Schmutzfink-Diskette?

  • Hallo,


    ich hab in letzter Zeit ein paar ältere Disks eingelesen, alles am C64 mit 1541 Laufwerken. Dabei hatte ich den Eindruck das das Laufwerk extrem schnell verschmutzt, und ich doch ab und an man mit Isopropanol über den Kopf drüber muss.


    Was habt ihr da so Erfahrungen? Kann es sein das es einzelne alte Disks gibt die vielleicht durch übermäßige Verschmutzung auffallen?


    Und wie wahrscheinlich ist es das Disks nicht mehr zu formatieren gehen, also auch nicht nach mehreren Versuchen, und das Laufwerk immer in einen Fehler läuft?


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    ich habe schon einige Disketten gehabt, wo die Beschichtung abgeblättert ist. Auch "fleckige" Disketten (Schimmel?) hatte ich schon. Dumm ist,
    wenn man den Schimmel nicht sieht, weil nur ein kleiner Teil der Disk durch das Langloch sichtbar ist.
    Bei diesen Kandidaten ist der Kopf sicher schnell dreckig.


    Von meinen 3.5" HD (ab Mitte 90er, eigene, immer trocken in der Wohnung gelagert), funktioniert mitlerweile ein Drittel nicht mehr.... Neulich einen großen Teil formatiert und dabei festgestellt, das so viele nicht mehr gehen wollen....

  • Ich hatte neulich auch mal so einen Fall.
    Bei einem Stapel Disketten, den ich eingelesen habe, war eine dabei, die die Köpfe richtig vollgesaut hat.
    Nach ein paar Spuren ging nix mehr.


    Dummer weise habe ich die Disketten mit meinem Proxa 7000 eingelesen.
    Dessen Aufbau ist dem 8296-D sehr ähnlich.
    Um da an die Laufwerke zu kommen, muß man 'ne ganze Menge zerlegen.
    Da muß ich mir noch was besseres einfallen lassen.
    Vielleicht 'ne SFD-1001 mit hochklappbarer Platine umbauen...


    Es gibt ja immer wieder Disketten, bei denen man schon weiße Ränder auf der Oberfläche sieht.
    In solchen Fällen öffne ich die Hülle und nehme die Magnetscheibe raus.
    Die reinige ich dann in einer Mischung aus Wasser, Isopropanol und etwas Spülmittel mit einem weichen Schwamm.
    Dann mit einem weichen fusselfreien Tuch (Mikrofaser) abtrockenen und noch einige Minuten akklimatisieren lassen.
    Zum Schluß wieder in eine saubere Hülle eingelegt.
    Mit der Methode habe ich recht gute Erfahrungen gemacht.
    Diese Disks verwende ich danach aber nicht mehr, die Methode verwende ich nur zum Auslesen.


    Disketten, die sich nicht mehr fehlerfrei formatieren lassen, sind mir auch immer wieder mal untergekommen.
    Manchmal hilft es, die auf einem ganz anderen System zu formatieren (GCR <-> MFM).
    Danach kann es sein, daß es wieder klappt.
    Ich habe auch schonmal gelesen, daß man solche Disks mit einem Bulk Eraser (starker Magnet) wieder brauchbar machen kann.

  • Das mit dem starken Magneten kann ich bestätigen.


    Ich kannte allerdings auch mal jemand, der hatte es nötig, in seine Diskettenboxen starke Elektromagneten drumherum einzubauen...

  • Bezüglich Magneten habe ich früher nen Lautsprechermagneten, der immer hinten am Chassis befestigt war, genommen. Bezüglich verschmutzung sind mir leider so einige Disks untergekommen, deren Beschichtung nach einem Ausleseversuch sich am S/L Kopf des Laufwerks massiv angesammelt hat.... putzen, putzen, putzen und hoffen, das man nicht allzuviele Disketten dieser vergammelten Sorte hat.

  • Ok, das mit dem Magneten klingt spannend. Hat jemand Erfahrungen oder eine Tip, welchen man nehmen soll?


    Möglichst einen sehr starken, dann bist Du bzw. Dein HSM schnell und schmerzlos bei den Engel - die warten auf Dich...oder mich :D:thumbsup:

  • Dieses Problem hatte ich auch vor kurzer Zeit. Das waren noch originalverpackte Leerdisketten von SKC. Wollte ich zum ersten Mal formatieren und hatte dann anschließend richtige Rillen in der Magnetoberfläche. Und der Kopf der 1541 II war total verschmutzt.

  • Dieses Problem hatte ich auch vor kurzer Zeit. Das waren noch originalverpackte Leerdisketten von SKC. Wollte ich zum ersten Mal formatieren und hatte dann anschließend richtige Rillen in der Magnetoberfläche. Und der Kopf der 1541 II war total verschmutzt.


    DEL

  • Interessant, offenbar geht es nicht nur mir so. Manche Disks sind einfach zum Aussortieren. Die Sache mit dem starken Magneten finde ich auch interessant. Und ja, ich hab das was. NdFeB, hinreichend gross. Gleich mal ausprobiert. Hab aber nicht geholfen. Aber vermutlich war meine Versuchsreihe zu klein (n=1 :) ), ich denke das muss ich weiter verfolgen. :)


    Andreas