EEPROM für XT-CF-Lite V4.1

  • Moin, moin,


    vor einiger Zeit hatte ich mir eine XT-CF-Lite V4.1 gekauft. Die hatte auch ganz gut funktioniert in meinem Schneider Euro PC II. Nur hat sich leider wohl vor kurzem das EEPROM verabschiedet. Beim Booten bekomme ich folgende Fehlermeldung: "ROM checksum error at segment CC00" Ein Abändern des Adressbereiches schafft leider keine Abhilfe. Ich hatte auch mal testweise das EEPROM in eine alte ISA-Ethernetkarte gesteckt als Bootroom. Leider kommt es mit der Ethernetkarte zur derselben Fehlermeldung. Insofern gehe ich davon aus, dass sich das EEPROM verabschiedet hat. Verbaut ist auf der Karte ein Atmel AT28C64B 15PU 1718.


    Hat jemand die Möglichkeit mir ein neues EEPROM/ROM zu brennen für die XT-CF-Lite V4.1? Material- und Versandkosten würde ich selbstverständlich übernehmen.


    Nette Grüße!


    Andreas

  • Das kannst du doch direkt in der Karte beschreiben. Beim XT-IDE ist doch ein Tool dabei. Eventuell ist das alte ROM auch noch in Ordnung und es steht nur Mist drin. Probier einfach mal neu zu schreiben.

  • kpanic ich habe anscheinend nicht das richtige Tool dafür. Ich hatte zumindest mal ein entsprechendes Tool runtergeladen. Ich weiß aber auch nicht ob ich die richtige Version erwischt hatte. Das ist im Netz schwer zu finden. "IDECFG" müsste das sein, wenn ich mich nicht total irre. Das Tool hat mir leider auch nur "bad checksum" als Fehler zurückgegeben. Zumindest habe ich es nicht geschafft, das ROM neu zu beschreiben. :( Vielleicht bin ich einfach auch nur zu dämlich dafür?

  • Hm, dann ist wohl entweder tatsächlich der Chip kaputt, oder er sitzt nicht richtig drin, oder irgendwas stimmt mit den Adressleitungen nicht.

  • kpanic das der nicht richtig sitzt, glaube ich weniger, da ich den ja auch in der Netzwerkkarte mit derselben Fehlermeldung betrieben hatte. Das kam auch von heute auf morgen. Insofern fürchte ich, dass der Chip eine Macke weg hat. Die Adressleitungen können auch ein Problem darstellen, aber da die Karte eine ganze Zeit lang lief, vermute ich da auch kein Problem.


    ADAC das wäre echt super! :love:

  • Dank @ADACs Hilfe funktioniert die XT-CF-Lite V4.1wieder! :love: Nochmal vielen Dank für das Brennen des EEPROMs!


    Allerdings wollte die Karte mit dem neuen EEPROM auch zu erst nicht. Erst nach kräftigem Reindrücken des EEPROMs wurde dasselbe erkannt von der XT-CF-Lite V4.1, allerdings wieder mit der Fehlermeldung "ROM checksum error at segment CC00". Also habe ich nochmal den Adressbereich umgestellt, was aber nichts brachte. Ich hatte nochmal alle anderen gesockelten Chips ordentlich gedrückt und den Adressbereich wieder auf die Ausgangseinstellungen zurückgesetzt. Dann wollte die XT-CF-Lite V4.1 wieder!!! Insofern fürchte ich, dass es alleine am ROM nicht unbedingt liegt. Sehr wahrscheinlich stimmt da vielleicht was mit den Kontakten nicht so ganz. Mal sehen ob die Karte sich dann wieder irgendwann einfach verabschiedet.

  • Die Adressleitungen können auch ein Problem darstellen, aber da die Karte eine ganze Zeit lang lief, vermute ich da auch kein Problem.

    Interessanter Ansatz ;)

    Nicht gut ausgedrückt von mir. Das stimmt schon. Ich hatte das mit den Adressleitungen für eher unwahrscheinlich gehalten. Aber oft ist's mit dem Fehler ja anders als ich denke. :oops:

  • Interessante Geschichte...

    Mein EuroPC1 erkennt plötzlich die XTIDE auch nicht mehr. Ich sehe kein Bios und kein Bootscreen. Er bootet nur noch vom Floppy.

    Ich habe mal kurzer Hand die Batterie im EuroPC getauscht. Da ist eine Knopfzellenlösung verbaut. Aber auch das brachte keine Verbesserung. Ein Aus- und Wiedereinbau des XTIDE brachte auch nichts. Das Tool XTIDECFG erkenn aber einen Controller. Ich kann aber das ROM nicht zurückschreiben. Es kommt eine Fehlermeldung mit Timeout.


    Wie könnte ich klären, was los ist?


    Im Prinzip bleibt mir die Option das XTIDE in einen anderen Rechner zur bauen und auf Funktion zu testen, bzw. in den 8Bit ISA-Slot des EuroPC einfach eine andere Karte verbauen und prüfen, ob die dann geht. Ich bin sehr sicher, dass der XTIDE in Ordnung ist, denn die LED am Controller leuchtet beim booten wie sie soll.


    Bevor ich alles außeinender baue und teste, gibt es da vielleicht noch eine andere Option?

  • ..hast du schonmal alle Spannungen des Netzteils geprüft? - vielleicht fehlt ja die -5V oder -12V ? (falls die überhaupt benötigt würden??)

  • Nein, das habe ich noch nicht gemacht. Muss mal sehen, wo ich da mit meinem Multimeter ansetze.

    Habe damit bisher nur Spannungen von Batterien geprüft... :)

  • Netzteile von PCs: gelb = +12V rot=+5V weiss=-5V ...und ich glaube blau=-12V schwarz is Masse - also GND = 0V

  • zwei Fehler:


    1. EuroPC Batterie war leer

    2. Kalte Lötstellen am XTIDE bei der Stromführung zur CF-Karte.


    Ich und löten, was eine Katastrophe...aber es geht...