Lustige Bilder Thread

  • Nochmal ganz kurz zu dem Bild. Die große Frage ist doch. Wie hätte man hier reagiert, wenn man das gleiche Bild mit Angela Merkel gepostet hätte ? Oder mit irgendjemandem von der SPD, von der CDU, von den Grünen, von der AFD usw. Wie unterschiedlich wären die Reaktionen gewesen, obwohl es alles Menschen sind ? Darüber sollte man sich mal Gedanken machen ! ( Und schnell wird man feststellen, wie man täglich "erzogen" wird... )

    Ich überzieh das noch ein wenig.

    Wie wäre eine Fotomontage vom ersten positiven Coronafall eines Forummitglieds/-In?


    Vielleicht sollte ein Poster/-In sich vorher Gedanken machen, wie er/sie sich fühlen würde, wenn er/sie auf der Fotomontage dargestellt wäre. (Nicht nur das letzte Trump-Bild, auch anderes Politiker-Bashing.)

    Daher hab ich mit Kenny-f-powers Trump-Biden Vergleich kein Problem. Gute Satire.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Man hört immer wieder, wie gut dieses Forum funktioniert.


    Dies ist der 2. Thread, der wegen Corona aus dem Ufer läuft. Der 1. wurde geschlossen.


    Vielleicht sollte man Corona aus diesem (eher technikaffinen) Forum verbannen. NICHT weil es Corona nicht gibt, aber es passt hier vielleicht nicht hin.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Also ich denk mir bei Bildern, die ich geschmacklos finde: „Mein Gott, wie geschmacklos.“ Und scrolle weiter.
    Das macht einiges erheblich leichter.
    A88D8F2E-A082-45C1-A2D7-FFBBE6A7B8B3.jpeg


    Ja und genauso macht man das!

  • Noch einen „geschmacklose Bilder Thread“ und einen „Bilderthread Hater Thread“ und einen Disclaimer, der vor dem lustigen Bilderthread erscheint und der aktiv angeklickt werden muss. „Achtung! Die Bilder, die Sie gleich sehen werden, könnten Sie schockieren....“


    :btt:

  • Sorry, aber ich verstehe dass ganz Problem nicht wirklich. Ich möchte auch keinem auf den Schlips treten... Aber, wer ein Problem mit dem Thread hat, soll ihn entweder nicht lesen oder bei Bildern, die IHN persönlich aufregen, einfach weiter scrollen. Das ist doch nicht schwer. Warum sollten hier Threads geschlossen werden, nur weil ein paar mit der Art Humor nix anfangen können? Ich finde auch nicht alles witzig was hier gepostet wird, aber "so what". Ich scrolle weiter und lach mich beim nächsten Eintrag kringelig.

  • Wenn (berechtigterweise) von Facebook verlangt wird, Hate Speech und dergleichen zu löschen, kann man aber nicht hier alles zulassen, oder? Dieser Bereich ist öffentlich zugänglich. Wenn es Beiträge gibt, die (zugegeben individuell unterschiedliche) Grenzen überschreiten, könnte man sie zumindest nach intern verschieben.

  • Gerade Facebook ist aber ein sehr abschreckendes Beispiel, weil die sehr oft mit ihren Sperrungen weit über das Ziel hinausschießen, und gerade Satire und Kunst oft Opfer der Zensur dort werden. Und was die Amis so treiben, sollte ganz sicher für uns kein Vorbild sein, womit wir wieder bei Trump sind. Klar ist es geschmacklos, Trump den Tod zu wünschen. Aber Trump ist ja nicht irgend jemand, sondern er ist selber sehr geschmacklos, pöbelt rum, mobbt andere und hat nicht zuletzt über 30.000 Menschen direkt auf dem Gewissen, weil er Corona nicht ernst genommen und runtergespielt hat. Von daher sind makabre Witze über seine Erkrankung schon passend.

  • Aber Trump ist ja nicht irgend jemand, sondern er ist selber sehr geschmacklos, pöbelt rum, mobbt andere und hat nicht zuletzt über 30.000 Menschen direkt auf dem Gewissen, weil er Corona nicht ernst genommen und runtergespielt hat

    In den USA sind es mittlerweile weit über 200.000 Corona-Tote, über 1 Million infizierte, weiterhin Tendenz stark steigend, schaut mal in die interaktive Grafik der John-Hopkins Universität. Und Trumps (Wahl-)Veranstaltungen erweisen sich immer mehr als Superspreader-Events, egal ob in irgendwelchen Stadien oder im Rosengarten des Weißen Hauses, der halbe Stab des Weißen Hauses und wer da sonst noch so regelmäßig ein und aus geht scheint angesteckt zu sein. Aktuell sieht es so aus, als ob ihm seine Erkrankung schon über 72 Stunden bekannt ist, und da ist er inzwischen noch öffentlich ohne Schutz aufgetreten, bevor er ins Krankenhaus musste. Sein Krankheitsverlauf scheint übrigens nicht so harmlos zu sein, wie er selbst darstellt (der Twitteraccount soll derzeit sehr sehr ruhig sein...), müsst ihr mal ein bischen lesen bei Spon, Faz und Co. Außerdem möge man sich an die die Flüchtlingsfamilien an der mexikanischen Grenze erinnern, wo die (kleine) Kinder zwangsgetrennt unter unzumutbaren Bedingungen eingesperrt wurden. Sorry, mein Mitleid hält sich da sehr in Grenzen. Die Fotomontage mit ihm im Sarg und den Altpräsidenten und den 1st Ladies ist übrigens auch schon älter und ging schon bei anderen, z.B. US verfassungswiedrigen oder frauenfeindlichem Verhalten von Trump herum, und bekommt durch die aktuelle Situation nur eine neue reellerre Bedeutung. Und wenn ihr schon so streng hier sein wollt, dürft ihr noch nicht mal den Begriff "schwarzer Humor" in den Mund nehmen, denn das könnte euch rassistisch ausgelegt werden, eben die selben Sachen wie Umbenennung von diversen "Mohren Apothkeken", "Bismarckstraßen" usw., hauptsache "politisch korrekt".

  • Wie wärs wenn alle mal wieder runterkommen und einfach wieder "Lustige Bilder" gepostet werden? :fp:

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    http://webnose64.ch

  • Sorry, aber ich verstehe dass ganz Problem nicht wirklich. Ich möchte auch keinem auf den Schlips treten... Aber, wer ein Problem mit dem Thread hat, soll ihn entweder nicht lesen oder bei Bildern, die IHN persönlich aufregen, einfach weiter scrollen. Das ist doch nicht schwer. Warum sollten hier Threads geschlossen werden, nur weil ein paar mit der Art Humor nix anfangen können? Ich finde auch nicht alles witzig was hier gepostet wird, aber "so what". Ich scrolle weiter und lach mich beim nächsten Eintrag kringelig.

    Das sehe ich genau so.


    Und wenn ein Benutzer das nicht kann, dann ist es vielleicht der falscher Benutzer für dieses Forum.



    Warum soll sich immer jeder einschränken, weil es jemanden gibt der das nicht lesen möchte??


    Genauso blöd finde ich, das gefühlt zig Worte "politisch inkorrekt" sind, die früher ganz okay warten.


    Es gibt nun mal eine Süßigkeit die immer schon Negerküsse bezeichnet wurde. Wo ist das Problem? Ich verstehe das nicht? Es ist nicht negativ, Basta.

  • Ist ja eigentlich nicht die Politik- und Ethik-Ecke hier, aber jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

    Humor ist nicht für jeden gleich. Was der Eine lustig findet, stößt den Anderen ab. Ich denke, da muss man drüberstehen und man muss sowas aushalten können, ansonsten stülpen die Einen den Anderen ihre Sicht der Dinge über und das endet in der Zensur.


    Was für mich absolut nicht geht, sind "Witze" mit rassistischen, menschenverachtenden oder diskriminierenden Inhalten.


    Der Trump-Witz ist meiner Meinung nach geschmacklos, zeigt aber deutlich ein real existierendes Problem auf: ein Horrorclown regiert die USA und viele wären heilfroh, wenn der Typ nicht mehr an der Macht wäre... die Fotomontage zeigt das überspitzt. Ich find's jetzt nicht so gelungen, aber da steh' ich drüber. Es gibt halt intelligentere Witze über Trump.


    Trotzdem: ich denke, man muss sowas aushalten können. Ich bin z.B. in der Kirchengemeinde tätig und singe im Kirchenchor. Trotzdem können blasphemische Karikaturen unglaublich witzig sein, weil sie gerade pointiert die inneren Schwächen der Systeme offenlegen. Wer diese Kritik nicht zulässt, der ist auf dem Weg, ein verbohrter Fundamentalist zu werden.


    Mein Appell an alle hier: schraubt Eure Empörung runter, denkt darüber nach, was der Witz eigentlich transportieren möchte, fasst euch an die eigene Nase und wehret der Zensur!

  • Zensur gibt's hier sowieso nicht, das wäre ein staatlicher Eingriff- es gibt höchstens das Ausüben des Hausrechts auf Basis der Nutzungsbedingungen und dort insbesondere §4 Abs.2.


    Das ist auch der Rahmen, in dem wir uns hier bewegen. Vielleicht sind wir alle gut beraten, einerseits unsere Toleranzschwelle zu erhöhen (und ggf. eben weiterzuscrollen) und andererseits unsere Sensibilität für Geschmacklosigkeiten zu steigern.


    So, und ich mach jetzt mal Feierabend für heute:


    jesus_kreuzfahrt.jpg

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Warum soll sich immer jeder einschränken, weil es jemanden gibt der das nicht lesen möchte??


    Genauso blöd finde ich, das gefühlt zig Worte "politisch inkorrekt" sind, die früher ganz okay warten.

    Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass es mit der sogenannten „political correctness“ oft zu weit geht, aber gleichzeitig finde ich es gut, wenn Menschen äußern dürfen, dass sie etwas oder eine Aussage aus bestimmten Gründen nicht gut finden.


    Früher war es. Auch ganz okay, dass (nicht nur) Schiffe ihren Abfall und Altöl einfach ins Meer gekippt haben. Noch in den 1960er Jahren brauchten Frauen die Erlaubnis ihrer Männer, um arbeiten zu gehen. Ich wurde auch mal mit „Guck halt weg, wenn Du das nicht sehen willst, du ...“ angeraunzt, als ich einem Mann, der in 1,5m Abstand vom Picknicktisch am Rastplatz an einen Baum pinkelte, sagte, dass die Toilette hier nix kostet. Als ich dann sagte „Oh ja, vielleicht möchte ich es ja später auch noch mal ansehen“ und mein Handy rausnahm, hätte er sich beinahe die Hose versaut...


    Will sagen: „Ich bin schon bereit, mich einzuschränken, weil meine Handlungen oder Aussagen andere einschränken oder belästigen. Das ist mein Verständnis von Rücksicht und Respekt. Wenn das wirklich alle tun würden, wäre der Planet nicht unbedingt schlechter.“