Eltec Eurocom 1

  • Wollte mir mal einen eltec Eurocom 1 zulegen (evtl.)

    Wäre das was um ein bisschen ins Thema rein zu kommen... Oder eher ein Staubfänger?

    (Blöde Frage: Wikipedia sagt, das der MOS 6502 ähnlich dem Motorola 6800 sei, das bedeutet aber nicht, das man die beliebig tauschen kann, oder?!)


    https://www.ebay-kleinanzeigen…s&utm_content=app_android

    Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis

  • Wenn dich Single-Board Computer interessieren, ist der Eurcom1 mit dem 6802 bestimmt nicht schlecht.

    SBCs mit 68xx sind eher seltener, meistens hatten die damals eine 6502 (KIM-1, SYM-1) oder Intel/Zilog CPUs.


    Allerdings wäre für mich die untere Preisgrenze von 150 EUR deutchlich zu viel.

    Vor allem wenn jemand einen VB-Preis angibt und dies als untere Grenze betrachtet, das ist schon falsch herum gedacht.


    Viel Erfolg

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Die 65xx -Familie ist damals mit klarem Blick auf den Mototrola 6800 entwickelt worden.

    MOS wollte Motorola durch erheblich günstigere Preise Marktanteile abgraben.

    Es wurden parallel mehrere CPUs entwickelt: 6501, 6502, 6503, 6504 und 6505.

    Es handelt sich dabei im Prinzip immer um die gleiche CPU, nur die Ausstattung ist unterschiedlich.

    Der 6501 wurde als pinkompatibler, aber nicht befehlskompatibler, Ersatz für den 6800 entwickelt.

    Man hätte also ein 6800-System mit einem 6501 bestücken können, und hätte ledigliche die Programmierung an den anderen Befehlssatz anpassen müssen.

    Motorola wollte sich das nicht gefallen lassen, es gab es eine juristische Auseinandersetzung mit dem Ergebnis, daß der 6501 vom Markt genommen wurde.

    Hauptunterschied zwischen 6501 und 6502 ist, daß für das Taktisignal eine andere Beschaltung erforderlich ist. Außerdem gibt es Unterschiede im Pinout.

    Fazit: Mit geändertem Programmcode könnte man ein 6800-System mit einem 6502 betreiben, wenn man ein paar Hardware-Anpassungen vornimmt.

  • Hmmm.... Also ich glaube die Hardware lasse ich besser da wo sie ist und lese mein Elfunddreißigstes Buch über den 6502


    Wenn jemand den Microcomputer haben will nehme ich ihn aber gerne in Schutzhaft



    Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis

  • Hi Kenny,
    ich hatte damals 1980 einen Eurocom I, das war schon ein schönes Teil, hatte dazu Kassetennrecorder, VIC-1 Video Interface, Tastatur, Phillips Mini-DCR, Lorenz LO15 Fernschreiber (als Drucker).


    Software:
    Editor, Assembler, ein paar assembler Spiele, Basic.
    Alles immer schön langsam von Kassete geladen.


    Leider wurden die Sachen irgendwann weg gegeben.
    Und so ca. vor 15 Jahren ist die Nostalgie Phase angebrochen.

    Ich hatte jahrelang auf Ebay ausschau gehalten und konnte so ein Teil wieder kaufen.

    Heute hatte ich zufällig ein wenig rum gegoogelt und dabei Doku von ELTEC und
    speziell auch vom Eurocom I gefunden.


    Link: ELTEC_at_bitsaver.org


    Ich möchte dieses schöne Teil mal bei Gelegenheit auf einem VCFe oder VCFb ausstellen.
    VCFb ist übrigen am 14 und 15.10.2018 in Berlin.


    mfG. Klaus Loy