Programmierbarer Anstecker mit Display auf Basis 6502

  • Hallo Detlef


    Hier findest du die ganze Doku: http://sunrise-ev.com/6502.htm


    Du hast Recht, ein Resonator ist ein "Quarz" (oder eben nur Resonator) mit zwei Kondensatoren.

    Das dritte Bein ist GND. Versuche es doch mal mit einem Quarz und externen C's 22pF oder 33pF.

    Da der Platz relativ beschränkt ist, kannst du ja vielleicht SMD C's auf die Lötseite montieren. Ist

    halt dann nicht mehr sooo vintage ;-)


    Gruss

    Thomas

  • Mouser, Digi-Key... die haben leider alle 20 Euro Versandkosten (minimum).

    Auch beim Chinesen gibt es die nicht, dabei haben die sonst eigentlich jeden Kram.


    Ich bin eigentlich sehr gut sortiert, aber ich habe nicht damit gerechnet, dass man auf so einer kleinen Platinen soviel Spezialkram verbauen kann.

    Mein Fehler, ich hätte mir das vorher besser anschauen sollen. Das Teil wandert erst mal in die Schublade, bis mir bei ebay zufällig mal die passenden Bauteile über'n weg laufen.

  • Ich weiß nicht, wie es platztechnisch aussieht, aber im Zweifel halt diskret aufbauen?

    Das ist alles verdammt eng. Evtl. kann man die Kondensatoren auf die Unterseite packen, falls das Raster für einen 2 MHz Quarz passt.


    Nächstes Problem ist der 65C02. Ich bin davon ausgegangen, dass da ein 6502 drauf sitzt (heisst ja 6502-Badget). 6502 habe ich haufenweise.

    65C02 gibt's bei ebay ab 20 Euro aufwärts + Versand.


    Das rechnet sich alles nicht.


    Wie gesagt, ab in die Schublade und abwarten, ob irgendwann mal die Bauteile bei ebay auftauchen.

  • Detlef, lies doch mal etwas genauer das Manual, das System läuft auch mit einem 6502,

    dann halt nicht so lange mit den Batterien. Schau mal auf Jumper "R".


    65C02 gibts übrigens ab knapp $3 ...

    https://www.ebay.com/itm/1pcs-…2e047f:g:ftsAAMXQWlFRtoIb


    Schreib doch mal was dir alles fehlt, dann kann ich dir sagen was die Teile bei mir kosten

    würden, da kommen wohl keine EUR 20.-- zusammen.


    Mich dünkt du gehst das Projekt mit einer sehr negativen Haltung an ...

  • Schau mal auf Jumper "R".

    Der Jumper R ist für R65C02 oder W65C02. Der 6502 funktioniert nicht, weil er keine 2 MHz kann.

    Ein 6502A wäre möglich, aber der ist genauso selten wie ein 65C02.


    Mich dünkt du gehst das Projekt mit einer sehr negativen Haltung an ...

    Naja, ursprünglich nicht. Wie gesagt, ich habe da ganz naiv grob drauf geschaut und fand den Button eine nette Idee. Ein 6502, ROM und RAM und ein Quarz ist ja auch kein Hexenwerk. Keine Gedanke, dass die Entwickler da völlig ohne Not solche Hürden eingebaut haben.


    Erst als die Platine da war, habe ich mir das genauer angeschaut und das Design ärgert mich wirklich. Warum ersetzt man eine Standardlösung aus Quarz und 2 Kerkos durch einen schwer beschaffbaren Resonator? Warum muss man statt einfachen Widerständen diese SIP-Teile einsetzen (ich habe noch nie ein Design gesehen, wo sowas eingesetzt wurde). Dass man eine CMOS 6502 einsetzt, um die Laufzeit zu verlängern, ist natürlich sinnvoll. Aber warum muss man den dann unnötiger Weise mit 2 MHz takten, so dass ein normaler 6502 nicht mehr eingesetzt werden kann?


    Hier wurden viele einfache Sachen unnötige kompliziert gemacht. Das hat mich jetzt einfach mal spontan geärgert. ;)


    Danke für den Link. Der 65C02 war der Hauptknackpunkt, der das ganze für mich uninteressant gemacht hat. Ich habe mal 2 Stück bestellt und bin gespannt, was geliefert wird. Den Resonator werde ich durch Quarz und Kondensatoren ersetzen, die SIP-Widerstände durch stehende Einzelwiderstände.

  • Puh, das klingt ja so wie "Hey die Teile sehen ja cool aus,die löte ich mir mal von der Platine runter!!" und im Anschluss:"oh ich habe in der Schublade diese Alien Bauteile gefunden daraus könnte ich doch was basteln!"

    detlef ich schaue mal welche 6502 Varianten ich hier herumfliegen habe, vielleicht passt ja einer davon

    Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis

  • Die ganze Aufregung kann ich nicht recht nachvollziehen.

    Den Resonator kann man auch durch einen Quarz mit Kondensatoren ersetzen.

    Statt dem Widerstandsnetzwerk Einzelwiderstände zu verwenden ist auch kein Ding.

    Und wenn man keine CMOS CPU hat, kommt halt eine NMOS drauf, auf Kosten der Batterielaufzeit.

    Wenn man keinen 6502A hat: Das Ding läuft sicher auch mit 1 MHz.

    Zu mindestens 99% wird die CPU bei der anspruchsvollen Anwendung sowieso nur warten.

    Wobei 6502A alles andere als selten sind. Die finden sich in allen möglichen Commodore Geräten, die nur mit 1 MHz laufen.

  • Ja, verstehe die Aufregung auch nicht recht ... ich finde das Design des Badge recht elegant, da wurde

    die Leistung eines PET auf die Scheibe gedrückt. Das Forum hier befasst sich hauptsächlich mit alten,

    klassischen Computern, da sind doch SIP-Widerstände keine Seltenheit. Auf den S-100 Boards wurden

    die Teile massenhaft verbaut, da muss halt der Bus auf ein definiertes "Potential" gelegt werden. Aber

    eben, das kann mit etwas Handarbeit auch mit normalen Widerständen gelöst werden.


    Das mit der Reduktion des Takts auf 1MHz hat dann natürlich auch Einfluss auf die Baud-Rate, die

    müsste auch angepasst werden auf 4800. Hab das aber noch nie getestet.


    Was meiner Meinung nach den 6502 Badge einzigartig macht, ist ,neben der Grösse, auch die doch

    recht umfangreiche integrierte Software. Schaut euch doch mal den Monitor an und das Basic, da

    ist wirklich ein PET integriert. Die serielle Schnittstelle wird auch voll in Software gelöst.

    Und eben, der 65C02 ist wirklich für wenig Geld zu haben, aber Vorsicht, habe auch mal Fakes

    erhalten aus der Bucht ...


    Die Hektiker unter euch finden im Anhang noch eine short form des Manuals ... quick and dirty.


    Thomas

  • Hallo Peter


    Eine Platine mit Display und ein Fertigsystem wären noch zu haben. Wenn ich mir aber

    die Diskussionen zur leeren Platine so ansehe, würde ich fast lieber das fertige System

    "verkaufen" ... ;-)


    Gruss

    Thomas


  • Übermotiviert wie ich meistens bin, tendiere ich zur Platine ;)

    Ich habe hier auch soviel Platinenschrott mit Bauteilen, da bekomme ich das Teil auch komplett.


    Rest per PN?


    Schönen Gruß aus Schweden,

    Peter

  • Puh, das klingt ja so wie "Hey die Teile sehen ja cool aus,die löte ich mir mal von der Platine runter!!" und im Anschluss:"oh ich habe in der Schublade diese Alien Bauteile gefunden daraus könnte ich doch was basteln!"

    Naja, ein Entwickler der Zugriff auf große Distributoren hat und das Zeugs für so ein Projekt in größeren Stückzahlen bestellt, der hat natürlich erst mal kein Problem und bedient sich aus der gesamten Palette der angebotenen Bauteile. Der Beuteile sind für ihn verfügbar und günstig.

    Im professionellen Bereich wird so gearbeitet (wenn z.B. besonders klein werden soll).


    Im Hobby-Bereich haben solche Projekt aber oft ein viel längere Lebensdauer. Und da würde ich erwarten, dass ein Entwickler sich darüber Gedanken macht, was passiert, wenn das Projekt ein paar Jahre später in kleinerer Stückzahl (wie in diesem Fall) noch mal nachgebaut wird. Wenn man dann solche Spezialteile dabei hat, die schwer oder gar nicht mehr oder nur zu hohen Kosten beschafft werden können, ist das Design eben für die Tonne.

    Oder defekte Teile können nicht mehr repariert werden (wenn z.B. das Display kaputt geht).


    Das ist eigentlich der Punkt, der mich geärgert hat. Dass ich mir das nicht vorher angeschaut habe, ist wie gesagt mein Problem. Sah halt auf den ersten Blick so einfach aus. Dass da ein 65C02 drinsteckt, hat mich auch nicht beunruhigt. Zum einen wusste ich nicht, dass die Dinger inzwischen so selten geworden sind, zum anderen bin ich davon ausgegangen, dass man wie in fast allen 6502-Designs auch einen standard 6502 einsetzen kann.


    Aber wenn die China-65C02 tatsächlich funktionieren (das ist ja noch nicht sicher), dann wird man den Rest hinbekommen.

    Ich melde mich, wenn die Dinger da sind.


    Wenn jemand einen günstigen 65C02 für mich hat, dann nehme ich den natürlich gerne. Dann muss ich keine 4 Wochen warten.

    Alternativ müsste es auch ein 6502A tun.

  • Eine Platine mit Display und ein Fertigsystem wären noch zu haben. Wenn ich mir aber

    die Diskussionen zur leeren Platine so ansehe, würde ich fast lieber das fertige System

    "verkaufen" ...

    Sorry, das ist wohl falsch rübergekommen. Meine Kritik richtet sich nicht gegen dich. Das war nicht meine Absicht.

    Ich war es, der sich vorher nicht richtig informiert hat. Es waren alle Informationen verfügbar. ;)


    Meine Kritik richtete sich gegen den Entwickler dieser Platine.

  • Ok, dann verstehe ich wiederum, warum ein 65C02 eingesetzt wurde, weil die Takterzeugung für den 6502 mindest ein zusätzliches IC oder ein Oszillatormodul erfordert hätte. Und wenn man sowie so einen 65C02 hat, kann man den auch mit 2 MHz betreiben, wobei das sicher nicht förderlich für die Batterielaufzeit ist.


    Dann kann man also den 6502A auch vergessen und es bleibt nur das Hoffen auf die China-CPUs.


    EDIT:

    Ich habe noch mal meine 6502-Sammlung durchgeschaut und dabei doch zwei 6502A gefunden. Ich hatte wohl nicht richtig geschaut, weil ich eigentlich auf der Suche nach einem 65C02 war.

    Ich mache das jetzt anderes. Ich besorge mir einen 2 MHz Quarzoszillator und pappe den erstmal provisorisch auf oder unter die Platine. Dann kann ich das Board wenigstens schon mal in Betrieb nehmen. Wenn dann die 65C02 da sind, kann ich das ja wieder umbauen. Bis dahin habe ich vielleicht auch irgendwo so einen Resonator aufgetrieben. Ansonsten habe ich festgestellt, dass der Quarz passt. Man muss also nur von unten noch zwei Kondensatoren dranlösten, dann sollte das funktionieren.

  • Danke für die Rückmeldung Detlef, bei mir haben auch 34 Stück

    auf Anhieb funktionirt, bei, 35 war der RAM-Baustein defekt.

    Deinen habe ich aber vor dem Versand getested .. 😉

    Die Poke-Tipps auf dem beigelegten Blatt sind noch interessant,

    die sind leider etwas versteckt in der normalen Doku ...


    Hab viel Freude mit dem Badge ...

    Thomas