360kB Floppy sterben?

  • Hallo, ich habe in letzter Zeit ein eigenartiges Phenomen:


    Nachdem ich viele Disketten formatiert / geschrieben habe fallen meine 5.25-DD-Laufwerke aus!
    Erst das Teac-Laufwerk in mein 386er, dann das BASF und nun schon das zweite Tandon im IBM XT.
    Bei mir stapeln sich nun die defekten DD-Laufwerke :(


    Die Drives melden immer Sektor nicht gefunden oder beim formatieren Spur 0 fehlerhaft.
    Reinigung der Köpfe bringt keine Verbesserung, Drehzahl stimmt.


    Hat Jemand ähnliche Probleme festgestellt?


    Christian

  • Das Spur 0 Problem kenne ich. Es kann sein, dass diese Fotodiode verdreckt ist. Ich kenne das Problem eher von kaputten Disketten, meine beiden 360K Laufwerke machen nach wievor. Aber ewig wird das natürlich nicht so weiter gehen.

  • Also ich würde mir neben dem Kopf auch die Elektronik bzw. Platine mal genauer anschauen. Auch wichtig ist die Mechanik - die Schlitten und falls vorhanden, Verzahnungen mit etwas Silikonspray leichtgängig machen/halten.


    Bei mir waren's entweder dreckige Köppe oder ein Bauteil das irgendwann bei "Betriebstemperatur" nicht mehr wollte :-/ dass dann zu finden...immer die Kondis, Elkos und in seltenen (alten) Fällen auch Tantals prüfen.


    Grüße,
    Marcus

  • Die Tandon-Laufwerke haben keine Fotodiode, sondern einen Taster. Das ist so stabil gebaut - da kann sich nichts dejustieren...
    SMD-Elkos sind in diesen alten Laufwerken nicht. Die SP/2-Floppys kann man immer sehr gut durch SMD-Elko-Tausch wieder beleben - son konnte ich schon etwa 7-8 Floppys retten!


    Das BASF-Laufwerk (war mal aus einem PC10) konnte ich durch Kopf-Reinigung wieder zum Leben erwecken.
    Vielleicht ist der Kopf durch das formatieren der vielen alten Disketten verschmutzt worden.
    Nach der Reinigung konnte ich noch mal 30 Disks problemlos formatieren.


    Von den Tandon-Laufwerken hab ich nun schon 4 Stück, die alle prinzipiell laufen, aber trotz gründlicher Reinigung immer div. Fehler haben.
    ...und zwei halbhohe Teac Laufwerke hab ich auch noch, die trotz Reinigung Probleme machen.


    Christian

  • Passiert das immer im/am selben Rechner? Was ist mit der 12V-Versorgung des Netzteils? Kann man den Floppycontroller mal tauschen?

  • Hi, die Tandon Laufwerke habe ich an mehreren XTs getestet.
    Aber das Laufwerk was jetzt auf einmal Probleme hatte, geht nun wieder.
    Ich hab noch mal den Kopf gereinigt und einige Disketten waren wohl auch mangelhaft - da konnte man auch schon Ringe auf der Oberfläche sehen.
    Im moderneren Laufwerk im 386er liefen die llerdings trozdem...


    Ich hab die optisch schlechten Disks malentsorgt.
    Was die anderen Tandon Drives haben muss ich noch mal untersuchen.