Xerox 820 II

  • Das 5ér ROM in der 16/8-er Maschine hat ursprünglich mal funktioniert und auch die Einschaltmeldung gebracht - auch ohne die fehlende Zusatzkarte. Auch wenn der Bildschirm jetzt dunkel bleibt, bekomme ich doch den Piepton beim Starten - da tippe ich für das Problem eher auf Röhre/Stromversorgung.

  • http://bitsavers.org/pdf/xerox/820-II/firmware/820-II_5.0/


    Kannst Du ROMs brennen? Wäre interessant, was Dein Rechner damit anfängt ... das dritte Haupt-ROM ist unterschiedlich, außerdem hat dieser Satz kein ROM für die Zusatztastatur.


    Gruß

    Robert


    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Also, ich kann weder ROM´s brennen noch hab ich die nötige Ausrüstung ;)


    Aber hier in der Gegend wohnt ja ein "ehemaliger", mit dem krieg ich das schon hin ...


    Aber wenn das 5.0ér Gerät hier funktioniert, kann das ROM ja eigentlich nicht defekt sein ? :nixwiss:

  • Die 820-II (welche ist es den ?) lebt, die Floppy hat ein mechanisches Problem.


    Formatieren mit SSDD geht, mit DSDD bricht mit Fehler Track 153 ab.

    Da SS geht ist es der 'oberere' Kopf der Probleme hat.


    Anmerkung: Cartouce sollte nochmal die Floppy ausbauen und Bilder von allen Aufdrucken an Platinen und Motor machen. Leider fehlte uns dazu die Zeit.





  • fritzeflink : Die Floppy hatte ich schon mal ausgebaut, leider war keinerlei Typenbezeichnung/Schild auffindbar ...


    Das ist jetzt das Gerät, welches ich bei den ROM´s als "820 II - Gelb" bezeichnet hatte - wegen der Gehäusefarbe ;)

    Die 820-II wird ein Shugart SA-851 Laufwerk haben, allerdings habe ich ein mir unbekanntes Detail gesehen.


    Das konusförmige Andruckteil welches die Floppy auf den Mitnehmer drückt hat eine Spiralfeder als Andruckfläche für die Floppy, Eventuell ist es auch nur ein Workaround...(siehe Bilder). Hiervon sollte Cartouce noch mal Photos machen. Der genannte Bereich sollte mit Alcohol (Spiritus geht auch) gereinigt werden da die Floppy anscheinend durchrutscht und/oder nicht auf Drehzahl kommt.


    Die Beispielbilder sind aus einem CalComp Model 140 & Model 142 Floppy Disk Drives Technical Manuall.




    Beispiel allerdings mit kleinen Bildern.

    http://mccworkshop.com/computers/comphistory7.htm


  • Auf Bitsavers gibt es jetzt nochmal ein anderes Set der Firmware v5.0 mit den vier ROMs sowie Bilder der normalen und low profile Tastaturen.


    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • So, die Xerox sind bei mir in letzter Zeit etwas vernachlässigt worden (zu viele andere Geräte dazu bekommen), aber beim anschauen eines Youtube-Videos von Philipp Maier zum Xerox 820-II ist mir damals der "VCFB"-Aufkleber auf dem Gehäuse aufgefallen - und horniger hatte dann auf dem VCFB 2018 den Kontakt hergestellt. Phillip hat sich freundlicherweise mit der Tastatur auseinandergesetzt, das dürfte nochmal hilfreich sein, da ja für ein Gerät keine Tastatur vorhanden ist. Der Einfachheit halber seine Erkenntnisse hier mal als Zitat :


    "Technisch ist die Tastatur sehr, sehr einfach. Die Tastatur hängt über einen Puffer an einer PIO. 8 Datenleitungen übertragen den Tastencode und eine 9. Leitung sagt wann die Daten gültig sind (strobe).

    Anbei findest du eine Beschreibung des Protokolls und die Tastaturcodes. Ich habe auch einen Trace von meinem Logikanalyzer

    (http://www.asix.net/dbg_sigma.htm) angehangen. Verlass dich aber bei dem Trace nicht so auf die Timing-Angaben. Die Software hat nen Bug in der Zeitachse."#


    MfG


    Cartouce

  • Ciao a tutti.

    È stato molto bello seguire l'evoluzione dei tuoi progressi nel post. Sono un entusiasta e ho acquisito solo schede Xerox 820-I e Xerox 820-II dopo aver giocato con Ferguson BigBoard I e II.

    Ho apportato le modifiche appropriate per poter collegare correttamente le unità da 3,5 pollici a Xerox 820-I e avviare il sistema operativo CP / M.

    Vorrei poter fare lo stesso con la scheda Xerox 820-II e di recente ho acquistato la scheda controller figlia con il chip FD1797B.

    Prima di procedere, però, volevo poter controllare con MESS o MAME il kit eprom ei dischetti necessari per completare il processo di caricamento del CP / M.

    Le eprom presenti nel mio xerox 820-II sono:

    537P10828 u33 5.0

    537P10829 u34 5.0

    537P10830 u35 5.0

    537P10831 u36 5.0

    altro

    U57 4.01 537P2848

    U58 4.01 537P2849


    Sono a conoscenza dell'esistenza del file 820ii_images.rar da 34,9 MB contenente un gran numero di immagini disco relative a xerox 820-I e 820-II create dal grande Dunfield.


    Ho anche verificato che ogni immagine potesse contenere dati validi del settore di avvio e quindi ho testato ogni immagine in MESS e MAME:


    1) In MESS utilizzo e modifico il seguente comando per caricare il sistema: mess xerox820ii e poi con la sequenza di CTRL,. TAB I selec l'immagine è caduta da caricare e digitando L e LA non si carica comunque il disco

    2) In MAME modifico il seguente comando per impostare il tipo di floppy es. SA450 per supportare ogni immagine del disco es. 8202sis5.TD0: mame64 x820ii -u109: 0 sa450 -flop1 8202sis5.TD0 -window e digitando L e LA non si carica comunque il disco


    Uno dei messaggi che ricevo a seconda delle eprom presenti nel file di configurazione MESS (xerox820ii.zip) o MAME (x820ii.zip) è:


    Xerox v 4.04 c 1982 Xerox Corp.


    L - carico

    H - l'host finisce

    T - Macchina da scrivere


    *



    La domanda: quali combinazioni di eprom e dischi di avvio hai verificato lavorando con MESS e / o MAME? E in seguito con la macchina fisica xerox 820-II?


    Grazie

    Enrico - Pisa (ITALIA)

  • Hab das mal durch den Translator geschoben:


    Hallo zusammen. Es war sehr schön, die Entwicklung Ihres Fortschritts in der Post zu verfolgen. Ich bin ein Enthusiast und habe erst Xerox 820-I- und Xerox 820-II-Karten erworben, nachdem ich mit Ferguson BigBoard I und II gespielt habe. Ich habe die entsprechenden Änderungen vorgenommen, um die 3,5-Zoll-Laufwerke ordnungsgemäß an den Xerox 820-I anschließen und das CP / M-Betriebssystem starten zu können. Ich wünschte, ich könnte dasselbe mit der Xerox 820-II-Karte tun und habe kürzlich die Tochter-Controller-Karte mit dem FD1797B-Chip gekauft. Bevor ich fortfuhr, wollte ich jedoch mit MESS oder MAME das Eprom-Kit und die Disketten überprüfen können, die zum Abschließen des CP / M-Ladevorgangs erforderlich sind. Die in meinem Xerox 820-II vorhandenen Eproms sind: 537P10828 u33 5.0 537P10829 u34 5.0 537P10830 u35 5.0 537P10831 u36 5.0 andere U57 4.01 537P2848 U58 4.01 537P2849 Mir ist die 34,9 MB große Datei 820ii_images.rar bekannt, die eine große Anzahl von Xerox 820-I- und 820-II-Disk-Images enthält, die vom großen Dunfield erstellt wurden. Ich habe auch überprüft, ob jedes Image gültige Bootsektordaten enthalten kann, und dann jedes Image in MESS und MAME getestet: 1) In MESS verwende und ändere ich den folgenden Befehl, um das System zu laden: mess xerox820ii und dann mit der STRG-Sequenz ,. TAB Ich wähle das Bild aus, das zum Laden gelöscht wurde, und durch Eingabe von L und LA wird die Disc sowieso nicht geladen 2) In MAME ändere ich den folgenden Befehl, um den Diskettentyp einzustellen, z. SA450 zur Unterstützung jedes Disk-Images, z. 8202sis5.TD0: mame64 x820ii -u109: 0 sa450 -flop1 8202sis5Eine der Nachrichten, die ich abhängig von den in der Konfigurationsdatei MESS (xerox820ii.zip) oder MAME (x820ii.zip) enthaltenen Eproms erhalte, lautet: Xerox v 4.04 c 1982 Xerox Corp. L - Last H - der Host endet T - Schreibmaschine * * Die Frage: Welche Kombinationen von Eprom- und Bootdisketten haben Sie bei der Arbeit mit MESS und / oder MAME überprüft? Und später mit der physischen Maschine xerox 820-II? Danke Enrico - Pisa (ITALIEN)

  • Die Unterstützung in MAME besteht momentan nur im Laden der Firmware, wenn man in die Treiber-Source schaut, sieht man, dass das Laden von Floppy-Images momentan noch nicht unterstützt wird.


    Ich habe damals die 16/8 bekommen (piept, zeigt aber kein Bild) und komme nicht dazu, mich damit zu beschäftigen. Wenn jemand daran interessiert ist, stelle ich eine Nachricht in "Biete-Suche-Tausche".


    Gruß

    Robert


    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Al momento con MESS 0142b sono in grado di caricare il CP / M 2.2 sia sulla scheda Ferguson BigBoard I che sulla Xerox 820-I. Il disco di avvio per la bigboard ferguson I proviene dagli archivi Dunfield mentre il disco di avvio per xerox 820-I proviene dall'archivio 820ii_images e funzionano anche sulle macchine fisiche che ho. Volevo anche individuare i dischi di avvio xerox per la scheda xerox 820-II con eprom 537P10828.U33.5.0, 537P10829.U34.5.0, 537p10830.u35.5.0.bin e 537P10831.U36.5.0 presenti nella mia scheda. Se nessun emulatore lo consente, chiederei se qualcuno ha l'immagine del disco di avvio per xerox 820-II. Grazie