Frank&Britting Megaboard für Apple II - suche Unterlagen

  • Hallo,


    ich habe hier einen defekte Frank&Britting Karte für meinen Apple II Clone. Leider ist die Karte defekt und ich suche Unterlagen damit ich die reparieren kann.

    Rechner Bootet aktuell nicht mehr (ähnliches Verhalten wir bei Speicher bzw. I/O Problemen.


    Vielleicht kann mir jemand mit Unterlagen / Handbuch usw. weiterhelfen - wär toll!


    Viele Grüße,


    Jens

  • Das angehangene PDF ist die einzige Doku welche ich zu der Karte habe. Habe ich vor einiger Zeit mal im Netz gefunden.

    Ansonsten besitze ich nur die Setup-Disketten. Mein F&B läuft soweit, nur nach einiger Zeit ist die angeschlossene MFM Festplatte müde und legt sich schlafen. Dann hilft nur ausschalten und einige Zeit warten.

    Die Karte mit Festplatte habe ich mal vor über 20 Jahren erworben und sie lag die meiste Zeit eingelagert im Keller. Vor einigen Monaten habe ich sie wieder ausgepackt und ausprobiert. Bis auf die Festplatte, welche sich nach einiger Zeit schlafen legt, funktioniert der Controller gut.

    Gruß

    Wolfgang

  • Dann würde ich auf einen Defekt der Festplatte tippen, daß der Controller schuld ist halte ich für unwahrscheinlich.

    Probier doch mal, die Kabel vom Controller von der Festplatte abzustecken, und die Platte nur an Netzteil anzuschließen.

    Ich würde vermuten, daß sie dann genau den gleichen Fehler macht.


    Was für eine Festplatte (Hersteller/Typ) ist das denn?

  • Hallo Zusammen,


    hatte gar nicht so schnell mit Antworten gerechnet - danke!


    hier noch die Bilder ...


    Danke für die Unterlagen ...


    Den Controller habe ich gerade bekommen - also aktuell noch keine Erfahrung damit. Keine Unterlagen aber alle Disketten für die Einrichtung habe ich.

    Der Apple II läuft an sich mit ein paar Karten - sobald ich die IDE Karte einstecke (Slot 3,4 oder 7) bootet das System nicht mehr.


    Beim Start sind mit eingesteckter Karte auf dem Bild "Balken / ??" zu sehen. Es ist unabhängig davon ob eine HD (alte Seagate mit 120MB // Compact Flash hatte ich auch schon geprüft) angesteckt ist oder nicht.


    Viele Grüße,


    Jens

  • Der Controller verträgt nur MFM Festplatten. Wenn Du was anderes anklemmst dann kann er eventuell beschädigt werden.

    Den Apple II nur mit Controller ohne Festplatte habe ich noch nie versucht zu starten, vielleicht liegt es daran.

    Welche Disketten hast Du denn zu dem Controller ? Ich suche noch die CP/M 3.0 Anpassung.


    Gruß

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    mit den MFM HDs sieht's bei mir ganz schlecht aus ... kann natürlich das Problem sein. Ich denke mal das ich dann eher auf einen anderen Controller umsteige - wollte das Ganze gern mit CF Karten betreiben.


    Ich hatte in der Zwischenzeit auch einen Controller in Brasilien gefunden (auf Basis CFFA2000) für 59USD - für II+ und IIe/IIGS Betrieb umschaltbar. Der wäre auch nicht schlecht - ich suche nur gerade den Link --- die konnten im November nach langer Zeit wieder liefern.


    Der Frank&Britting wäre dann wieder 'FREI' falls Dich das interessiert melde Dich dann einfach.


    Viele Grüße,


    Jens

  • Hallo Jens,


    Du meinst sicher von Technobytes den Apple IDE (http://www.tecnobytes.com.br/p/apple-ide.html). Ich glaube aber, da kommst Du etwas zu spät. Auf der Bestellseite steht "Status:SOLD OUT!".

    Ansonsten legt R&D den Run #5 für den CFFA auf. Da kann man sich noch auf der Mailingliste vormerken lassen (http://dreher.net/?s=projects/…cts/CFforAppleII/main.php).

    Oder Du besorgst Dir eine SCSI-Karte und legst Dir die scsi2sd zu (http://www.codesrc.com/mediawiki/index.php?title=SCSI2SD).


    Wie auch immer, Interesse an der Karte hätte ich schon. Ist eine der wenigen Karten bei der man DOS3.3, UCSD, ProDOS und CP/M direkt von der Harddisk booten kann. Hast Du denn den Treiber für CP/M 3.0 ? Ich habe nur den für CP/M 2.2.


    Gruß

    Wolfgang

  • Dann würde ich auf einen Defekt der Festplatte tippen, daß der Controller schuld ist halte ich für unwahrscheinlich.

    Probier doch mal, die Kabel vom Controller von der Festplatte abzustecken, und die Platte nur an Netzteil anzuschließen.

    Ich würde vermuten, daß sie dann genau den gleichen Fehler macht.


    Was für eine Festplatte (Hersteller/Typ) ist das denn?


    Ist eine NEC D5126. Ich suche Ersatz, aber bei meinen letzten Beschaffungsversuchen bin ich immer überboten worden.

  • Hallo Wolfgang,


    ... Technobytes war es ... na ja dann bis zur nächsten Runde - scheint ja reges Interesse zu sein. Ich habe sowieso immer längere Pausen bei den Apple Phasen ... kommen meistens im Winter. Ich denke ich lass mich auf die Warteliste setzen.


    Ich habe an Software auch nur alles von 1986 - also auch nur die CP/M Treiber 2.2 auf den Disketten.:fp:

    Wegen der Karte tausche ich auch gerne irgendetwas.


    Viele Grüße,


    Jens


    PS: brauche u.a. eine interne / externe IIC Floppy - Super Serial Card IIE ...

  • Ist eine NEC D5126. Ich suche Ersatz, aber bei meinen letzten Beschaffungsversuchen bin ich immer überboten worden.

    Das ist von der Geometrie her eine absolute Standard-Platte mit 615 Zylindern und 4 Köpfen.

    Als Ersatz kannst Du da eigentlich jede ST506-Plattemit mindestens sovielen Zylindern und Köpfen verwenden.

    Das trifft auf fast alle 20MB MFM Platten zu.

  • Den Apple II nur mit Controller ohne Festplatte habe ich noch nie versucht zu starten, vielleicht liegt es daran.

    Damit zeigt sich auf dem Bildschirm die Boot-Meldung "APPLE ][" und der Rechner hängt vermeindlich.

    Mit CTRL-RESET kommt man dann zum BASIC-Eingabe-Prompt.


    Kommen "komische" Zeichen auf dem Bildschirm, so liegt schon was ärgeres vor... (zumindest schafft die CPU es nicht die Start-Routine im F8 zu durchlaufen.

    "There is no reason for any individual to have a computer in his home." Ken Olson, president, chairmen and founder of Digital Equipment Corp, 1977

  • Eine seeeehr interessante Karte, die du da hast!


    Ab 1983 gab es sogar Festplatten mit einer für damalige Verhältnisse enormen Kapazität von 10 und 20 MB. Das Unternehmen Frank & Britting GmbH, (nicht mehr existent) bot mit einer Mikrowinchester (3,5 Zoll) mit 10 MB Kapazität die ersten Festplatten des schottischen Herstellers Rodime mit ihren Controllern für den Apple an. Mit durchschnittlich 93 Millisekunden wurde auf die Daten zugegriffen. In vier Partitionen konnten auf der Festplatte DOS, CP/M, UCSD-Pascal und ProDOS gleichzeitig untergebracht werden. Nach dem Starten war für die Auswahl ein Menü zuständig.

    Das Unternehmen Compu-Shack (auch nicht mehr existierend) vertrieb diesen Einbausatz, der an die Stelle des Netzteils kam. Der Verkaufspreis für 20 MB betrug zum Verkaufsstart 4560 DM, für die 10 MB-Variante 3990 DM.

    Das dir vorliegende (französischsprachige) Dokument würde ich mal zum Upload anbieten auf http://mirrors.apple2.org.za/A…A-CORE%20HD%20Controller/


    "There is no reason for any individual to have a computer in his home." Ken Olson, president, chairmen and founder of Digital Equipment Corp, 1977

  • Das dir vorliegende (französischsprachige) Dokument würde ich mal zum Upload anbieten auf http://mirrors.apple2.org.za/A…A-CORE%20HD%20Controller/



    "The board has been called Megaboard, whereas the complete system (hard disk, case, controller) was offered as the "Mega-Core"."

    Ich habe das bereits vor ein paar Stunden (gegen 15:00 Uhr) Antoine zugesendet :-)

  • Kommen "komische" Zeichen auf dem Bildschirm, so liegt schon was ärgeres vor... (zumindest schafft die CPU es nicht die Start-Routine im F8 zu durchlaufen.

    Das ist sehr gut möglich. Wenn jefi eine IDE HD drangehangen hat mag was kaputt gegangen sein.


    Ich habe das bereits vor ein paar Stunden (gegen 15:00 Uhr) Antoine zugesendet

    Kann gut sein das ich es von dort runtergeladen habe :-)


    Das ist von der Geometrie her eine absolute Standard-Platte mit 615 Zylindern und 4 Köpfen.

    Als Ersatz kannst Du da eigentlich jede ST506-Plattemit mindestens sovielen Zylindern und Köpfen verwenden.

    Das trifft auf fast alle 20MB MFM Platten zu.

    Danke für die Info, ich hatte auf Seagate ST-251 Platten geboten. Weil die die Köpfe automatisch parken (wenn ich mich nicht irre). Die Nec ist ja noch seltener zu finden. Naja, kommt Zeit kommt Rat...

  • Seid ihr euch sicher mit dem MFM? Für mich sieht der Anschluss mit 40pin nicht nach normalem MFM aus. Zumindest müsste man noch einen adapter Verwenden um eine MFM (34p,20p -> 40p) Platte anzuschließen. Mir ist schon klar, dass es auch spezielle MFM-RLL Platten mit 40pin Anschluss gab, welcher nicht IDE war (hatte mal so etwas in einem 286er Laptop).


    Ach ja, Hier findet man noch ein bisschen Info:

    http://www.gibi.de/gibi/StuffF…506-HDC__ST506-Festplatte


    Der ursprüngliche Betreiber der Seite war 2012 noch unter der folgenden email erreichbar: <GB> joinz (at) gmx.de


    -Jonas

  • Nun ist mir auch wieder eingefallen, woher ich die Doku habe:

    http://www.apple-iigs.info unter Documentation. Da gibt es noch eine Menge anderer interessanter Manuals.


    PS: brauche u.a. eine interne / externe IIC Floppy - Super Serial Card IIE ...

    Sollte machbar sein. Können wir ja über PN klären.



    Seid ihr euch sicher mit dem MFM? Für mich sieht der Anschluss mit 40pin nicht nach normalem MFM aus. Zumindest müsste man noch einen adapter Verwenden um eine MFM (34p,20p -> 40p) Platte anzuschließen. Mir ist schon klar, dass es auch spezielle MFM-RLL Platten mit 40pin Anschluss gab, welcher nicht IDE war (hatte mal so etwas in einem 286er Laptop).


    Ach ja, Hier findet man noch ein bisschen Info:

    http://www.gibi.de/gibi/StuffF…506-HDC__ST506-Festplatte


    Der ursprüngliche Betreiber der Seite war 2012 noch unter der folgenden email erreichbar: <GB> joinz (at) gmx.de

    Ich habe mal gelesen das der Controller nur MFM Festplatten mit ST-506 Schnittstelle akzeptiert. Ich kann ja mal ein Foto von Festplatte,Kabel und Controller machen.

    Danke für das Recherchieren, ich bin über Infos zu der Karte immer dankbar. Den Link kannte ich leider schon, von dort habe ich erfahren, das es eine CP/M 3.0 Anpassung gibt. Ich scheue mich immer etwas Anfragen zu solch alten Webseiten zu stellen. Aber da ich sonst auch keine weiter Infos mehr finde werde ich es wohl mal machen.


    Gruß

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    gute Idee mach mal ein paar Fotos und stell die ein - vielleicht findet noch jemand etwas über diese Karte im Internet was da weiterhilft.

    Das mit den RLL Platten (hatte auch mal eine im ersten 286er Desktop) kann passen - war nicht IDE.


    Die Anfrage würde ich ruhig stellen - manchmal gibt es dort positive Überraschungen.


    Joinz hatte ich schon in der Vergangenheit auch schon mehrfach versucht anzuschreiben (auch zu Frank&Britting) - leider kam dort nie eine Antwort.


    Viele Grüße,


    Jens

  • Nun ist mir auch wieder eingefallen, woher ich die Doku habe:

    http://www.apple-iigs.info unter Documentation. Da gibt es noch eine Menge anderer interessanter Manuals.

    Woa - mein Französisch reicht grade mal, um ein lauwarmes Bier zu bestellen ;-)

    Auf alle Fälle sind echt nette Infos drauf! Danke für den Link, huttich.


    .:. lutz

    "There is no reason for any individual to have a computer in his home." Ken Olson, president, chairmen and founder of Digital Equipment Corp, 1977

  • Hallo Lutz,


    der Controller geht nur für die MFM Festplatten - schade. Der A II ist langsam auch wieder am Leben.


    Wie lass ich Dir meine Adresse für die IIE Tastatur zukommen? - Porto kriegst Du von mir natürlich wieder.


    Viele Grüße,


    Jens

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die Bilder - ist schon ein 'Haufen Metall' mit der MFM Festplatte. Ich schaue bei Gelegenheit mal nach einer MFM Platte für Dich. Bisher waren die bezahlbaren XTs (suche noch ein Gehäuse) aber ohne FP. Aktuell werden einige MFM - nicht Seagate - Platten für 50EUR angeboten - fraglich ob das dann dem mit dem Controller läuft.


    Das mit dem Controller incl. aller Disketten können wir schon machen - ich würde meine 'neue' Lösung auf IDE Basis gern IN (;)) mein Gehäuse einbauen.

    Leider kann ich nicht sagen ob der OK ist.


    Viele Grüße,


    Jens

  • Gerade drüber gestolpert, als ich eigentlich etwas anderes gucken wollte. Stehen ein paar Infos drin, die evtl. interessant sind. Ich hatte hier momentan keinen Scanner zur Hand, aber ein freundlicher CBM bot sich als Zeitungshalter während des Fotografierens an :)




    -- Klaus

  • Hallo,

    Das Thema ist hier ja schon eine Weile her.

    Ich hänge nun aktuell gerade an einem ähnlichen Problem. Rein elektronisch habe ich mein F&B-Board + MDB 20 wieder sauber zum Leben erweckt (neues Netzteil etc.).

    Beim "Spielen" hab ich mir nun scheinbar das Boot-System der megacore-Software überschrieben. Wahrscheinlich ist das nur über die Inst-Disketten reparieren, die ich aber nicht habe. Ich finde hier leider nur die französischen Anleitung und disk-images. Gibt es irgendwo eine englische Version?

    Vielleicht gibt es ja noch jemand der so etwas in seinem Museum hat?


    Viele liebe Grüße! Jörg