DD96 Disketten, lesefehler

  • Hallo!


    Ich hab mir auf Ebay ein paar Päckchen Boeder 96tpi DD Disketten gekauft. Eigentlich ideal für meine SAGE, habe ich gedacht mit ihren 640kb formatiert pro Diskette.
    Leider halten sie ihre Daten nur ein paar Tage, die Hälfte lassen sich gar nicht beschreiben oder formatieren. So wie wenn man HD Disketten in DD Laufwerken verwendet. Doch falsche Disketten, oder doch überlagert? Auf der magnetischen Schicht kann ich nichts erkennen (keine Flecken etc).


    Gruß
    Stephan

  • Hallo Stephan,


    in dieser Auktion http://www.ebay.de/itm/30-db-B…ed9903:g:RLsAAOSwqOtZgkK8


    ist die Rückseite eines Boeder-Päckchens abgebildet ... hast Du die 2D96 bekommen?


    Hier


    http://www.hardware-bastelkiste.de/index.html?floppy.html


    ist eine schöne Übersicht über die Diskettenformate:


    QD (d.h. Double Density mit 80 Spuren) und HD (High Density mit 80 Spuren) haben zwar die gleiche tpi-Rate von 96 - klar, beide haben 80 Spuren, und da braucht man 96 tracks per inch, aber verwenden unterschiedliche magnetische Schichten, damit mehr Sektoren (9 bzw. 10 bei DD/QD, 15 bei HD) auf eine Spur passen. Die Datendichte bzw. Datenrate ist bei HD also höher.


    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Hast Du alte Disketten, die sich problemlos formatieren lassen und die Daten halten?


    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Haben die neuen Disketten einen Verstärkungsring? Das war manchmal (aber leider nicht immer) ein Unterscheidungskriterium zwischen HD und DD/QD-Medien ...


    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Die HD-Disketten hatten teilweise keinen Verstärkungsring.
    Offenbar war es nicht so einfach, den auf dem HD-Diskettenmaterial zu verkleben.


    Wenn Du feststellen möchtest, ob es vielleicht doch HDs sind,
    kannst Du die doch einfach mal am PC mit 1,2MB Format testen.

  • Das heisst garnix. Ich habe hier etliche DDs und HDs, sowohl mit als auch ohne Verstärkung (und auch Marke und NoName)
    ... ok zugebenermassen muss ich sagen: die DD ohne Ring sind wirklich schon Asbach, laufen aber noch.


    Gruß, Gerd

  • Damit ist es immerhin unwahrscheinlicher, dass Du falsch gelabelte HD-Medien bekommen hast, obwohl die Symptome genau darauf passen, wie Eloy_Dorian auch schrieb. Höchst mysteriös!


    Links eine "echte" 96tpi-QD-Diskette, rechts eine HD


    Und weil wir schon bei so weltbewegenden Themen sind ... DEC Rainbow-Disketten (und für diese Laufwerke zertifizierte) hatten keinen Verstärkungsring, obwohl sie QD sind ... die speziellen DEC-Laufwerke mögen das nicht. :fp:


    Was man auf dem Bild sehen kann: Die magnetische Schicht von HD-Medien ist oft dunkler als die von DD/QD.

  • (Dass Deine Laufwerke ab und an eine Reinigungsdiskette sehen, setze ich mal voraus)


    Im Prinzip haben die 48tpi dd Disketten die gleiche Beschichtung wie die 96tpi dd. Lediglich an die Fehlerfreiheit der Beschichtung werden höhere Ansprüche gestellt, da die Spuren ja schmaler sind und auf kleine Fehler der Beschichtung empfindlicher reagieren. Aber die Bitdichte je Spur und die Magnetisierungsstaerken der Leseköpfe sind gleich.


    Daher funktionieren gute 48tpi dd Disketten auch problemlos mit 96tpi dd Laufwerken, wie z.B dem TEAC FD55FV (selbst lange an einem Apple //e verwendet)


    HD Disketten (aka. 1.2MB) haben eine ganz andere Beschichtung, die eine höhere Koerzivität haben und funktionieren NICHT.


    Eventuell sind die Disketten einfach zu alt.


    Aber vielleicht hilft noch, einmal mit einem Bulk Eraser alle vorhandenen Spuren zu Löschen - damit habe ich eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Immer dran denken: Ein 96tpi Laufwerk kann die Spuren eines 48tpi Laufwerkes nicht zuverlässig überschreiben, da ja der Schreibkopf schmaler ist. Vielleicht sind die Disketten ja mal in einem 48tpi Laufwerk verwendet worden.


    Aus den Erfahrungen der Riesen-Datensicherungsaktion mit Kryoflux letztlich kann ich sagen, dass Boeder Disketten eigentlich nicht schlecht sind. Die besten waren allerdings mit Abstand BASF Disketten. Die konnten fast alle immer noch fehlerfrei gelesen werden, deswegen versuch mal BASF DD Disketten.


    -- Klaus

  • Danke für Eure Antworten.


    Die Schicht der Boeder DD96 Disketten ist heller als die meiner HD Disketten und weist die gleiche Farbe wie meine DD Disketten auf.
    Ich kann die Disketten im PC als 360kb formatieren (wie auf der Sage als 640kb, jedenfalls manche, aber nicht fehlerfrei als HD 1200kb. ).


    Btw, gibts noch irgendwo Reinigungsdisketten als 5.25"? Auf Ebay jedenfalls nicht. Ich habe wenig Lust ständig die Laufwerke auszubauen.

  • Btw, gibts noch irgendwo Reinigungsdisketten als 5.25"? Auf Ebay jedenfalls nicht. Ich habe wenig Lust ständig die Laufwerke auszubauen.

    Irgendwo bei meinen Kryoflux-Recherchen bin ich über eine Seite gestolpert, wo jemand das Vlies aus alten Disketten verwendet hat. Er hat das in der Hülle soweit gedreht, dass es über den Schreib-/Leseschlitz ging. Das Vlies dreht sich zwar nicht, das ist aber weiter nicht schlimm, wenn man nur den Schreib-/Lesekopf dazu bewegen kann, hin- und herzufahren. Ein wenig Isopropanol auf das Vlies und gut ist.


    Ich gucke mal, ob ich die entsprechende Seite noch einmal finde.


    -- Klaus


    EDIT: http://goughlui.com/2013/05/19…fficult-disks-and-drives/ (ungefahr in der Mitte der recht langen Seite)

    [ ... to boldly code where no byte has gone before ... ]

    Edited once, last by ktf ().

  • Ist da denn wirklich das passende Laufwerk diese Disketten verbaut? Nich dass es mal ausgetauscht wurde.

  • Das verhält sich so wie Singe Sided und Double Sided Disketten.
    Die Single Sided funktionieren auch von beiden Seiten, nur ist eben die Rückseite nicht geprüft.
    Siehe Beitrag 12:
    DD-Disketten unterscheiden sich von QD Disketten nur durch unterschiedliche Qualitätsanforderungen bzgl. der Fehlerfreiheit der Beschichtung.
    Die Magnetbeschichtung ansich ist die gleiche.

  • Doch, als dekorative Kuriosität. Außerdem, wenn er die jetzt wegwirft, fliegt ihm in einigen Monaten ein passendes Laufwerk zu und dann bekommt er keine Disketten mehr......



    Gesendet von meinem CBM 3032 mit gemischten Gefühlen.