Interessante Sachen bei Ebay - oder was man eben für interessant hält?

  • Ich hatte kund getan, das ich darauf biete. Wenn mir ein Sammler-Kollege sagt, er bietet auf etwas, das mich auch interessiert, halte ich die Füße still. Das verhalten des Kollegen veranlasst mich dazu dieses Info-Verhalten zu überdenken... mal sehen zu was für ein Ergebnis komme. ;)

    Kennst du denn alle Sammlerkollegen? Ich meine, wirklich alle? Nur dann wäre es realistisch, dass solche Absprachen funktionieren.

  • Kennst du denn alle Sammlerkollegen? Ich meine, wirklich alle? Nur dann wäre es realistisch, dass solche Absprachen funktionieren.

    Ich weiß, wer es war, aber ich werde ihn jetzt hier nicht an den digitalen Pranger stellen. Es reicht, wenn er hier mitliest, und vielleicht selbst auf die Idee kommt, das er da eventuell ein Fehllerchen gemacht hat... ;) ... und ja, er hatte die Info vorher von mir bekommen.

  • Das Sammler-Kartell will also mit Preisabsprachen ahnungslose, unbedarfte Mitbürger abzocken, die ihren vermeintlichen Elektrotrödel noch zu Silber machen wollen.Insider wollen also sozusagen die Ureinwohner im digitalen Neuland Internet ihre historischen Schätze abluchsen und sie dafür mit Glasperlen/Peanuts abspeisen ;)


    Ein halbwegs gesicherter Marktpreis entsteht nur bei größerem Angebot und Nachfrage und bei guter Transparenz. Die Ebay Verkaufshistorie kann bei Massenware wie C64 und co gute Orientierung sein. Seltenes ist immer Glücks- und Gedulds- oder Verhandlungssache, bzw. mehr Suchaufwand auf mehreren Handelsplätzen.

    • Official Post

    Ich weiß, wer es war, aber ich werde ihn jetzt hier nicht an den digitalen Pranger stellen.

    Dann hättest du das ja hier auch nicht öffentlich machen müssen, sondern dem, der es war eine persönliche Nachricht des Missfallens zukommen lassen können.

    Manche Sachen sind nicht nett, aber sieh es so: jetzt hat jemand anderes den sinnlosen Elektroschrott am Hals und deine Erben müssen sich mit einem Brocken weniger rumärgern.

  • Ich weiß, wer es war, aber ich werde ihn jetzt hier nicht an den digitalen Pranger stellen.

    Dann hättest du das ja hier auch nicht öffentlich machen müssen, sondern dem, der es war eine persönliche Nachricht des Missfallens zukommen lassen können.

    Manche Sachen sind nicht nett, aber sieh es so: jetzt hat jemand anderes den sinnlosen Elektroschrott am Hals und deine Erben müssen sich mit einem Brocken weniger rumärgern.

    Stimmt grundsätzlich. Ich hätte die Geschichte auch nicht erzählt, wenn das Siper-Tool nicht erwähnt worden wäre. Als er sagte, er hätte die Auktionen "gesnipet", wusste ich noch nicht, das es solche Tools gibt.... möglicherweise naiv von mir, aber ich hatte auch nie das Bedürfnis, jemanden auf die letzte Sekunde zu überbieten...

  • Stimmt grundsätzlich. Ich hätte die Geschichte auch nicht erzählt, wenn das Siper-Tool nicht erwähnt worden wäre. Als er sagte, er hätte die Auktionen "gesnipet", wusste ich noch nicht, das es solche Tools gibt.... möglicherweise naiv von mir, aber ich hatte auch nie das Bedürfnis, jemanden auf die letzte Sekunde zu überbieten...

    Ich verwende zwar keinen Sniper, mache es aber genauso - alles andere treibt den Preis nur sinnlos in die Höhe. Innerhalb der letzten 5 Sekunden gebe ich mein Maximalgebot ein - kriege ich's dann für den Preis (oder darunter) ist's gut - wenn nicht, zahlt jemand anderes mehr als das was es mir Wert war, also auch gut...

    Damit bin ich schon immer gut gefahren und habe viele Teile auf diese Weise ergattert (kostet mich nur jedesmal zu viel Nerven - deswegen bevorzuge ich eigentlich den Sofortkauf...).

    Einfach auf irgendwas bieten tue ich nur wenn's mir eigentlich egal ist, sprich: Das Teil gibt's wie Sand am Meer und ich kann's auch auf andere Weise kriegen...


    :)Franky

  • Stimmt grundsätzlich. Ich hätte die Geschichte auch nicht erzählt, wenn das Siper-Tool nicht erwähnt worden wäre. Als er sagte, er hätte die Auktionen "gesnipet", wusste ich noch nicht, das es solche Tools gibt....

    Nicht böse sein, aber: Unter welchem Stein hast du die letzten 10 Jahre gelebt?

  • Ich habe früher mal Biet-o-Matic verwendet, das Tool wurde nur irgendwann auf einmal nicht mehr weiter entwickelt bzw. an Änderungen der ebay-Webseite angepasst. Und dann wurde das Tool von irgendjemand gekapert und der wollte für die Weiterpflege Geld haben, ohne dass es richtig funktionierte. Die Browserplugins die da auch Biet-o-matik heißen taugen auch nix. Seit dem halt nicht mehr.

  • Stimmt grundsätzlich. Ich hätte die Geschichte auch nicht erzählt, wenn das Siper-Tool nicht erwähnt worden wäre. Als er sagte, er hätte die Auktionen "gesnipet", wusste ich noch nicht, das es solche Tools gibt....

    Nicht böse sein, aber: Unter welchem Stein hast du die letzten 10 Jahre gelebt?

    Ich hab doch gesagt:

    möglicherweise naiv von mir, aber ich hatte auch nie das Bedürfnis, jemanden auf die letzte Sekunde zu überbieten...

    Deswegen bin ich auch nicht auf die Idee gekommen, nach solchen Tools zu suchen. ;)

  • Der eigentliche Nervenkitzel beim mitbieten geht doch komplett verloren wenn man solche Tools verwendet.

    Das wäre nicht meins. Wenn ich biete, dann merke ich körperlich die Anspannung und den Kitzel und das macht es für mich interessant.


    Mal gewinne ich mal verlieren die Anderen :kafeee:

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Die ganzen Spielchen würden enden, wenn wie bei der Zoll-Auktion jeder Bietvorgang in den letzten 5 Minuten das Bietende auf 5 Minuten später setzt.

    Dann hat jeder 5 Minuten Zeit, es sich noch mal zu überlegen und mehr zu bieten :)

    Perfekt für die Verkäufer - also wollen wir das sicherlich nicht so haben :)

  • Um nochmal zur Preisdiskussion zurück zu kommen... für mich haben der Zustand und die Vollständigkeit einen großen Einfluss auf die Bewertung.


    Natürlich gibt es viele, die einen vermackten und schmutzigen ungetesteten Kellerfund ohne jegliches Zubehör vergolden wollen, es gibt aber auch die Erstbesitzer, die den Rechner einfach inklusive Zubehör irgendwann einmal gut verpackt und eingelagert haben, genau wie die, die einen Kellerfund in stundenlanger Arbeit wieder aufgemöbelt haben, was ebenso honoriert werden sollte.


    Diese Kisten sind einfach mittlerweile in einem Alter, in dem kaum ein Würfelmac noch besonders lange laufen wird, ohne dass jemand Hand anlegt. Ohne die folgenden Basics: PRAM-Batterie, Reinigung und Schmierung des Diskettenlaufwerks sowie bei vielen Modellen auch der Wechsel der Elkos. Ein weiteres Thema sind die Festplatten und die mechanischen Keyboards oder frühen Mäuse gibt es auch schon länger nicht geschenkt.

  • Die ganzen Spielchen würden enden, wenn wie bei der Zoll-Auktion jeder Bietvorgang in den letzten 5 Minuten das Bietende auf 5 Minuten später setzt.

    Dann hat jeder 5 Minuten Zeit, es sich noch mal zu überlegen und mehr zu bieten :)

    Perfekt für die Verkäufer - also wollen wir das sicherlich nicht so haben :)

    Stimmt - sorgt aber für ein faires Bieter-Verfahren... hat auch seine Vorteile. Bei der Zollauktion habe ich auch schon das ein oder andere Schnäppchen gemacht...

  • Ich habe früher mal Biet-o-Matic verwendet, das Tool wurde nur irgendwann auf einmal nicht mehr weiter entwickelt bzw. an Änderungen der ebay-Webseite angepasst. Und dann wurde das Tool von irgendjemand gekapert und der wollte für die Weiterpflege Geld haben, ohne dass es richtig funktionierte. Die Browserplugins die da auch Biet-o-matik heißen taugen auch nix. Seit dem halt nicht mehr.

    Das Programm hat ich auch lange Zeit im Einsatz, aber das funktioniertee über die Weboberfläche und ebay hatten diesen Tools absichtlich das Leben schwer gemacht. Ausserdem musste dazu der eigene Rechner laufen. Mein Snipertool läuft im Web.


    Irgendwann hat ebay diese Tools nicht mehr bekämpft sondern als Einnahmequelle erkannt. Es wurde eine kostenpflichtige API geschaffen, über die diese Tools jetzt auf ebay zugreifen können. Dadurch ist das alles viel zuverlässiger geworden.


    Der Nachteil ist, dass es keine kostenlosen Tools mehr gibt, die diese API verwenden. Aber die 50 Cent für jede gewonnene Auktionen zahle ich gerne.

  • Der eigentliche Nervenkitzel beim mitbieten geht doch komplett verloren wenn man solche Tools verwendet.

    Das wäre nicht meins. Wenn ich biete, dann merke ich körperlich die Anspannung und den Kitzel und das macht es für mich interessant.

    Mal gewinne ich mal verlieren die Anderen :kafeee:

    Den Nervenkitzel brauche ich nicht. Das ist ja genau das, was mich evtl. verleiten könnte, mehr zu bieten als ich ursprünglich geplant hatte. Das will ich auf jeden Fall vermeiden.

    Mein Sniper schickt mir eine Mail, ob ich gewonnen habe oder nicht. Manchmal auch ganz unerwartet, weil ich nach 7 Tagen schon vergessen habe, dass ich auf was geboten hatte. 8o

    Manchmal sind es tolle Schnäppchen und manchmal ist es mein Maximalgebot.

  • Ich hatte auch imer angenommen, daß dieses Snipertools zwar vorhanden aber eigentlich nicht erlaubt sind. Daß es da mittlerweile eine offizielle Schnittstelle vom E gibt, erstaunt dann doch ein wenig.


    Ich finde die ja maximal frustran. Man hat irgendwas, wo man bis zum Ende eigentlich der einzige oder einer von 3-4 Bietern ist, und in den letzten 5 Sekunden gehen die Beträge manchmal komplett durch die Decke. Oft auch von Leuten mit tausender Bewertungen, wo man dann wahrscheinlich davon ausgehen darf, daß die das dann einfach weiter"verticken". DAS ist m.E. nicht der Sinn so einer Plattform. Und es ist auch genau ein Element, weshalb das eben kein "Markt" ist und nicht wie geschrieben ein "Lieferant echter Marktwerte" ( ... Daher sind Marktplätze wie eBay m.E. keine Plätze für Mondpreise, sondern Lieferanten echter Marktwerte. ... ) sein kann. Das sind bestenfalls gezahlte Preise.

  • Also den hier könnte ich mir noch leisten, aber die anderen sind meist defekt oder "nicht getestet". Ein Glück dass ich den Mac's den Rücken zugekehrt habe, das wird 1. teuer und ist 2. dank der vielen maroden Kondensatoren auch meist ein Restaurationsprojekt.

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Die ganzen Spielchen würden enden, wenn wie bei der Zoll-Auktion jeder Bietvorgang in den letzten 5 Minuten das Bietende auf 5 Minuten später setzt.

    Dann hat jeder 5 Minuten Zeit, es sich noch mal zu überlegen und mehr zu bieten :)

    Perfekt für die Verkäufer - also wollen wir das sicherlich nicht so haben :)

    Genau so ist es auf Ricardo gelöst. Bietet jemand in den letzten 3 Minuten, so

    wird die Uhr immer wieder auf 3 Minuten zurück gesetzt.


    Wenn also jemand in den letzten 5 Sekunden ein Gebot abgibt, so läuft die

    Versteigerung wieder mit Countdown 3 Minuten. Und dieses Spiel wiederholt

    sich dann immer wieder bis die Zeit verrinnt ist.


    Damit hat jeder die Chance mit 3 Minuten Bedenkzeit um nochmals zu bieten.


    LG Rappi

  • Damit hat jeder die Chance mit 3 Minuten Bedenkzeit um nochmals zu bieten.

    Um damit im Sinne des Markplatzes und der Verkäufer die Preise hochzutreiben.

    Soll das jetzt ein Vorteil sein? Für die Käufer mit Sicherheit nicht. Wenn sie ständig dazu animiert wird, mehr zu bieten, als sie eigentlich vor hatte.

  • Das ist ja genau das, was mich evtl. verleiten könnte, mehr zu bieten als ich ursprünglich geplant hatte.

    Nun... wenn mein vormals gesetztes Limit erreicht ist oder es darüber hinaus weitergeht, dann muß ich aufhören... wer das nicht kann, hat dann sicher ein Problem.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Das ist ja genau das, was mich evtl. verleiten könnte, mehr zu bieten als ich ursprünglich geplant hatte.

    Nun... wenn mein vormals gesetztes Limit erreicht ist oder es darüber hinaus weitergeht, dann muß ich aufhören... wer das nicht kann, hat dann sicher ein Problem.

    Ich seh' hier irgendwie auch das Hauptproblem - warum ist denn eigentlich die Plattform schuld, wenn man nicht aufhören kann? Das Problem hat man dann aber sooderso - Bietet man gegen einen Sniper, kann man ja auch Stunden (oder Minuten) vorher sein Limit eingeben.

    • Official Post

    Ja da stimme ich dir zu, die Liste kommt hin. Würde ich noch etwas ergänzen um folgende Geräte - zumindest entspricht das so die Beobachtung international, was ich die letzten Monate und Jahre so aufschnappen konnte:


    Apple Lisa 2

    Macintosh XL (ist keine Lisa 2 ;) )

    20th Anniversary Macintosh TAM

    Apple ///

    Apple /// Plus

    Apple ][

    Apple ][ Europlus (hoch im Kurs in USA/CA)

    Apple ][ jplus (japanisches Modell)

    Apple IIc Plus (3.5" Floppy, nur USA/CA)

    Apple IIgs WOZ Edition (ROM01, limitierte Stückzahl der ersten Serie?)

    Macintosh (Urmodell, Pre-128k Revision)

    Macintosh 128k

    Macintosh 512k

    Macintosh 512k ED (Educational)

    Macintosh Color Classic II (nur CA und Japan)

    Macintosh Colour Classic

    Macintosh G3 All-in-One "Molar Mac" (nur Nord-USA/ggf. CA und NUR Educational Markt)

    Macintosh TV (nur USA/CA, schwarz, optisch wie Macintosh LC 520)

    Macintosh Performa 5400 (schwarz wie die beigen PowerMac/Performa 52xx-55xx Serie)

    Apple IIe Platinum (nur USA/CA?)

    Macintosh SE/30

    Performa 630/640 DOS Compatible

    Power Macintosh 6100/66 DOS Compatible

    Macintosh Plus ED (Educational)

    Macintosh SE Dual Drive (Model 5010)

    Macintosh Classic II

    Macintosh Plus

    Apple //e

    Apple IIgs

    Macintosh Classic

    Macintosh SE (Model 5011)

    Macintosh SE 1/20

    Macintosh SE 1/40


    Gut, irgendwie liest sich das auch wie meine Bestandsliste

    ..aber nee, paar einzelne fehlen hier tatsächlich auch noch :weinen:


    Grüße,

    Marcus

  • Damit hat jeder die Chance mit 3 Minuten Bedenkzeit um nochmals zu bieten.

    Um damit im Sinne des Markplatzes und der Verkäufer die Preise hochzutreiben.

    Soll das jetzt ein Vorteil sein? Für die Käufer mit Sicherheit nicht. Wenn sie ständig dazu animiert wird, mehr zu bieten, als sie eigentlich vor hatte.

    **** ACHTUNG IRONIE ****

    Interessant, das du von der +[35]Minuten-Methode dazu animiert wirst, mehr zu bieten als du möchtest... ;)

    • Official Post

    Und ich bin bestimmt der einzige, dem das so geht. ;)

    Ja, also mich würde das irgendwann auch in den Wahnsinn oder Verzweiflung treiben... Wenn es noch 5 Sekunden sind, dann sollte es auch so bleiben. Die letzten 5 Sekunden sind auch mein Jagd-Gebiet ;)


    ... schließlich weiß man, wann ein Angebot endet und hat entweder gefälligst dabei zu sein zum Bieten oder nen Biet-O-Mat, wenn man keine Zeit hat. Das ist ja auch der Sinn einer Auktion mit Ablaufzeit :cat2:

  • Danke für die Ergänzungen. Ich sehe schon, diese Liste erweckt in mir wieder

    das Jagdfieber.


    Wenn ich mir diese Liste anschaue, dann würde ich bei der zu erwartenden

    Preissteigerung auf ein ganz komisches Resultat kommen. Achtung, da bekomme

    ich wieder Hiebe, weil das ja Hobby ist und man das Geld weglassen sollte.


    Trotzdem hier meinen Favoriten bezüglich der prozentualen Steigerung. Das ist

    nicht das Gleiche, wie die betragsmässige Steigerung.


    Bei der prozentualen Steigerung sehe ich den Macintosh Classic vorne. Warum

    beurteile ich diesen so? Der ist doch ziemlich günstig zu haben. Das ist dem

    Umstand geschuldet, dass bei diesem viele einen Batterieschaden haben

    und sehr schwer zu reparieren ist. Daher werden mindestens 80% im Schrott

    landen und von den restlichen 20% bringt man eventuell die Hälfte wieder

    zum Laufen. Wenn also in 20 Jahren einer den Macintosh Classic noch im

    Originalzustand hat und dieser noch dazu läuft, dann hat er den Jackpot geknackt.


    LG Rappi

  • Preissteigerung [...] Achtung, da bekomme ich wieder Hiebe

    Hiebe kriegst du sicher nicht, sei unbesorgt. ;)


    Es ist zwar überhaupt nicht meine Denke, aber ich kann damit leben, wenn es jemand auch (oder gar in erster Linie) um die Rendite geht. Ätzend finde ich nur, wenn es immer heißt, man wolle ja ach so dolle die Geräte retten, und dann landen sie ungetestet, ungeliebt und teuer auf Ebay. Hatten wir hier ja gerade.


    In dem Sinne: Weitermachen. :thumbup:

    Suche: Siemens RM200, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.