C16 Ersatznetzteil Pollin 350 832

  • Hallo!


    Da ich immer weniger Vetrauen *) in das ungeregelte Commodore C-16 Billigst-Netzteil habe, wollte ich mal was Neues ausprobieren:


    http://www.pollin.de/shop/dt/N…0120900100HE_9_V_1_A.html


    Netzteil ist klein, leicht, hat 9V/1A, die kommen auch recht präzise im Leerlauf raus (Im Gegenteil zu meinem Commodore mit 16,5V Leerlaufspannung), der Stecker paßt perfekt, man muß nur das Kabel durchschneiden und einmal umgedreht anlöten, damit "Minus" innen ist. Nicht ohne diese Modifikation ausprobieren, sonst :grr:


    Läuft soweit einwandfrei, wird nicht warm, stinkt nicht, macht einen ganz ordentlichen Eindruck, nur aufschrauben kann man es nicht.


    Weitere Messungen mache ich demnächst mal.


    Die rote "Bandage" ist ein Schrumpfschlauch von mir, da habe ich die Polung korrigiert.


    *) Keine Ahnung, wie berechtigt das Mißtrauen ist. Eigentlich ist das eigentliche Netzteil (5V Spannungsversorgung/Regelung) im C16. Welcher Fehlerfall im NT (Dioden vom Gleichrichter sperren nicht mehr?) kritisch ist, weiß ich nicht zu beurteilen. Aber ich vermute mit der neuen Lösung fahre ich zumindest nicht schlechter als mit der Alten. Und vielleicht gibts ja hier jemand mit C16 ohne NT.



    Viel Erfolg
    Stephan

  • Hmm, ich hätte die Buchse vom C16 umgepolt + eine Diode als Verpolungsschutz eingebaut.


    Außen - ist gebräuchlicher, also eine Fehlerquelle weniger - die Diode erledigt den Rest.

  • Hmm, ich hätte die Buchse vom C16 umgepolt + eine Diode als Verpolungsschutz eingebaut.


    Außen - ist gebräuchlicher, also eine Fehlerquelle weniger - die Diode erledigt den Rest.


    Ich habe einen Recom Schaltregler im C16 an Stelle des 7805, ich vermute der hat besagte Diode schon integriert. An das Umpolen der Buchse hab ich nicht gedacht, aber ich glaube meine Lösung ist fixer. Umbau hat 2 Minuten gedauert mit Werkzeug aufräumen. Und so könnte ich das Originalnetzteil weiterbenutzen.

  • Wenn du es Universell haben willst: Brückengleichrichter hinter der Netzteilbuchse - dann ist es egal wie es gepolt wird. Da wären dann allerdings wohl Schottkys angesagt (geringere Durchlasspannung)

  • Wenn du es Universell haben willst: Brückengleichrichter hinter der Netzteilbuchse - dann ist es egal wie es gepolt wird. Da wären dann allerdings wohl Schottkys angesagt (geringere Durchlasspannung)


    Wäre eine Möglichkeit. Aber ich bin erst mal ganz zufrieden so.

  • Oder man baut eine Brueckengleichrichter in den C16, dann kann man aussen polen wie man will.
    Dann darf das Netzteil aber nur den C16 versorgen!


    EDIT: Da war jemand schneller!

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ich hab es vor einiger Zeit auch schon gemacht wie Toshi. Ich bin voll zufrieden mit dem Pollin-Netzteil. Aber ich behaupte Mal ALLES ist besser, als das originale C16-Netzteil.
    Im Internet findet man eine Anleitung, wie man ein Raspberry in das C16-Netzteil-Gehäuse einbaut. Dafür ist das sicherlich besser geeignet! :)


    Bei dem Gleichrichter stört mich der Spannungsabfall von ca. 1,4V. Da hat man nicht mehr viel Reserve für den 7805, an dem 7-8V anliegen sollten. Beim Recom nicht so das Problem, der benötigt nur 6,5V.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Das Umpolen der Buchse halte ich für ganz gefährlich.
    Wenn den Rechner dann jemand in die Finger bekommt, der das nicht weiß, :grr::shock: !


    Deshalb die Schutzdiode ;-)
    Und für den Rest kann man ja einen Zettel auf die Unterseite kleben... - außerdem... wie geschrieben, Außen Minus ist Standard...


    Quote from guenner

    Bei dem Gleichrichter stört mich der Spannungsabfall von ca. 1,4V. Da hat man nicht mehr viel Reserve für den 7805, an dem 7-8V anliegen sollten.


    Schottky... damit sollte man bei unter 1V Spannungsabfall landen - so heftige Ströme gehen da ja nicht drüber.

  • Kann ja auch glücklicherweise jeder machen wie er lustig ist.


    Aber ist ja interessant, wie unterschiedlich die Leute es handhaben und ich hab was über Schottky-Dioden gelernt.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!