Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VzEkC e. V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. Februar 2016, 08:09

FriendUp Amiga OS off the future?


https://www.youtube.com/watch?v=T7Kng6icsbY

Was haltet Ihr so von FriendUp, dem neuen OS mit Amiga Wurzeln?
https://www.youtube.com/user/baggacfreaks <- mein Youtube Kanal

Toshi

Vereinsmitglied

  • »Toshi« ist männlich

Beiträge: 3 356

Wohnort: Oedheim/BaWü

Lieblingscomputer: Sage II

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Februar 2016, 17:47

Hm. Für mich persönlich, ich mag das AmigaOS für die alten Kisten so wie es ist.
Auf ner neuen Maschine mag ich ein Betriebssystem, was unauffällig und fehlerarm tut was es soll (Linux,Windows,...). Für mich nicht so spannend.
Link arms, don't make them

Dr.Zarkov

Vereinsmitglied

  • »Dr.Zarkov« ist männlich

Beiträge: 2 520

Wohnort: Moers

Lieblingscomputer: Es gibt so viele schöne Rechner, wer will sich da entscheiden?

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Februar 2016, 20:50

Ich habe die Vorstellung von FriendOS in Amsterdam beim dortigen 30 Jahre Amiga Event gesehen. Ich halte es für Kappes. Das hat mit Amiga rein gar nichts zu tun, und ich sehe auch anderweitig keine passende Marktlücke.

4

Freitag, 5. Februar 2016, 16:13

Ich bin auch gespannt und am abwarten was die erste Installtion dann mal zeigt. Sowas steigt und fällt mit den Anwendungen und wie aktiv die Entwicklung ist.
https://www.youtube.com/user/baggacfreaks <- mein Youtube Kanal

5

Samstag, 6. Februar 2016, 17:36

Hi baggacfreak
Wenn ich das richtig gelesen habe auf Amgaworld.net ist dies das Kickstarter Projekt "FriendUP at Kickstarter" wo die Finanzierung fehlgeschlagen ist:
Die Finanzierung dieses Projekts wurde nicht bis zum Zieldatum am August 4, 2015 erreicht.
Von daher denke ich, das es mit diesem Projekt nicht weiter geht.
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, AmigaOne

Murmel

Anfänger

  • »Murmel« ist männlich

Beiträge: 52

Wohnort: München

Lieblingscomputer: Amiga

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Februar 2016, 01:28

Naja kein Wunder das das gescheitert ist, und zwar ganz schön erbämlich mit 55.000 zu den geforderten 2.000.000 :D
Ist aber auch kein Wunder, haben ja auch nichts vorzuzeigen.

Dr.Zarkov

Vereinsmitglied

  • »Dr.Zarkov« ist männlich

Beiträge: 2 520

Wohnort: Moers

Lieblingscomputer: Es gibt so viele schöne Rechner, wer will sich da entscheiden?

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Februar 2016, 08:14

Auf der Show in der Amsterdam war das der erste Vortrag, und leider auch mit Abstand der Längste. Totlangweilig, viel zu lange Vortrag. Der Gipfel war, als er dann das Publikum angeschnauzt hat, weil sie zu laut sind, und wer nicht interessiert ist, soll raus gehen. Nur war die Amiga-Messe nur in dem einen Raum plus einem Zelt, die Leute sind auch wegen Amiga gekommen, nicht wegen einem OS, dessen Nutzen sehr zweifelhaft ist. Bill McEwen hatte vor 15 Jahren mit Taos basiertem "Amiga Everywhere" und d'Amiga etwas ähnliches probiert und ist damals kläglich gescheitert. Heute ist der mobile Markt fest in der Hand von Android, andere Geräte wie Fernseher arbeiten mit Linux. Mit einem Wisch hat man ein Video vom Smartphone auf den Fernseher übertragen, das funktioniert bereits bestens zusammen. Die Cloud ist ebenfalls bereits erfunden worden und wird genutzt. Dieses FriendOS kommt einfach mindestens 15 Jahre zu spät. Und warum er ausgerechnet Amiga-User damit ansprechen will, ist auch unverständlich. Vielleicht weil Amiga-User als leichtgläubig gelten, und viel Geld für alles ausgeben, wo Amiga draufsteht? Wie sein Kickstarter zeigt, offensichtlich nicht. Selbst die 55.000 norwegischen Kronen (immerhin 5.700 Euro) sind schon überraschend viel.

8

Sonntag, 7. Februar 2016, 11:12

Irgendwas müssen aber die beiden Amigaleute aus England dran finden. Sonst würden die ja nicht einsteigen?!? Oder sind die so abhängig vom Geld?
https://www.youtube.com/user/baggacfreaks <- mein Youtube Kanal

Dr.Zarkov

Vereinsmitglied

  • »Dr.Zarkov« ist männlich

Beiträge: 2 520

Wohnort: Moers

Lieblingscomputer: Es gibt so viele schöne Rechner, wer will sich da entscheiden?

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Februar 2016, 11:26

Wenn ich sehe, was Pleasance in den letzten Jahren so gemacht hat, würde ich mal fast sagen ja. Vielleicht ist er aber auch wirklich überzeugt, die beiden hatten sich auf besagter Show in Amsterdam kennen gelernt.

  • »dr.zeissler« ist männlich

Beiträge: 1 404

Wohnort: Heringen

Lieblingscomputer: Schneider Tower AT

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. Februar 2016, 11:33

Für mich ist AMIGA KS/WB 1.3, daher verwende ich ausschließlich das.
Retro-Gamer :)

Murmel

Anfänger

  • »Murmel« ist männlich

Beiträge: 52

Wohnort: München

Lieblingscomputer: Amiga

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Februar 2016, 11:53

Das Problem ist doch das immer wieder das versucht wird den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die glauben immer noch daran das
man mit dem Namen Amiga die grosse Kasse machen kann. Das da draußen hunderttausende Geld für nix Spenden.

Hier ein gescheiterter Versuch von AmigaInc mit dem Retro Infinity Player. Wer sich das Video anguckt sieht nur schlechte Bildchen und ich
frage mich ob die Überhaupt die Rechte an den Bildern im Vid haben. https://www.kickstarter.com/projects/186…infinity-player

Nach der gescheiterten Kickstarter-Kampange ist die gegründete Tochterfirma Retro Inc. Tod, und die Dame die im Video spricht war kurze
Zeit Manager oder CEO von beiden Firmen, und sie ist oder wurde gegangen mit dem Tod des Kickstarterprojektes.

Und Pleasance ist für mich nichts weiter als ein Schaumschläger. Der hatte schon damals große Reden geschwungen und Interwiews gegeben das er Commodore
übernehmen wollte, hatte nur nie wirklich das Geld dazu.

12

Sonntag, 7. Februar 2016, 15:55

Interessante Informationen und da zeigt sich wieder einmal, dass man Alles im Netz hinterfragen sollte. Mal schaun ob es irgendwann mal auch eine offene Demo gibt.
https://www.youtube.com/user/baggacfreaks <- mein Youtube Kanal

Ähnliche Themen

Thema bewerten