Schulungs LASERDISCS von IBM

  • bin ja gespannt ob die jemand mag:
    aus alten Systemhauszeiten hab ich originale IBM Laserdiscs mit Inhalten wie PS2 Systeme, RT6150 etc.
    Die Dinger gehörten zu einem computergesteuerten Laserdisc-Player mit Anschluß für einen PC.
    Damit wurde interaktiv Lehre betrieben. Die Discs lassen sich manuell auch mit einem normalen Laserdiscplayer abspielen.


    Die Discs sind alle ok, teilweise mit Steuerdisketten, überwiegend Doppeldiscs
    VORSICHT ! DIe sind so groß wie Langspielplatten, nur viel schwerer !
    Und bitte nicht fragen ob man die in einen DVD Player bekommt, das sind echte antike LASERDISCS


    Jemand Interesse ? Dann würde ich mal ne Liste zusammen stellen


    Gegen Gebot oder exklusiven Tausch

  • Ein Freund von mir (Unternehmersohn) hatte in den frühen 80ern (oder sogar späten 70ern) solch einen Player mit den goldenen Laserdisks. Keine Ahnung, was für Filme es da gab, geschweige denn, ob er den Player noch hat.


    Reizvoll ist das schon, so ein an die Wand zu hängen.


    Ich heben mal die Hand für eine Disk, wenn deine Sammlung aufgetrennt werden kann.


    Gruß


    .:. lutz

    "There is no reason for any individual to have a computer in his home." Ken Olson, president, chairmen and founder of Digital Equipment Corp, 1977

  • die Discs habe ich auch noch in Golden, da gabs alle aktuellen Filme in besserer Qualität als in VHS drauf.
    Player gibts noch in der Bucht, auch als Kombigeräte mit DVD Player
    Diese Discs sind silbern.
    Ich hab davon vermutlich um die 50 Titel, ich mach kommende Woche mal ne Liste. Oder ist das Thema wegen Wandfarbe egal ?


    EDIT: Kumma, sowas feines gibt das wieder und wird noch gehandelt:
    http://www.laserdiscarchive.co.uk/DVL-909.htm

  • Leider sind Laserdiscs auch langsam am aussterben....Viele der funktionieren nicht mehr oder nicht mehr richtig weil diese dünne Schicht sich aus langsam "zersetzt".... :(


    Und deshalb hebe ich auch mal die Hand. An die Wand nageln würde ich nicht, aber als Schaustück neben den anderen würde ich so eine Disk zum Vergleich gern anbringen, kann unlesbar sein. :D Gern Tausch gegen Euros.

  • Zum an die Wand nageln sind die definitiv zu schade,


    Ne, nicht nagel - fein in einem Holzrahmen an die Wand neben meinem Esstisch - macht sich bestimmt prima!


    Über eine würde ich mich echt freuen!


    .:. lutz

    "There is no reason for any individual to have a computer in his home." Ken Olson, president, chairmen and founder of Digital Equipment Corp, 1977

  • Hallo,


    ich habe Laserdiskplayer und interesse an den Discs. Hätte ggf. auch interesse an weiteren LDs.
    Zum tauschen - was wird gesucht?
    Ein Teil meiner Tauschsachen ist auf tausch.computersammler.de


    Axel

    Wohaa, ich stelle fest ich schmeisse zuviel weg :D


    Für Deine RS/6000er hab ich vom Betriebssystem über Handbücher über Erweiterungen alles da, falls Du das Teil auch betreiben willst.
    AIX LIzenzen hab ich auch rumliegen


    Der 2090er ist auch was ganz feines, hab ich auch noch rumliegen.
    So adhoc hab ich noch nichts gesehen was mir fehlt, aber das macht nix. Ich musss am Feiertag mal die ganzen PNs sortieren und den Versand organisieren, Du bekommst auf jeden Fall auch LDs ( die anderen auch )

  • klar sind die lesbar ;) LDs sind wie CDs, Bildsignal analog ( durch Pits ), Tonsignal Digital.
    Deswegen waren die im Video Highend sehr beliebt, da gabs Dolby Surround für Zuhause
    Die Lehrvideos sind aber alle Mono, keine Sorge

  • Davon ne DVD zu machen ist für mich kein Problem ( ich denke nicht dass da ein Kopierschutz drauf ist ). Aber der Inhalt der IBM Discs sind meist einzelne Videosequenzen, die in Abstimmung mit dem Programm wieder gegeben werden. Soweit ich entsinne ist das meist kein durchlaufendes Programm. Mein Problem ist eher die Zeit ... bin in der Woche unterwegs und der ganze Kram steht zuhause ( oder was sich so nennt ).
    Für das Digitalisieren bräuchte ich Zeit ... oder besser Hilfe :D

  • Hi,
    ich habe Interesse an den Discs.
    Ich habe mehrere Laserdisc-Player und könnte die Scheiben eins zu eins auf DVD überspielen.
    Es kann aber auch sein, das auf den Discs Standbilder sind - so ein Format gab es auch mal.
    Da passen 45000 Standbilder auf eine Seite, die im Einzelschritt-Modus angeschaut werden können - das war zur Archivierung gedacht.
    Über Schnittstelle steuerbare Player gab es nur sehr wenige aus den 80ern, die heute wohl alle Schrott sind.
    Die Schnittstellen-Player waren auch für Laserdisc-Spiele in Verbindung mit MSX-Computern gedacht!


    Dolby Digital-Ton gibt es übrigens nur auf NTSC-Discs.
    Die ersten Discs (ab 78 Laservision) bis Anfang 80er hatten übrigens auch noch den Ton in analog mit CX Rauschunterdrückung.


    Übrigens zersetzen sich nicht alle Discs - das hängt sehr von der Fertigung ab.
    Am schlimmsten sind goldene Discs aus England und sehr alte Discs mit analogem Ton, teilw. aber auch Discs aus den 90ern von Sony.


    Christian