Testbericht CBM 8032

  • Beim Wühlen in diversen Papierhaufen sind mir ein paar Seiten einer alten Chip-Ausgabe in die Hände gefallen.

    Es handelt sich um den Testbericht des CBM 8032 aus der Chip-Ausgabe Juni 1981.

  • Doch, die Tastenkombination lädt das erste Programm von der Diskette in Drive 0 und startet es,

    indem folgendes in den Tastaturpuffer geschrieben wird:

    Code
    1. dL"* [RETURN)
    2. run [RETURN]


    dL ist die kurzform von dload.

  • Bei Basic 4 hat Commodore als Standard-Massenspeicher (endlich) die Floppystationen genommen.

    Bei den vorherigen Versionen war das Baisc auf die Datassette ausgelegt und die Floppy-Unterstützung eigentlich nur im Kernal vorhanden.

    Um das dann mit dem Basic nutzen zu können mußte man z.B. diesen beknackten Weg gehen, das Inhaltsverzeichnis als Programm in den Speicher zu laden, um es dann per LIST anzusehen.

    Bei Basic 4 hat man dafür dann endlich einen Directory-Befehl, der das Verzeichnis anzeigt, ohne daß man das aktuelle Programm dafür aus den Speicher kegelt.

    Ich bin jetzt nicht sicher, aber waren die EPROMs, die ich Dir für den 3032 gebrannt habe, nicht mit Baisc 4?

    Dann hätte der die ganzen Diskettenbefehle nämlich auch.

  • Ja, ich habe den mit Basic 4 nachgerüstet - EPROMs habe ich von Die (glaube ich.... ach Gott, bin ich vergesslich...) Bin mir aber total sicher, dass die Tastenkombination kein Diskload auslöst. Muss ich morgen mal testen.

  • Bin mir aber total sicher, dass die Tastenkombination kein Diskload auslöst. Muss ich morgen mal testen.

    Tja, so kann man sich täuschen. Ich also rüber in die Werkstatt und den 3032 angeworfen. SHIFT+RUNSTOP gedrückt und was macht er? Lädt die erste Datei vom petSD. Man sollte die Aussagen der alten Hasen nicht anzweifeln.


    Warum macht er denn nicht *tüdelüt* beim Einschalten. CB2-Sound ist nachgerüstet. Oder machen die 4000er und 8000er das auf andere Art und Weise?

  • Der Klingelton der 4000er / 8000er kommt über CB2.

    Ich habe nie ausprobiert, ob der beim auf Basic 4 aufgerüsteten 3000er auch kommt,

    ich kann mir aber gut vorstellen, daß Commodore das nicht eingebaut hat,

    da ja der Piezo-Beeper auf den 3000er Mainboards nicht vorhanden ist.

  • In meinem 3000er ist ein NF-Verstärker samt Lautsprecher - funktioniert bestens. Nur *dülelüt* gibt es nicht.....

    Hängt der denn auch an CB2 - vermutlich. Dann müsste es doch "düdelü" machen, wenn man die 4000er ROMs drin hat.

    Mit den 3000er ROMs natürlich nicht.


    Ich muss das demnächst mal ausprobieren. Ich habe in einem 3032er eine RAM/ROM-Board mit 3000er und 4000er ROMs.


    Früher gehörte der Lautsprecher am Userport ja fast zur Standardausstattung. Ich kann mich noch an das Spiel mit Sprachausgabe erinnern ("GOLD"). Das hat mich echt umgehauen, weil ich damit nicht gerechnet hatte.