Interessante Sachen bei Ebay - oder was man eben für interessant hält?

  • Nun, die Zeiten sind wohl seit einigen Jahren vorbei.


    Modernere Rechner werden Aufgrund der Seriennummern und Lizenzaufkleber gleich entsorgt. Slte Kisten sind schon lange weg und wenn nicht, sind die Leute auch nicht blöd und wissen mittlerweile, das dort auch ein Wert entstanden ist.

    Natürlich kann man auch heute hier und da noch was abgreifen, aber dann meist nur einzelne Geräte und nicht eine umfangreiche, herstellerspezifische Ansammlung. War sogar eine IBM PS/2 SSK in OVP bei und wer so etwas heute wegschmeißt, dem ist eh nicht zu helfen.

    Kannst ja mal https://www.ebay.ch/itm/174772…409d68:g:2H8AAOSwzfVgou~y beobachten und schauen, wo das hin führt :D

  • Das sieht doch mal nach einer richtigen Sammlung aus, wobei der Schwerpunkt IBM klar zu erkennen ist.

    Ganz so viel IBM ist es bei mir dann doch nicht, aber auf eine Bananekiste voller Model M komme ich auch.

    Vermutlich kenne ich den Kollegen sogar aus comp.sys.ibm.ps2.hardware?


    Das hochkant stapeln der Desktops hat mehrere Vorteile:

    - man kommt schneller an die unteren Geräte heran

    - es liegen weniger Geräte auf dem untersten und somit sinkt das Risiko, das dieses zerquetscht wird

    - evtl. vorhandene Gummifüsse werden nicht durch das Gewicht von mehreren Maschinen plattgedrückt

  • Das hochkant stapeln der Desktops hat mehrere Vorteile:

    - man kommt schneller an die unteren Geräte heran

    - es liegen weniger Geräte auf dem untersten und somit sinkt das Risiko, das dieses zerquetscht wird

    - evtl. vorhandene Gummifüsse werden nicht durch das Gewicht von mehreren Maschinen plattgedrückt

    Anstatt die Kisten zu stapeln, beschäftige ich mich doch lieber damit und erwecke sie wieder zum Leben ... Deswegen sieht meine Sammlung auch eher bescheiden aus ;)

  • Stimmt, so ein "Rechner-Tetris" gibt es bei mir auch (in der Kiste ganz links ist ein Philips P2000T). Ist definitiv praktischer, als alle Rechner übereinander zu legen.

  • Das hochkant stapeln der Desktops hat mehrere Vorteile:

    - man kommt schneller an die unteren Geräte heran

    - es liegen weniger Geräte auf dem untersten und somit sinkt das Risiko, das dieses zerquetscht wird

    - evtl. vorhandene Gummifüsse werden nicht durch das Gewicht von mehreren Maschinen plattgedrückt

    Wenn die Rückseite zugänglich ist kommt man an alle Anschlüsse!

  • Falls noch jemand das Haus voller IBM-Zeug kennt, ein Händler hat das mal alles aufgekauft - offenbar will man zwar maximalstmögliche Preise, aber nicht versenden und auch keine Preisvorstellung nennen.

    Wenn ich ein A... wäre, würde ich das mal dem Finanzamt zeigen - denn das ist kein Sammler, sondern ein professioneller Händler, der damals dem Gesamtpreis von 6000€ VB für hunderte IBMs im Wert von zigtausenden nicht widerstehen konnte.

  • Ich find die Bilder nett. Man kann auch eindeutig einen Sammlungsschwerpunkt ausmachen ...


    Leider ist nach 20 Jahren Lagerung in einer ungedämmten Scheune (oder sowas), möglicherweise im Ferienhaus auf 800m Höhe auf der Alb, die Elektronik dann doch schon ein wenig angegriffen. Da kondensiert und trocknet es ja vermutlich fleißig vor sich hin.


    Ich wußte gar nicht, daß es von den PS1 Varianten gleich zwei gab, habe das immer für exakt ein Gerät gehalten. Aber hier sind zwei unterschiedliche Höhen zu sehen.


    Cool sind auch diese dicken Tower mit den ca. 6 Einschüben mittig im Bild.

  • Die stehen keine 20 Jahre da ;) Genau genommen seit Herbst 2020. Ursprünglich waren es einige hundert Geräte, ich hab schon ein wenig öfters mit dem Typen kommuniziert, er versucht wie vorher beschrieben, maximalsten Gewinn einzufahren.

    Ich mein, jedem ists selbst überlassen, da zu kaufen. Aber irre seriös ist das nicht.

    Ich glaube, sogar hier in dem Thread hab ich das Ursprungsangebot mal verlinkt. Der Standort ist auch gar nicht mal so weit weg von dem Ort, wo die ursprünglich alle über zig Jahre eingelagert waren und dann eben zum Ramschpreis verkauft wurden. Mich hat er auch erstmal versucht zu verarschen, als ich ihn drauf angesprochen habe, dass ich das Ursprungsangebot und die Herkunft kenne, wurde er ziemlich patzig.

    Der dürfte jetzt anhand seiner Preise aber schon ca 40.000€ mit dem Zeug aus dem Haus eingenommen haben, natürlich steuerfrei ;)

  • wie lange die aber in der Scheune mit von unten sichtbaren Dachziegeln brauchbar bleiben, das ist eine andere Geschichte...

  • Der dürfte jetzt anhand seiner Preise aber schon ca 40.000€ mit dem Zeug aus dem Haus eingenommen haben, natürlich steuerfrei ;)

    40.000 Euro? Zu welchem Preis verkauft der den Kram? 1000 Euro pro Rechner?


    Wenn ich mir die Bilder anschaue, ist das Lager doch noch voll. Ich sehe da praktisch keine Lücken. Oder räumt der jedesmal wieder alles zusammen, wenn er was verkauft hat? Also für mich sieht das nach den Bildern nicht so aus, als ob da viel verkauft wurden.


    Oder die Bilder sind nicht mehr aktuell.

  • wie lange die aber in der Scheune mit von unten sichtbaren Dachziegeln brauchbar bleiben, das ist eine andere Geschichte...

    Ja gut, dass das meiste, was nicht nach zig jahren in diesem zugemüllten Haus schon kaputtgegangen ist, dürfte die 8 Monate in der Scheune nicht so gut überstanden haben...



    Der dürfte jetzt anhand seiner Preise aber schon ca 40.000€ mit dem Zeug aus dem Haus eingenommen haben, natürlich steuerfrei ;)

    40.000 Euro? Zu welchem Preis verkauft der den Kram? 1000 Euro pro Rechner?

    Er nimmt zwischen 100 und 200€ pro Rechner, das waren alleine mehrere hundert Stück. Die 95er gingen wohl wie ich hörte für 300 das Stück übern Tisch. Dazu hunderte Model Ms, tausende MCA-Karten, etc. Das da sind ja jetzt nur noch die Reste ;)

    Deswegen hab ich dazu ja auch mal klargestellt was es damit auf sich hat.

    Jetzt wo er weiß, dass ich schon genau weiß, was Sache ist, hat er mich scheinbar auch plötzlich blockiert.


    Ich hatte ja seinerzeit vor, alles aufzukaufen und zum entsprechenden Stückpreis (das wären ca 30€ pro PC gewesen) hier weiterzuverkaufen. Eben weil ich nicht wollte, dass genau so jemand sich das Zeug alles rafft.

  • Da waere ich vorsichtig - die Palettenfotos von dir, und "wer moechte denn was davon haben" sind aus Sicht des FA's sicher auch keine Liebhaberei, sondern Verkauf mit Gewinnabsicht. Also, Glashaus und Steine, wissen schon.

  • Wo frage ich, ob jemand was davon haben will? Von den ganzen Ladungen die ich so kaufe, bleibt idR auch alles bei mir, doppelt hab ich bis auf einige Compaqs und Highscreens auch nichts ;)

    Da hast Du wohl irgendwo was gelesen, was kein anderer gelesen hat, denn außer das einst angebotene Mega-Lot, dass sich ja als sehr heikle Situation für meinen Kontakt, der das Organisierte rausstellte, gab es bisher keine "wer-möchte-was-davon-haben"-Posts und wirds auch nicht geben. Aber gut, eine Ähnliche Aussage konnte ich mir ja schonmal von einem Neider anhören, der ein Problem damit hatte, dass ich schonmal Palettenweise Zeug kaufe, wenns mir gefällt und der Preis passt und mich dann ja noch erdreiste, was ich mir kaufe auch noch selbst behalten zu wollen...

    Aber das ist ja ein anderes Thema

  • Rene1995 ich finde du lehnst dich ganz schön aus dem Fenster und interpretierst hier ziemlich viel in die Bilder rein.

    Es ist ein Sammlerkollege / Freund und ich lass nichts auf ihn kommen. Wollte euch nur die Bilder zeigen, weil ich die einfach beeindruckend finde. Hier sind weder Preise genannt noch Verkaufsabsichten geäußert worden. Aber wenn wir schon dabei sind: die 85 /95 sind für einen hohen 2stelligen Betrag weggegangen.

    Ich werde auch nichts weiter dazu schreiben. Also Schaum abwischen, Füße stillhalten, Danke.

  • Eben weil ich nicht wollte, dass genau so jemand sich das Zeug alles rafft.

    Es darf nur einen geben? :mrgreen:


    Ich hatte ja seinerzeit vor, alles aufzukaufen und zum entsprechenden Stückpreis (das wären ca 30€ pro PC gewesen) hier weiterzuverkaufen.

    DU wolltest die für 30 Euro pro Stück abgeben? Nie im Leben. ;)

  • Na ok, wenn er selbst wirklich sammelt, dann will ich mal nichts gesagt haben.

    Sah halt im allgemeinen sehr nach gewerblich aus, vor allem da eben auf diversen anderen Plattformen eben mit diesen Bildern ordentlich gehandelt wurde.


    Ich weiß, auf gewerbliche bzw. pseudo-private Händler reagiere ich schnell etwas gereizt, da hält sich meine Akzeptanz immer recht dolle in Grenzen.

  • Eben weil ich nicht wollte, dass genau so jemand sich das Zeug alles rafft.

    Es darf nur einen geben? :mrgreen:


    Ich hatte ja seinerzeit vor, alles aufzukaufen und zum entsprechenden Stückpreis (das wären ca 30€ pro PC gewesen) hier weiterzuverkaufen.

    DU wolltest die für 30 Euro pro Stück abgeben? Nie im Leben. ;)

    Wieso? Was soll ich mit zig mal dem selben Modell? Gewinnbringender verkauf hieße jede Menge Arbeit, Papierkram mit Finanzamt und Co, da hätt ich schon keinen Bock drauf.

    Und hier wäre ich wohl nicht der einzige mit Leidenschaft für the Big Blue, wo mit denen doch bei mir im zarten Alter von 8 Jahren alles anfing.

  • Misleading: ist doch gar kein 486er drin ... ; wird bestimmt jemand nehmen, der einen exotischen DOS PC haben will ... und dann feststellen, daß Doom und NortonCommander gar nicht drauf läuft.

    Der ist von 1984 und hat einen 8Mhz 80186, der nicht auf DOS läuft sondern auf Xenix.

    Quote

    The Altos 486 was announced in November 1984. Altos claimed it was their response to the perceived multi-user capabilities of the IBM PC/AT. The Altos 486 was however based on an 8-MHz Intel 80186 processor and also ran Xenix. It was however cheaper than their 586.

  • Misleading: ist doch gar kein 486er drin ... ; wird bestimmt jemand nehmen, der einen exotischen DOS PC haben will ... und dann feststellen, daß Doom und NortonCommander gar nicht drauf läuft.

    Der ist von 1984 und hat einen 8Mhz 80186, der nicht auf DOS läuft sondern auf Xenix.

    Ich hatte Mitte/Ende der 80er in der Firma auch einen XT mit 80186-Prozessor. Da lief ganz normales DOS drauf. Nur die 720k-Diskettenlaufwerke waren nicht so ganz kompatibel. Da gab immer mal wieder Probleme mit kopiergeschützten Disketten.

  • Warum sollte DOS nicht auf 80186 laufen? Der ist doch AFAIK befehlskompatibel zum 8088/8086. Und DOS lief ja damals sogar auf den Cyrix-Clonen. Ein Problem könnte mangelnde BIOS-Kompatibilität zu einem "Standard-DOS" sein. Selbst auf V20/V30 lief ja (MS-/PC-)DOS.

  • Das Problem beim 80186 war, das der diverse I/O devices integriert hatte, sowas wie PIC, DMA, etc. Nur leider waren die I/O Adressen inkompatibel zum IBM PC. Deshalb floppte das Ding. Wenn man die Peripherals extern an den 186 anbindet, mit den entsprechenden I/O Adressen laeuft da DOS drauf. Das ist dann aber eine ziemliche Verschwendung, deshalb hat das kaum jemand gemacht.

  • Das Problem beim 80186 war, das der diverse I/O devices integriert hatte, sowas wie PIC, DMA, etc. Nur leider waren die I/O Adressen inkompatibel zum IBM PC. Deshalb floppte das Ding. Wenn man die Peripherals extern an den 186 anbindet, mit den entsprechenden I/O Adressen laeuft da DOS drauf. Das ist dann aber eine ziemliche Verschwendung, deshalb hat das kaum jemand gemacht.

    Bis auf Siemens mit ihrem PCD auf 80186 Basis. Es lief sogar DOS 3.2 drauf. Von der Verarbeitung, auch Tastatur und Bildqualität des Monitors, war der top.

  • Warum sollte DOS nicht auf 80186 laufen? Der ist doch AFAIK befehlskompatibel zum 8088/8086. Und DOS lief ja damals sogar auf den Cyrix-Clonen. Ein Problem könnte mangelnde BIOS-Kompatibilität zu einem "Standard-DOS" sein. Selbst auf V20/V30 lief ja (MS-/PC-)DOS.

    Hat ja niemand behauptet. Ich habe nur gesagt, daß dieser Rechner nicht mit DOS läuft. Der hat kein DOS-Kompatibles BIOS, >800K Konventionellen RAM... zudem noch zwei Z80 als DMA-IO Prozessoren ... nicht XT kompatibel. DOS war für den 'ALTOS 486' nicht vorgesehen!


    -Jonas

  • Altos 486 in Berlin ab 29€ ...

    https://www.ebay.de/itm/304005077993

    CCP/M-86 system disk for Altos 486 w/ ROM 486



    und folgendes allerdings finde ich keine Images:




    ALTOS


    Estimation, Inc. Model 486-20A

    Altos 4186 CPU board

    Assy 15635 Rev 4A (?)


    ROMS

    Loc Label data

    17BA 486Z80 MON X01 16019

    4D(LO) 486 MON V1.1 16577

    3D(HI) 486 MON V1.1 16576


    13D 16041

    12D 16033

    11D 16035

    10D 16037


    16E 16025

    12E 16343

    10E 15118

    9E 16043

    8E 15012

    7E 16252



    XENIX

    SER.NO.: X05-14409

    XENIX RUNTIME SYSTEM V3.1aS0 (ACS-586,-986)

    VOL #1 OF 1 (ROOT)

    XENIX RUNTIME SYSTEM V3.1aS0 (ACS-586,-986)

    VOL #1 OF 2 (UTILITIES)

    XENIX RUNTIME SYSTEM V3.1aS0 (ACS-586,-986)

    VOL #2 OF 2 (UTILITIES)

    XENIX RTS CORRECTION V3.1aS0 (ACS-586,-986)

    VOL DISK #1 OF 1

    XENIX ADM MENU SHELL V2.2S1

    VOL DISK #1 OF 1


    SER.NO.: FPX-224

    ALTOS EXEC. FP. V1.06S3 (XENIX)

    VOL DISK #1 OF 1 (ACS-186,-586,-986)

    (TAR FORMAT)

    ALTOS EX. MAIL UTILITY V2.0S0

    VOL DISK #1 OF 1 (ACS-186,-586,-986)

    (TAR FORMAT)

    UNIPLEX V3.02KS3 (XENIX)

    VOL DISK #1 OF 2

    UNIPLEX V3.02KS3 (XENIX)

    VOL DISK #2 OF 2 (DICTIONARY)

    ALTOS OFFICE EXEC. V1.0S0

    VOL DISK #1 OF 1 (ACS-186,-586,-986)


    * SER.NO.: 26434

    SDX-586 V1.10S0

    VOL DISK #1 OF 1


    SER.NO.: ALT-R081223

    FILE-IT V1.00S0

    VOL DISK #1 OF 2 (ACS-186,-586,-986)

    FILE-IT V1.00S0

    VOL DISK #2 OF 2 (ACS-186,-586,-986)



    * Purchased 7/27/87 by San Diego Lighting

    4696 Ruffner Street

    San Diego CA 92111


    Altos Invoice No. CU92259

    2641 Orchard Parkway

    San Jose CA 95134

    408/946-6700