Ersatzakku oder Zellentausch Laptop Akku Siemens Nixdorf PC 8810/16 ( PC 17 )

  • Hallo!


    Nachdem der Akku des Siemens Nixdorf Laptops 8810/16 (PC 17) sich zunächst zäh und lebenwillig gab, hat er nun doch beschlossen, zu sterben. :(


    Es geht um einen 12V 4000 mAh Akku, also 10 Zellen NiCD. Ich geh mal davon aus, dass die Zellen inline gelötet sind, was ich mit meinen Mitteln aktuell nicht kann (hab keinen starken Kolben mit Hammerspitze).


    Hab also 2 Firmen wegen Zellentausch angefragt und eine Absage und eine Antwort bekommen, wo ich nicht weiss, ob die Zellen mit drin sind. Auf Nachfrage gab es keine Reaktion.


    Kennt jemand eine Quelle für Ersatzakkus? Oder eine Firma, welche noch solche Zellen zu bezahlbaren Preisen tauscht?


    Mein Plan B sieht aktuell so aus, dass ich halt einen Hammerkolben kaufe und Nimh Zellen in China.


    Wenn jemand eine andere Idee hat, bin ich dankbar für jeden Tipp.


    Ciao,
    Andreas

  • Hallo,


    also normalerweise sollte man die Zellen nicht direkt löten. Üblicherweise werden die Anschlüsse im Punktschweißverfahren befestigt.
    Um insbesondere den Minuspol warm genug zu bekommen, muss beim Löten soviel Wärmeenergie an den Akku, dass es zu inneren Schäden kommen kann. Bei Mignonzellen (Typ-AA) kann das noch gut gehen, wenn man es richtig macht, aber was Du hier brauchst sind Monozellen (Typ-D)
    Mein Vorschlag wäre, dass Du versuchst Zellen mit Lötfahne zu bekommen, denn die kann man mit einem normalen Lötkolben sehr gut löten ohne die Zelle thermisch zu sehr zu belasten.


    z.B.: https://www.conrad.de/de/spezi…12-v-5000-mah-255045.html
    (soll keine Werbung sein, war nur das schnellste Suchergebnis ; es gibt sicher andere Anbieter, die billiger sind oder andere Kapazitäten haben)


    Oder Du nimmst wirklich einen fertigen Akkupack mit 10 Zellen (bringt die benötigte Spannung) mit NiMH-Sub-C-Zellen (Standard im Modellbauberich) die durchaus auch die gewünschte Kapazität haben und du passt die Kontakte und die äußere Form an das Batteriefach an.


    Es wäre noch zu klären, ob die Ladeelektronik mit NiMH statt NiCD zurechtkommt, sonst musst Du die Ladeelekronik anpassen oder den Batteriepack extern laden.



    Gruß Konrad

  • Das Problem mit den Lötfahnen ist, dass der Akku dadurch etwas länger würde. Er passt aber saugend in das Gahäuse und drückt dadurch auch die Kontakte des Akkus gegen die Kontakte des Gehäuses. Ich brauche also das gleiche Maß.
    Fertige Inline Stangen wären eine Option. Konnte ich aber noch nicht finden.

  • Ja, ist kürzer, das hatte ich gesehen. Aber das ist klar besser, als zu lang ;)
    So wie the_mad_recycler schon sagte: "...die durchaus auch die gewünschte Kapazität haben und du passt die Kontakte und die äußere Form an das Batteriefach an".
    So kannst Du ohne Platznot eine Anpassung machen, sowohl elektrisch, als auch mechanisch.