Lustige Bilder Thread

  • Quote

    Das Land ist in der Beziehung verkommen genug (Polizeigewalt, Bürgeraggression, Verkehrstote), da muß man nicht noch solche Bildwerke posten.


    Ich sag es mal so, wenn man nicht möchte, dass man von der Diskussion abdriftet, dann sollte man sich vielleicht Sätze wie den zitierten verkneifen!


    Polizeigewalt! Bürgeraggression! Hab ich was verpasst oder geht es hier nicht um Schland?

  • wie viele Filme sollte man den nicht allzu ernst nehmen ...

    Dazu muss man die Fähigkeit haben, einen Film zu gucken ohne ihn ernst zu nehmen, ohne groß darüber nachzudenken.

    Erst dann kann man damit auch richtig Spaß haben.


    Ich dachte eigentlich, dass es eine Frage des Geschlecht ist.

    Offenbar gibt da auch Ausnahmen ...


    Es gibt Filme, die gefallen (nach meiner Erfahrung) ausschließlich Männern. ( - empirisch ermittelt)

    Zb. "Kottan ermittelt", Monty Python ...



    Man kann das gucken wenn man es lustig findet.

    Wenn nicht, lässt man es halt.

    Genau so sollte man "lustige Beiträge" in diesem Thread sehen.

  • Meine Frau findet - genau wie ich - Kottan total lustig! 8o

    Tolle Frau!


    Meiner Erfahrung nach versuchen Frauen stets jede Szene in Frage zu stellen und über das zu diskutieren.

    Letztendlich verderben sie mir damit den Spaß ganz und gar.

  • Och, was die ungezügelte Gewalt betrifft, auf YouTube gibt es genug zu sehen. Z.B San Fransisco die Kabelcar steckt im wahrsten Sinne fest. Da muss ein LKW dagegen fahren um diesen Wagen wieder los zu bekommen. Es gibt neben russischen Dashcams genug solcher Videos...

  • Meine Frau findet - genau wie ich - Kottan total lustig! 8o

    "Inspektor gibts kaaan".

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Ich hoffe ich übersetze es richtig :-)


    Zeitung aus den 80-90 Jahren.


    0A28AC13-7DBB-48B6-895A-79A128947AA9.jpeg


    ————-

    Der Atari Sumpf !


    Die Bedrohung durch Spielautomaten die eher unter dem Namen Atari bekannt sind, stellen eine große Bedrohung für die Kinder dar.


    Wohin die Spielesucht hinführen könnte:


    - Personen die den Kindern Geld leihen, könnten die Kinder für schlechten Ambitionen missbrauchen

    - Kinder könnten zu Diebstahl oder Betrügereien animiert werden

    - Sie könnten in jungen Jahren zum Rauchen, Drogenmissbrauch oder Spielsucht animiert werden

    - Um mehr spielen zu können, könnten sie die Schule vernachlässigen und in der Schule sich verschlechtern.

    —————-


    Wie gesagt, mein Türkisch ich leider nicht das beste, aber Sinngemäß sollte es ungefähr stimmen.


    Gefunden auf Facebook (Türkische 80er Jahre Gruppe)


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Sieht man ja an mir, ich hab mit 15 das erste Mal Missile Command und Flipper gespielt - und in den 90ern alle verfügbaren Egoshooter und Ballerspiele. Was ist aus mir geworden? Ein desillusionierter Entwicklungsingenier. Hätte man das von mir ferngehalten, könnte ich jetzt Politiker sein.

  • Sieht man ja an mir, ich hab mit 15 das erste Mal Missile Command und Flipper gespielt - und in den 90ern alle verfügbaren Egoshooter und Ballerspiele. Was ist aus mir geworden? Ein desillusionierter Entwicklungsingenier. Hätte man das von mir ferngehalten, könnte ich jetzt Politiker sein.

    Die Panik um Videospiele ging schon viel früher los:


    https://8bit-museum.de/videosp…vel-1-die-muenzschlucker/

    Der erste alarmierende Aufschrei

    Es ist Exidys Death Race, vom Spieleentwickler Howell Ivy programmiert, das eine erste kontroverse Diskussion über die Gewalt in Videospielen hervorruft. Es wird in dem Händler Magazin Play Meter als das am meist morbide Videospiel bezeichnet. Die Vorlage zu dem Spiel liefert der Film Death Race 2000 vom König der B-Movies Roger Corman, der ein Jahr zuvor in die Kinos kam. Während der Entwicklungsphase noch unter dem Namen Pedestrian (Fußgänger) bekannt, scheint es äußerlich einem anderen Spiel von Exidy zu gleichen, welches ein Jahr zuvor entwickelt wurde, Destruction Derby.

    [...]

    Der Aufschrei der Öffentlichkeit ist fast genauso laut, wie die elektronischen Schreie der „Gremlins“, wenn sie gerade überfahren werden. Aus diesem Grund brandmarkt das National Safety Council das Spiel als „krank, krank, krank“. Einige Spielhallen lehnen es ab Death Race zu kaufen, aber das hat weniger mit Moral zu tun, als aufgrund der Tatsache, dass die einzelnen Geräte um die 1700 bis 1800 US$ kosten. Aufgrund des wachsenden Drucks von Elterngruppen, die überall, aber nicht bei sich selber, nach einem einfachen Grund suchen, weshalb ihre Kinder so eigensinnig sind, wird das Spiel schließlich nach sechs Monaten vom Markt genommen.

    [...]

    Im Herbst 1982 auf einem Kongress an der Universität von Pittsburgh über Gewalt in der Familie, bezeichnet U.S. Surgeon General C. Everett Koop Videospiele als einen der Hauptgründe für familiäre Gewalt, zusammen mit Gewalt im Fernsehen und schlechten ökonomischen Verhältnissen. Zumindest stellt er eines richtig: Am nächsten Tag geht er noch einmal auf diese Behauptungen ein und gibt zu, dass die nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen und dass seine Äußerungen nicht so verstanden werden sollen, dass Videospiele grundsätzlich gewalttätig oder schädlich für Kinder seien.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Dieses „Gewaltvideo“ hat mich damals sehr beeindruckt 😉


    https://youtu.be/h1cgtbFimgw

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1, HP-10C, HP-16C, HP-71, HP-75 :fp:... gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies (Heimcomputer, Laptops, ...)

  • Ist einfach... aber trotzdem gut.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Also ehrlich, diese Mail habe ich auch schon in besserem deutsch erhalten. Das ist so übel übersetzt, dass es schon fast lustig ist :-)



    Meine Reputation jetzt sein im Arsch, weil geteilt ich haben diesen Mist :stupid:

  • Also ehrlich, diese Mail habe ich auch schon in besserem deutsch erhalten. Das ist so übel übersetzt, dass es schon fast lustig ist :-)

    Meine Reputation jetzt sein im Arsch, weil geteilt ich haben diesen Mist :stupid:

    Oje... jetzt hast Du alles hier hochgeladen... und damit unsere Rechner durch einfaches lesen verseucht... wir sind ALLE verloren samt Reputation...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::