• ThoralfAsmussen  


    Um nicht den Sun Thread zu kapern, mach ich einen neuen auf:


    "Ich habe eine Sache aus dem Usenet, die ich mal hier weiterleiten will. Vielleicht findet sich ja ein Nachbesitzer. Angeboten ist ein sehr schicker SUN Monitor, der ...."


    Das Usenet? Gibts das noch? Ist da noch was los? Wie funktioniert das heutzutage? Gibt es noch News Server?

  • Dachte eher an einen server ... und ob das heutzutage in der Ära der webbasierten Foren noch jemand nutzt


    Server : news.solani.org


    Funktioniert prima mit Pan und auch mit Marcel auf dem Archie.


    Und ja: Das wird noch benutzt. Etwa die Briten announcen eigentlich alles was irgendwie interessant ist für Acorn nachwievor dort. Es ist natürlich insgesamt ruhiger und so Gruppen wie die C-Programmier Gruppe besteht primär aus der regelmäßigen faq und einem Beitrag pro Monat. Aber es gibt durchaus auch noch aktivere.


    Es kommen aber wohl keine neuen Leute groß dazu, was eigentlich schade ist, weil das System schon prima ist und auch teils besser zu lesen als so manches Forum. Es fehlen halt Links und Bilder und Schriftarten. Aber das ließe sich ja prinzipiell ändern, müßte halt dann noch einen Reader für Smartphone geben. WEBblogs aufsetzen bekommen Leute ja auch hin, da könnte Newsgruppen ja auch klappen, aber es macht irgendwie keiner neu, weils keiner kennt.

    Und die Provider stellen es alle nach und nach ab.


    Was auch bißchen fehlt sind diese sehr guten technischen Artikel und Helps, die man in uralten Beiträgen finden kann.

  • Dachte eher an einen server, den man mit einem klassischen Newsreader (wie tin) nutzen kann, und ob das heutzutage in der Ära der webbasierten Foren noch jemand nutzt

    Ja es gibt noch welche - manche bei den DSL-Providern oder gegen Abo-Gebuehr wie der

    http://news.individual.de/


    Leider bietet "Google Groups" selbst keinen echten News-Server - es gibt nur das Webinterface :(


    Das Problem - und damit dass File Firmen dafuer Geld nehmen - ist, dass viel zu viele das Usenet nur noch zum Filesharing genutzt haben und nicht mehr fuer Diskussionen (wie damals beim Fiodonet).


    So kam das Usenet vom Ruf her schon dem Darknet entgegen..... heutzutage nach den ganzen Web-Foren und Web-Seiten sind es meist auch sehr wenige Nutzer, die das nutzen wuerden....obwohl ich finde das es viele Vorteile beim lesen hatte (ich vermisse auch meinen Fiodo-Pint mit Frontdoor/GoldEd auf dem PC)

  • Ja es gibt noch welche - manche bei den DSL-Providern oder gegen Abo-Gebuehr wie der

    http://news.individual.de/

    10 EUR/Jahr ist nicht viel. Der Ausdruck "Abo-Gebühr" ist da schon fast übertrieben. Verpflichtende Spende hört sich besser an. :-)

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ich nutze schon seit über 10 Jahren news.eternal-september.org - geht immer noch und ist kostenlos.

    Schreibe da auch noch Beiträge z.B. in die comp.os.cpm ( news://news.eternal-september.org:119/comp.os.cpm ).


    Gruss Peter

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Genau. Das liegt in der Natur der Sache, wie das aufgebaut ist. Kleine Einzelserver, die Datenaustausch machen und jeder NewsServerbetreiber entscheidet darüber, welche Gruppen er annimmt, vorhält und wie lange bzw. nach welchen Parametern (z.B. max. Aufbewahrungszeit oder Datengröße der Gruppe).


    Es bedeutet a.) daß Sachen auch wieder verschwinden, man kann sie dann evtl. auf einem anderen Newsserver auch noch finden, wenn sie da noch nicht gelöscht sind und b.) daß bestimmte Gruppen nicht überall angeboten werden


    Es gab dann Leute, die haben die ganzen (oder die wichtigsten oder interessantesten oder...) Gruppen über Jahre in großen Files gesammelt, weshalb die Texte von 1986 heute überhaupt noch teils da sind. DejaNews war da der Hauptakteur, und dieser Sammeldatensatz ist dann im Bereich des Datenkraken G gelandet, weshalb es heute so schön noch bei GoogleNews anschaubar und durchsuchbar ist. Es gab auch andere mit so einem Ansatz, was ja bei reinen Textfiles der meisten Gruppen auch ganz gut klappt, etwa unix.derkeiler.com .