Zeitungsartikel von 1984 - Computer in unserer Schule

  • Heute hat meine Mutter mich mit der Kopie einer Zeitungsseite von 1984 überrascht.

    Berichtet wird die Anschaffung von Computern und die Einrichtung des Informatikunterrichts.

    Der rasende Reporter macht aus den Rechnern mal eben Terminals

    und seine Wortschöpfung 'Kilobyt' ist ja auch ganz lustig. :)

  • seine Wortschöpfung 'Kilobyt' ist ja auch ganz lustig.

    Sei froh, das es damals keine Autokorrektur gab. Wer weiss was die daraus gemacht hätte. :-)



    Auch schön finde ich:
    "...wie Christian Dirks, der als einziger die Maschinensprache beherrscht."

    :thumbup:


    Auf dem Bild habe ich dich nicht gesehen/erkannt. Bist du da drauf?


    Aber egal, ein wirklich tolles Dokument.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ja, ganz vorne ....

    Das musst du besser scannen!

    Und dann lässt du das durch eine Bildverarbeitung laufen, mit der der gezeigte Apple II bald fertig wird.

    :-)


    Das mit 'beherrscht Maschinensprache' war übertrieben,

    Das lassen wir ausnahmsweise trotzdem gelten.

    Wenn > 90 % deiner Mitschüler + Lehrpersonal (!) (oder doch Leerpersonal ?) noch nicht mal wissen, was Maschinensprache überhaupt ist, passt das.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Noch ein schönes Zitat:

    "Auch glaubt der Schulleiter, daß das Interesse an den Geräten sich bald relativieren wird, wie seinerzeit an den Sprachlabors."


    Darf man in die Liste der verpatzten Vorraussagen aufnehmen.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Wenigstens hattet ihr damals schon Informatik in der Mittelstufe. Wir bekamen das auf dem Gynasium erst in der Oberstufe und vorher haben wir mal ganz kurz im Mathematikunterricht in der 7. Klasse (in der Zeit vor den Sommerferien als es praktisch um nichts mehr ging, weil die Noten schon feststanden,) Basic kennengelernt. Das war 1990!!! Übrigens an Victor 9000 Computern. Danach fand nichts mehr dergleichen statt und man musste seinen Wissensdurst selbst stillen. Im Grunde ein Armutszeugnis der damaligen Zeit! :thumbdown:


    Ist schon interessant, dass sich der Informatikartikel auf derselben Seite ist wie der Eifersuchtsartikel, der leider nicht mit ganz drauf ist auf dem Scan.


    :schreck:

  • Bei uns war der Unterricht im Fach Informatik erbärmlich, im Nachhinein gesehen genauso erbärmlich wie der restliche Unterricht. Angefangen von Lehrern, die regelmäßig mit Alkoholfahne im Unterricht erschienen, um der Klasse einen halbwegs dem Lehrplan entsprechenden Film (meist mit Hilfe eines 60er Jahre Projektors in Schmalfilm) zu zeigen, damit sie selbst schlafen können, Lehrer, die sich selbst und den Schülern im 25 Minuten-Rhytmus Raucherpausen verordnen, damit die eigene Sucht gestillt werden konnte etc. Zu den Filmen ist zu sagen, daß sie so alt waren wie der Projektor und die Tonspur in den Jahrzenhnten der Schülerverdummerei zur Unkenntlichkeit enstellt war.

    Im Fach Informatik gab es Apple II und Basic, aber die DOS Disketten waren alle kaputt, so daß niemand speichern konnte. Die Lehrer erzählten was davon, daß es auch andere Software und Sprachen für die Kisten gäbe, aber daß die auch kaputt und nicht mehr zu beschaffen seien.... (bzw. wohl niemand Lust darauf hatte). Der Höhepunkt war, daß wir irgendein Zinseszinsprogramm abgetippt hatten, was aber niemand speichern konnte. Es mußte also der letzte Depp es schaffen in 45 Minuten im Adlersuchsystem abzutippen, was die Länge auf eine DINA4 Seite beschränkt. Es gab auch ein paar Drucker - aber ihr ahnt es. Dann gab es irgendwann 386er und Turbo Pascal für DOS aber die Lehrer konnten auch nicht viel mehr als aus dem Lehrbuch vorlesen und jeder (einschließlich mir), der sich ein paar Nachmittage damit beschäftigte, hatte es besser drauf. Ende der 90er hatten wir ITG, wo wir gezeigt bekamen, wie man in Word einen Text speichert und ausdruckt. Und das Bildschirmarbeit schädlich ist, weil der Mensch schwarzen Text auf weißem Grund zwingend benötigt aber Computer es genau umgekehrt machen :fp: (Irre, daß mein Gehirn solchen Blödsinn sich merkt) Insgesamt wurde mehr über die sozio-ökonomischen Risiken dieser teuflischen Technologie philosophiert (verrohte und sozial verarmte Jugend durch Killer- und Pornospiele, Computerkriminalität, Verlust von Arbeitsplätzen etc) als programmiert. Was diese Lehrergeneration wohl zur heutigen Smartphone/Social Media/Tinderjugend sagen würde :)


    Das war nicht 1985 - ich habe 1998 Abitur gemacht, da war die ganze Welt schon im Internet....

  • da war die ganze Welt schon im Internet....

    Die ganze Welt? Nein - da gab es doch so ein kleines Land inmitten Europas... da war das Internet auch 10 Jahre später noch Neuland oder so?! ;)

  • So war das damals bei mir (aus der Sicht meines Informatiklehrers zum 25-jährigen Schuljubiläum 1993). Allerdings war ich nur bis 1982 dabei, dann hatte ich das Abi in der Tasche. Die Schule hat die Wang 2200S leider inzwischen entsorgt, weshalb ich so eine (auch für das 50-jährige Schuljubiläum im Juli) suche...

    Files

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • Hast du denn auch schon eine große Spendenaktion gestartet, um die 30000 DM dafür zusammenzukriegen ?

    Nein, ich hoffe doch sehr, dass die nicht ganz so teuer wird wie damals, wäre aber bereit, für ein funktionsfähiges Gerät einiges auszugeben... ;)

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • Hmmm, man, also ich, erinnere mich gern an meinen ersten Informatikunterricht ( Wahlpflichtfach in der 6. Klasse ) 1982 zurück. Unsere Schule hatte immerhin schon 2-3 Apple II Europlus und 3-4 CBM 4032? Ein Jahr später hatte ich dadurch meinen C64 unterm Weihnachtsbaum :mrgreen:

    Unser damaliger Lehrer war selber begeisteter Computernerd...

  • Da kann ich auch etwas beisteuern - leider nur aus einer Schulzeitung, dafür schon von 1975.

    Auch bei uns stand eine Wang 2200, aber bevor wir da dran durften, kam erstmal Theorie (Boolesche Algebra, Aussagenlogik etc.) und praktische Übungen (And, Nand, Flip-Flops, Schieberegister, Halb- und Volladdierer usw.). Am Ende des Schuljahres durften wir dann erstmals dem Rechner beim Arbeiten zusehen. War halt nicht ganz einfach, wenn man nur einen Computer hat, und der auch noch von der Verwaltung mitgenutzt wurde ..



    OHS_2_1975_Seite4.jpg

    20180507_230326.jpg

    OHS_2_1975_Seite6.jpg