Atari 2600 Jr. mit Problemen

  • Hallo,


    mein Atari 2600 Jr. VCS macht Probleme. Bilder vom Moon Patrol Modul anbei:
    Ist nicht spielbar, Spielgrafik flackert manchmal. Titelbild ist durcheinander. Andere Module gehen auch nicht. Es wird zwar immer ein Bild erzeugt, aber es funktioniert nicht richtig. Also ähnliche Probleme.



    Viel drin ist im 2600er Jr. ja nicht. 3 grosse ICs, 2 Logik-ICs, AV-mod. Aber ich hab keinen Plan davon. Sowas einfaches wie Kontakte putzen von Modul und Modulsteckplatz hab ich natürlich gemacht. Also was weiter machen? Kennt sich jemand mit dem System aus?


    Viele Grüße
    Andreas

  • Bei so einem 'läuft, aber nicht richtig' Fehler denke ich bei einem so einfach aufgebauten System erstmal an einen RAM-Fehler.
    Der Schaltplan:


    Das einzige RAM, das ich da sehe, ist im 6532 enthalten (128 Byte).
    Das entspricht auch meiner Erinnerung, daß es im Atari VCS nur 128 Byte Ram gibt.
    Ich würde es also mal mit dem 6532 versuchen.

  • Ein guter Punkt. Danke. (Und gute Idee, Schaltplan :fp: - da hätt ich selber mal suchen sollen).
    Ja, ich denke auch erst mal das RAM raus (also integriert im 6532) - es sind wirklich nur armselige 128 Byte!


    Da stellt sich natürlich gleich die nächste Frage... gibts ne Bezugsquelle für einen 6532? Der ist doch MOS Technologies - wo war der denn noch so drin? Wikipedia hab ich gelesen, aber Gottlieb Flipperautomaten hab ich keine :)

  • Naja, wie man's nimmt ...
    Bei einem Flipper ist die Bereitschaft sicher höher, den Beschaffungsaufwand für den 6532 zu betreiben.
    Wäre also vielleicht auch 'ne Lösung. :mrgreen:

  • Andreas, hast Du mal die Spannung gemessen, die aus dem Netzteil kommt? Das was Atari da üblicherweise mitgeliefert hat waren Billigst-Netzteile der übelsten Sorte. Ungeregelt. In etwa so wie die NTs vom C16. Vielleicht kommen die Fehler auch von einer falschen oder "rippeligen" Eingangsspannung weil der Kondensator trocken ist?

  • Sollte jemand einen Flipper haben, wäre ich bereit ihn gegen einen Atari 2600 zu tauschen..


    Ich hab einen Flipper, wuerde den aber NICHT gegen einen Atari tauschen. :-)
    Bei dem Flipper sind die Bits noch mechanisch gespeichert und der Festwertspeicher besteht aus mehrere Nockenscheiben, die sich drehen.
    128bit RAM kriegen wir damit nicht zusammen, aber er funxt.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Hallo,


    mein Atari 2600 Jr. VCS macht Probleme. Bilder vom Moon Patrol Modul anbei:
    Ist nicht spielbar, Spielgrafik flackert manchmal. Titelbild ist durcheinander. Andere Module gehen auch nicht. Es wird zwar immer ein Bild erzeugt, aber es funktioniert nicht richtig. Also ähnliche Probleme.


    Wie waer es wie bei dem NES, erstmal die Kontaktleisten der Module und den Sockel fuer die Module im 2600jr zu reinigen und nachzubiegen?


    Auch beim Gameboy hat man Display-Murcks, wenn Modulleiste oder Sockel dreckig ist....


  • Wie waer es wie bei dem NES, erstmal die Kontaktleisten der Module und den Sockel fuer die Module im 2600jr zu reinigen und nachzubiegen?


    Auch beim Gameboy hat man Display-Murcks, wenn Modulleiste oder Sockel dreckig ist....

    Das liegt aber daran, dass das NES relativ einfach seine Grafiken erzeugt bzw. aus'm ROM ausliest ... beim 2600er wirste bei Problemen mit den Kontakten eher die wildesten Fehler haben. Nicht, dass es prinzipiell schadet Kontakte und Stecker zu säubern.

  • Das 2600 VCS funktioniert wieder. :)



    Es war der TIA.



    Ganz schön miserabel, das der Chip mit 6526 beschriftet ist... hab sonst meist mit Commodore Geräten zu tun, da erwartet man da was anderes :)


    Viele Grüße
    Andreas