-bit

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Wedel

Lieblingscomputer: Atari ST, SGI Octane

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. August 2017, 14:35

Moin moin,

da ginge auch ein kleiner DC/DC Zuckerwürfel: z.B. Recom RI-1205S (Reichelt) Der erzeugt aus 12V 5V galvanisch getrennt. Dann die 5V-Seite umgekehrt anschliessen, auf Eingang und Ausgang noch einen Kondensator und schon gibt es -5V mit ca. 400mA aus dem "kräftigen" 12V-Rail mit kaum Wärmeentwicklung ;-)

Toast_r

2. stellvertr. Vorsitzender

  • »Toast_r« ist männlich

Beiträge: 4 336

Wohnort: 51.32,6.48544

Lieblingscomputer: CBM 720

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. August 2017, 15:20

Sollte funktionieren, aber warum soviel Geld ausgeben, wenn es ein 7905 für nichtmal 40 cent auch tut?

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich
  • »Toshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 362

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. August 2017, 18:59

Macht die galvanische Trennung nicht evtl. Probleme, weil der OPV sicher erwartet, daß die Eingangsspannungen einen Massebezug haben?
Es ist sicher möglich, den galvanisch getrennten Ausgang auf die gemeinsame Masse zu legen, oder?
Link arms, don't make them

funkenzupfer

Z80 Versteher

  • »funkenzupfer« ist männlich

Beiträge: 692

Wohnort: in der Nähe von 51°04'27.3"N 6°28'02.3"E

Lieblingscomputer: Video Genie System EG3003

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. August 2017, 20:05

Es ist sicher möglich, den galvanisch getrennten Ausgang auf die gemeinsame Masse zu legen, oder?

Auf jeden Fall. Musst du sogar fuer die genannte Situation.
Sonst wuerdest du zwischen dem Eingangs-GND und der Ausgangs-GND/5V nichts oder nur Bloedsinn messen.
;------------------------------------
;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
(aus: IBM BIOS Source Listing)

lost-bit

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Wedel

Lieblingscomputer: Atari ST, SGI Octane

  • Nachricht senden

14

Montag, 21. August 2017, 21:45

genau, es muss verbunden werden...

in etwa so:


Joe_IBM

Vereinsmitglied

  • »Joe_IBM« ist männlich

Beiträge: 692

Wohnort: nahe Wittlich

Lieblingscomputer: Apple ][, IBM System/3

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. August 2017, 23:27

Der nackte A2 - Klon läuft auch ohne.
Was hat der Klon denn für ein RAM? Die 4116 vom Original brauchen nämlich -5 Volt, und mein Kontron reagiert ziemlich drastisch auf die fehlenden -5 Volt. Sieht aus wie ein schlimmer Speicherfehler. Von daher gehe ich davon aus, das der Apple II die -5 Volt benötigt. Exotische Klone können natürlich anders bestückt sein, alles was dem Apple II sehr ähnlich ist, braucht imho auch die -5 Volt.

Gruß, Jochen

Thema bewerten