ibs AP22 Z80H-Karte - Suche SW

  • Tach auch!


    Letzens war in der Bucht nen Apple ][europlus, wo auf dem Foto eine mir erstmal unbekannte aber interessant erscheinende Karte drinsteckte. Also musste ich das Ding natuerlich kaufen und diese Woche kam das Paket dann auch an.


    Nun, die Ueberraschung war gross: Es ist eine Z80-Karte der Firma ibs Computertechnik, genauer: eine AP22 und zwar die schnellere Variante mit Z80H Prozessor (8MHz). Damals wurde die AP22 mit "die schnellste Z80 Karte fuer den Apple II" beworben:



    Soviel ich weiss, muesste die Karte fuer eine 8MHz Z80H CPU eigentlich einen 16MHz Quarz haben. verbaut ist aber ein 18.432 und beim Betrachten der Karte kommt es mir so vor, als wenn da der Vorbesitzer noch ein wenig getunt hat. Ob die Kuehlkoerper auf den ICs auch so original sind oder eine notwendige Folge des Hochtaktens, kann ich auch nicht sagen.


    Wiedemauchimmersei


    Was jetzt fehlt ist die Software dazu. Die Karte ist ja nicht kompatibel mit der Microsoft-Softcard, die sich den normalen Apple-Speicher mit dem 6502 teilt, sondern kommt wie die PCPI AppliCard (deren Software ich noch mit dieser Karte ausprobieren wollte) mit eigenen 64K RAM daher und braucht daher ein eigenes CP/M.


    Daher Frage: Hat jemand die Software fuer die IBS AP22? Ich hab' mal im Netz geschaut, bin aber noch nicht fuendig geworden. Ich weiss, dass es ein CP/M 2.2 und ein CP/M 3.0 dafuer gab. Auch sollte lt. IBS-Buch Patchsoftware mit dabei gewesen sein, damit man Laufwerke hoeherer Kapazitaet benutzen konnte. Waere klasse, wenn jemand da noch etwas auf irgendeiner Floppy findet. Immerhin kommt jetzt noch eine zweite IBS AP22, die in der Bucht auftauchte (und ich natuerlich erwerben musste), diesmal mit einer AP17 Speichererweiterung, aber wieder ohne Software. Die sind aber noch nicht da...


    -- Klaus


  • Software habe ich nicht, nur diese Dokumente...

    Yup, die kenn ich aus den einschlaegigen Mirrors und ausserdem aus dem Buch "Interfaces fuer Computer mit Applebus" von IBS neben mir ^^ Trotzdem danke fuer's posten, macht den Artikel auch fuer andere noch interessanter.


    Nun, ich bin mittlerweile auch etwas weitergekommen: Ein anderer Forumsteilnehmer hat mir mittlerweile eine CP/M 2.2 Version von "Wendesoft, Berlin" fuer die AP22 zugeschickt :thumbsup: , die auch - manchmal :| - bootet.



    Ich musste bei mir erstmal die Ramworks III (1MB-Karte) durch eine normale 80-Zeichen/64k-Karte ersetzen, bevor ueberhaupt etwas kam (vielleicht wird zuviel Saft gezogen). Aber nach kurzer Zeit friert das System dann doch ein. Dann hilft nur noch: Ausschalten, 5 Minuten warten und Neustart :S . Ein netter Kandidat fuer stynx und seine Waermebildkamera im uebrigen ;) .


    Wie bereits gesagt vermute ich, dass der Vorbesitzer die Karte ueber die Specs hochgetaktet hat. Zumindestens in meinem System laeuft die aber so nicht stabil. Ich warte jetzt erstmal diese Woche ab, da ja just noch eine weitere AP22 hierhin unterwegs ist. Die gucke ich mir dann mal genauer an und werde dann daran gehen diese Karte hier wieder in den Original 8-MHz Zustand zurueckversetzen - Insofern die andere nicht auch verbaut wurde :wand: . Erst danach macht es aus meiner Sicht ueberhaupt Sinn, weiter nach Fehlern zu suchen.

    Aber weiterhin bin ich auf der Suche nach jeglicher Software zu dieser Karte - also falls wer was findet - bitte melden!
    Ich weiss nicht, ob die SW, die ich jetzt hier habe die Original-SW fuer die AP22 ist. Und CP/M 3.0 gab es ja auch noch...


    -- Klaus


  • ...
    Nun, ich bin mittlerweile auch etwas weitergekommen: Ein anderer Forumsteilnehmer hat mir mittlerweile eine CP/M 2.2 Version von "Wendesoft, Berlin" fuer die AP22 zugeschickt :thumbsup: , die auch - manchmal :| - bootet.
    ...


    Bitte auch die Software (disk oder nib...) posten :-)


    EDIT: Kommentar gekürzt 8-)


    -Jonas

  • Software attached - ich wollte erst das OK von ultrawarp einholen. Danke an ihn nochmal!


    -- Klaus

    Files

    • CPMAP22.DSK

      (143.36 kB, downloaded 19 times, last: )

    [ ... to boldly code where no byte has gone before ... ]

    Edited once, last by ktf ().

  • ich habe in meiner Sammlung einen Apple IIplus, den der Vobesitzer mit einer ALS Z80B CP/M Karte und zwei 8'' Laufwerken naben der DiskII betrieben hatte. Da sind auch Disketten mit CP/M 2.2. und 3 dabei, wenn ich mich recht entsinne. Ich werde einmal auf die Suche gehen.


    Grüße
    Dirk

  • Klaus, ein ähnliches IBS Projekt wie Du habe ich übrigens auch ein mal begonnen. Leider habe ich das SPACE84 mainboard von IBS bisher noch nicht zum Laufen gebracht :-( Darauf wollte ich dann ebenfalls meine gesammelten IBS Karten packen. Dabei ist aber nichts besonders exotisches, glaub ich.


    Dirk

  • Hi Klaus,


    ich habe 3 Diskettenimages welche zur AP22 gehören sollen. Scheint CP/M 3 zu sein. Wenn ich das erste Image mit CyderPress öffne steht im Inhaltsverzeichniss neben den üblichen Dateien wie pip und save auch eine Datei CPM3.SYS. Da ich aber keine IBS AP22 habe kann ich nicht sagen ob die Images funktionieren. Wenn Du Interesse hast lade ich die Images (dsk) hoch.
    Gruß
    Wolfgang

  • Cool 8-)


    Wenn keine persoenlichen Daten drauf sind, haeng' sie hier an den Thread. Oder Du schickst Sie mir als PN zu und ich mach das nach Pruefung selbst.


    -- Klaus

  • Habe die Images angehangen. Das erste image konnte ich mit CyderPress öffnen, die beiden anderen Images nicht (unable to identify filesystem).
    Ob zumindest die erste Diskette mit der IBS AP22 bootet interessiert mich schon.


    Ich hatte mir damals in der 80ern die Z80H von Zimmermann gekauft. Dafür gab es auch ein angepasstes CP/M 3. Wenn das jemand hat und mir weitergeben könnte wäre das super. Vielleicht sollte ich deswegen mal eine eigene Suchanfrage starten.


    Du hast ja auch die AP 17. Hast Du dazu die Treibersoftware ?


    Wolfgang

  • Habe die Images angehangen. Das erste image konnte ich mit CyderPress öffnen, die beiden anderen Images nicht (unable to identify filesystem).
    Ob zumindest die erste Diskette mit der IBS AP22 bootet interessiert mich schon.

    Ich hab sie schonmal schnell gesichert und werde sie ausprobieren, sobald ich Zeit habe. Mittlerweile ist auch die zweite AP22 angekommen - die ist auch getunt - von 6 auf 8MHz :roll: . Ich werde die mal testen und ggf. zurueckversetzen - fuer 8MHz habe ich ja noch die erste Karte. Mir ist Stabilitaet erstmal wichtiger als Geschwindigkeit. Wenn ich Speed haben will, setz' ich mich an meinen Linux-Server und starte da die Z80-Emulation :P

    Ich hatte mir damals in der 80ern die Z80H von Zimmermann gekauft. Dafür gab es auch ein angepasstes CP/M 3. Wenn das jemand hat und mir weitergeben könnte wäre das super. Vielleicht sollte ich deswegen mal eine eigene Suchanfrage starten.

    Das sollte eigentlich diese SW sein - die Z80H ist ja einfach nur hoeher getaktet - aber stimmt: Es kann natuerlich sein, dass an einigen Stellen Aenderungen notwendig waren, damit das Timing auf dem Apple-BUS noch stimmt.

    Quote

    Du hast ja auch die AP 17. Hast Du dazu die Treibersoftware ?

    Noch nicht - eine Baustelle nach der anderen ^^


    -- Klaus


    EDIT: Hier noch die Inhalte der Disketten - nicht vom Softcard CP/M oben irritieren lassen: Das System hat momentan eine normale Z80-Karte drin und ich hab das nur benutzt, um die Inhaltsverzeichnisse anzusehen. Ich habe noch nicht von diesen Disketten gebootet - dazu muss ich erst die AP22 einbauen.


    [ ... to boldly code where no byte has gone before ... ]

    Edited once, last by ktf ().

  • Quote

    Das sollte eigentlich diese SW sein - die Z80H ist ja einfach nur hoeher
    getaktet - aber stimmt: Es kann natuerlich sein, dass an einigen
    Stellen Aenderungen notwendig waren, damit das Timing auf dem Apple-BUS
    noch stimmt.

    Als ich Deine Antwort gelesen habe ist es mir wieder eingefallen (ist alles schon ewig her). CP/M 3 hatte ich mit meiner Z80H Karte am laufen. Was ich brauche sind die CP/M 3 Treiber für den Erphi-Controller und/oder die Anpassung für den Megaboard von Frank&Britting.

    Quote

    Noch nicht - eine Baustelle nach der anderen

    Dann melde Dich wenn Du sie brauchst.


    Wolfgang


  • Habe hier noch das oben zitierte Original-Buch "Interfaces fuer Computer mit Applebus" von IBS", wenn jemand Interesse hat > PM

    Das waere doch was fuer spacealbum, der macht ja auch sein IBS Projekt. Ich selbst hab mir so eins mal aus der Bucht gefischt (zwar nicht in so einem schoenen Zustand, wie Deins, aber mir reichts).


    -- Klaus

  • Hi Toshi (wir hatten uns am Samstag auf der CRT in Stuttgart getroffen), hi Klaus, ich bin leider immer etwas langsamer, da ich vieles meiner Apple Sammlung ausgelagert aufbewahre und eigentlich immer nur immer "ein Projekt" bei mir vor Ort habe kann.


    IBS und CP/M Apple sind auch in meinem Lager. Wenn ich mich nicht täusche, dann habe ich 3 IBS Kataloge in meinem Betand. Der älteste ist ein DIN A4 großes Ringbuch betitelt EUROINTERFACES, sowie zwei kleinere Taschenbücher, der Art die Toshi hat. Eines betitelt Interfaces, das andere Interfaces II.


    Genaueres folgt später.


    Grüße
    Dirk "spacealbum"


  • ... habe ich 3 IBS Kataloge in meinem Bestand. Der älteste ist ein DIN A4 großes Ringbuch betitelt EUROINTERFACES, sowie zwei kleinere Taschenbücher, der Art die Toshi hat. Eines betitelt Interfaces, das andere Interfaces II.

    Oh, das klingt ja interessant. Die Eurointerfaces und Interfaces II sind mir noch nicht untergekommen (auch nicht als PDF). Wenn Du die irgendwann mal einscannen koenntest, wäre ich (und andere sicherlich auch) sehr interessiert!


    -- Klaus

  • Ich habe mir heute einmal die Apple CP/M Disketten angesehen und folgende 5.25'' speziellere Systemdisketten gefunden:


    ALS CP/M für 5.25 System Generation 2 drives
    CP/M 3.01B2 Disc 1,2 &3
    ALS CP/M 2.23 System Generation 4 drives A:,B: Ehring, C:,D: Apple
    ALS CP/M 6 Stück Originaldisketten
    CP/M Master ver. 2.23 40 track
    CP/M Master ver. 2.20 35 track 44k
    CP/M 64k IBS AP-22 System Disk


    Grüße
    Dirk


    P.S. ich bin noch etwas retro, wenn es darum geht .dsk o.ä. davon zu erstellen, da ich den Anschluss der Apple Welt an die moderne Welt nur bedingt eingerichtet habe.


  • Ich habe mir heute einmal die Apple CP/M Disketten angesehen und folgende 5.25'' speziellere Systemdisketten gefunden:


    ALS CP/M für 5.25 System Generation 2 drives
    ...

    Hab mich mal im Netz bezüglich der ALS Karte umgeschaut und bin auf folgende interessante Aussage bezüglich ALS und AP22 gestossen:

    Quote

    allthough both Cards have clearly different Layouts both Cards operate the CPU at 6 Mhz and both Cards are supplied with own 64 KByte RAM "onboard".Taking a closer look to the schematics of the Cards discover that the both are nearly identical - so for that reason at the Disk-Section only the Disks from ALS have been uploaded due to the fact that thay operate on both cards and they offer some additional tools like the harddisk.support
    (http://www.harrowalsh.de/Elekt…EBOX/appleboxdownload.htm)

    Ich werde morgen mal den Betreiber der Site anschreiben, ob er uns seine AP22 SW mal zum Vergleich zusenden kann. Auf jeden Fall werde ich auch mal die ALS Software ausprobieren.


    Deine Disketten waeren auf jeden Fall auch interessant, da da anscheinend u.a. auch Treiber fuer FDC4 Controller dabei sind - die koennen Formate bis 640k (DS/80 tracks), womit das Arbeiten mit CP/M schon wesentlich mehr Spass macht!


    Für Disk-Imaging von Apple-Disketten benutze ich nur ADTpro ueber eine Seriell-Leitung auf meinen Linux-Server. Hat zwar einige Unschönheiten, funktioniert aber meist recht gut und ist de facto Standard.


    -- Klaus

  • Erik, "nur bedingt" bedeutet offene Baustellen:


    - ich habe einen IIe mit ner älteren Version der CFFA Karte. Der Rechner steht in meinem Lagerregal mit Monitor drauf usw. Damit komme ich ohne großen Aufwand nicht an die Speicherkarte in der CF was den Datentransfer immer aufwendig macht. Diesem Rechner müsste ich wohl einmal mit einer ADT Verbindung ausstatten oder mit so einer Minifloppy von Plamen aus Bulgarien.


    - Ein weiterer IIe ist mit ADT (nicht Pro) mit einen IBM AT 286 verbunden, der dann mittels 720kb Disketten mit der moderen Welt kommuniziert.....
    Der Transer von images zu realen Disketten geht damit super, umgekehrt ist es aber fehleranfällig.


    - und ich besitze ein SVD board mit Apple dock, dieses Ding habe ich aber noch nie zum laufen gebracht und meine moderne Computerwelt hat darüber hinaus auch keine seriellen Schnittstellen mehr im Moment, was leider auch ADTPro erschwert......


    Grüße
    Dirk

  • ich habe einen IIe mit ner älteren Version der CFFA Karte. Der Rechner steht in meinem Lagerregal mit Monitor drauf usw. Damit komme ich ohne großen Aufwand nicht an die Speicherkarte in der CF was den Datentransfer immer aufwendig macht.


    Klingt irgendwie vertraut ;-) Deine CFFA hat doch auch einen USB Port. An meine CFFA habe ich ein USB Verlängerungskabel angeschlossen und komme nun ganz bequem von vorn dran, um Sticks auszutauschen. Mit der CFFA erstellte Images schiebe ich immer auf einen Stick und habe sie so schnell in der "neuen" Welt.


    Gruß- Georg B. aus N.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs


  • Hallo Dirk,


    es gibt auch noch Seriell <-> USB-Adapter (je nach Windows-Version) ... ich klemme meinen Apple IIe dann über USB einfach an mein Windows 7-Notebook. Klappt in beide Richtungen wunderbar ... also quasi das ADT-Kabel + USB-Adapter / Seriell.


    Gruß,


    Erik

  • Ich habe mittlerweile drei solcher USB-Seriell Adapter (keyspan, noname & FTDI von Conrad), aber bekomme keinen an meinen Macbook zu laufen .-((
    Meine CFFA ist leider keine 3000, so dass sie kein USB Anschluß hat, ich werde mir wohl einen CF slot extender zulegen.......


    Ich habe mittlerweile zwei grüne IBS Eurointerface Hefte gescannt, sie enthalten die Dokumentation für AP1 - AP12.
    Die Datei ist 122mb groß geworden.


    Wie läd man hier im Forum denn Dateien/Bilder usw. ein, mit dropbox scheint es nicht zu gehen. Welche Internet Speicher verwendet ihr denn hier, um die Links zu setzen?


    Grüße
    Dirk