NetWare 28 Disk 1,44 - wer kann es brauchen?

  • Moin,
    was man beim Aufräumen nicht alles findet, ich kann mit den Disketten nichts anfangen, habe genug davon.
    Zumindest sind es saubere Disketten, alle lesbar, die Mühe habe ich mir gemacht. :D
    Hat hier jemand Interesse an NetWare?

    Files

    • Bild301.jpg

      (837.55 kB, downloaded 30 times, last: )
    • Bild302.jpg

      (837.3 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Bild303.jpg

      (988.7 kB, downloaded 18 times, last: )
    • Bild304.jpg

      (1.05 MB, downloaded 18 times, last: )
    • Bild305.jpg

      (512.34 kB, downloaded 17 times, last: )

    Gruß Jürgen

    Immer Brustschilde DR 1872-1874 geucht. :thumbup:

  • Das gute 3.12, da werden Erinnerungen an den Anfang meiner Arbeit in dem Bereich wach.
    Ich habe mir vorgenommen demnächst mal mal an den Anfang zu springen und einen 2.n Non-Dedicated NetWare Server aufzusetzen.

    PDP-11/34a, IBM System /23, IBM PS2 Mod.25/30/55, Tandon 286, IBM XT 5150, 5160, 5170, Apple 2, ...

  • Habe mir vor Jahren einen 486er EISA Server ( läuft noch immer ) mit Netware 3.12 mit Update auf 3.2 aufgebaut um meine uralten PCs netzwerktauglich zu machen. So kann ich selbst mit einem IBM 5150 mit einer Startdiskette ( Festplatte hat er nicht ) ins Netzwerk booten und habe ein paar Programme sofort im Zugriff. Das schöne ist, dass der Netwareclient für die alten DOSen kaum RAM verbrauchen und übers Netzwerk kann ich sogar auf einen HP-Laserjet drucken oder von moderneren PCs Daten rüberschaufeln...
    Leider wird Netware 3.12 nur bis Windows XP unterstützt... Naja, dank Virtualisierung kann ich aber über diesen Umweg auch mit einem Win10 problemlos darauf zugreifen...

  • ... mit welchen Karten & Kabeln arbeitest du da im IBM 5150?


    In meinen beiden IBM-5150 und IBM-5160 stecken jeweils eine 8-Bit 3COM Etherlink II ( 3c503 ) die über 10Base2 ( klassische BNC Verkabelung ) an einem HP-Switch hängen.
    Der Switch kann sowohl 10Base2 als auch 10BaseT. Dieser Switch dient quasi als Brücke in die heute übliche Verkabelung mit normalen Patchkabeln.