Hat jemand einen PenPoint-Rechner?

  • Den Rechner dazu habe ich leider noch nicht.
    Aber ich könnte Dir diesen wunderschönen PenPointer
    leihen. Du musst bei Deinem Vortrag bloß höllisch aufpassen,
    wo Du hin pointest.

    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    :roll2:


    Haach, ich hatte das Teil gerade zur Hand... ich MUSSTE es tun.
    War ein innerer Zwang.


    Stefan

  • Jepp... Ist ein übeles Teil.
    Allerdings beschießen wir damit schlecht durchleuchtbare
    Stoffe ; ^^ keine Flugzeuge.
    Und immer schön 8-) an die Augen denken...


    Ernsthaft. Industrielle Anwendung :prof:


    Stefan

  • Ammenmärchen?


    Keineswegs.


    Explodieren = nicht trivial, weil in der Röhre gutes Vakuum herrscht. Wenn das Licht aus dem Laserpointer stark genug ist, um sämtliche Elektroden und die Leuchtschicht in der Röhre schlagartig zu verdampfen und gleichzeitig das Glas kalt, hart und spröde bleiben zu lassen, könnte es klappen. Ich glaube ohne es nachzurechnen, daß alle Laserpointer dieser Welt dazu nicht ausreichen würden. Du solltest in Deckung gehen, weil man die Glassplitter in Deinem Körper so schlecht auf dem Röntgenbild sieht.


    Implodieren = schon eher, weil in der Röhre ein gutes Vakuum herrscht. Wenn das Licht aus dem Laserpointer stark genug ist, um das (spannungsarm geglühte) Glas der Röhre zu brechen (thermisch induzierte Spannung), könnte das klappen.Ich glaube ohne es nachzurechnen, daß alle Laserpointer dieser Welt dazu nicht ausreichen würden :)