Apple Lisa II (Mac XL) bei ebays Kleinanzeigen

  • Hallo,


    hier bietet jemand einen Macintosh XL bzw. Apple Lisa II an. Der Computer scheint aber schon einiges durchgemacht zu haben und ist die Frage inwiefern der noch zu retten wäre, aber vielleicht kann sich ja jemand von euch aufraffen?


    https://www.ebay-kleinanzeigen…h-lisa/947713120-228-3891

  • Nee ohne Maus ;-) und ansonsten geht da jede M0100, also Macintosh Maus. Da es eine Lisa 2/10 bzw Mac XL ist, solltest du zumindest keine Probleme mit Batterieseuche haben.


    Da war wohl mal eine Parallelkarte eingebaut, der Schacht ist leer. Der Verkäufer soll mal vorne aufmachen und reinschauen ob da ne Festplatte drinnen steckt. Wenn nicht, dann brauchst du noch eine externe ProFile oder ähnliches - interne gibts fast nicht bzw. wäre zu 98% eh defekt.


    Somit hält sich der Nutzen sehr in Grenzen...frag mal an nach einen Preis.


    Grüße,

    Marcus

  • ..und nach mehr Bildern - von der Rückseite offen sowie Front offen..geht alles leicht auf ohne Werkzeug ;-)

  • Mach mich wuschig. Reizen würde mich der Macintosh XL schon, aber ich könnte ihn eh nicht reparieren. :( Also müsste er grundsätzlich noch tun. Aber ich meine auch, dass die Bildröhre einen dicken Kratzer hat. Keine Ahnung ob man die austauschen könnte und noch Ersatz bekommt. Was die Festplatte angeht, das wäre schon schön, wenn die noch ginge. Ich denke mal, dass das beim XL noch kein SCSI war sondern irgendetwas selbst gebasteltes an Schnittstelle?

  • Mach mich wuschig. Reizen würde mich der Macintosh XL schon, aber ich könnte ihn eh nicht reparieren. :( Also müsste er grundsätzlich noch tun. Aber ich meine auch, dass die Bildröhre einen dicken Kratzer hat. Keine Ahnung ob man die austauschen könnte und noch Ersatz bekommt. Was die Festplatte angeht, das wäre schon schön, wenn die noch ginge. Ich denke mal, dass das beim XL noch kein SCSI war sondern irgendetwas selbst gebasteltes an Schnittstelle?

    Ja und nein, es gab schon SCSI aber eben als Zusatzkarten ;-)

  • Unter 1000 € geht der bestimmt nicht.. Ansonsten wäre er nämlich auch schon bestimmt weg :-P

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Bei 1.000 € bin ich definitiv raus aus der Nummer. Anschreiben kann ich den Verkäufer mal heute Abend, aber Hoffnung mache ich mir da wirklich keine Große. Ich vermute auch, dass der Zustand des XL nicht wirklich gut sein wird und eine SCSI-Karte wird man für das Modell wohl auch nicht so einfach mal bekommen. :( Das ist dann meistens das Problem mit den seltenen Schätzchen, die nicht auf Standards setzen.

  • das Problem mit den seltenen Schätzchen, die nicht auf Standards setzen

    Irgendjemand muss den Standard ja setzen. Und entweder es gelingt, oder es gelingt halt nicht.

    Hätten wir heute alle Lisa-kompatible Rechner, würden wir heute PC-Hardware wie die Nadel im Heuhaufen suchen...

  • Stimmt schon, aber heutzutage werden Dinge wie USB-Schnittstellen oft gemeinsam definiert und nicht nur eine Firma baut sich etwas und mal sehen wie sich das durchsetzt. Früher war das wohl noch praktikabel, aber heute im Grunde fast undenkbar, es sei denn man hat eine Marktmacht wie intel oder Microsoft.

  • Unter 1000 € geht der bestimmt nicht..


    Sehe ich auch so, bei Preisvorstellungen von 50EUR für die alten Skier. Da weiß jemand, was er hat ...

    Ich habe den Anbieter mal angeschrieben. Mal sehen ob er sich bei mir melden wird. Ungesehen wäre ich nicht bereit mehr als 100 € für den Macintosh XL zu zahlen. Ich denke, dass der Anbieter, wenn er einen entsprechend hohen Preis verlangen möchte, sich das Innenleben mal anschauen sollte. Sollte das in einem Zustande sein wie in diesem Video hier, dann wären im Grunde 100 € noch zu viel, finde ich:

    https://www.youtube.com/watch?v=_hxdz6c8bHg


    Wenn der XL aber nicht an Batterieseuche leiden sollte, das Gehäuse und die Bildröhre (von außen) weitestgehend in Ordnung sein sollten, denke ich, kann er einen höheren Preis verlangen. Wäre dann die Frage ob der XL defekt ist oder nicht. Wenn ja schmälert das natürlich nochmal den Preis.


    Ich find's nur oft etwas sehr unverfrohen, Geräte anzubieten, von denen man nicht weiß oder wissen will, in welchem Zustande sie sich befinden, aber man weiß, dass sie selten sind und man hat da gehört, dass man 10.000 € dafür bekommen kann, also versucht man's auch. Wenn's bei ihm in die Richtung geht, versuche ich's mal mit etwas Aufklärungsarbeit. :) Ich bin gespannt, was er antwortet, wenn er überhaupt antwortet.

  • Hm ... das ging schnell mit der Antwort. Er will dem höchsten Gebot den Zuschlag geben. Im Moment liege das bei 600 €. Da bin ich dann auf jeden Fall raus. Vor allem wenn ich nicht weiß, in welchem Zustande sich das Innenleben befindet. :(

  • Hm ... das ging schnell mit der Antwort. Er will dem höchsten Gebot den Zuschlag geben. Im Moment liege das bei 600 €. Da bin ich dann auf jeden Fall raus. Vor allem wenn ich nicht weiß, in welchem Zustande sich das Innenleben befindet. :(

    Naja, die Antwort bekam ich auch und hab ihm direkt geraten bei 600€ doch zu verkaufen, mehr wird niemand bieten - mal abgesehen davon, dass es wahrscheinlich eh nicht wahr ist - komisch ist es schon, vorallem die Bilder und dürftiger Text...also wer sowas verkauft/verkaufen will, hat sich sicherlich informiert und würde das Angebot schmackhafter gestalten: ordentliche und mehr Bilder und würde ich machen und vorallem auch die Kiste mal anwerfen ;-)


    Naja, könnte tatsächlich auch ne Trap sein..alles auch schon in den Kleinanzeigen erlebt..sogar dass einer einen Rechner verkauft hat/angeboten hat mit Bildern eines Sammlerkollegen...


    Lieber die Finger weg lassen und lieber zB in Foren/FB Groups schauen, denen vertraue ich mittlerweile mehr.


    Grüße,

    Marcus

  • Ich hab 250€ geboten und hab noch nicht mal eine Antwort bekommen...


    Ich glaub mir würde schon eine defekte Lisa reichen... und würde da bis 250€ mitgehen aber alles andere...

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Wenn ihr dann eine bekommt - bin gerne für euch da um zu helfen bei Problemen mit den Ladies :tüdeldü::D


    Hab ja zwischenzeitlich schon ein paar Lisas (international) wieder erfolgreich flott gemacht:/


    Grüße,

    Marcus

  • Ich halte 250 € ja für unrealistisch..... ich Vergleich das immer mit den eBay Preisen und jeder will irgendwo sein Gewinn maximieren...

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Muss ich unbedingt eine Lisa haben?Wenn keiner eine will geht der Preis automatisch runter. Aber die um jeden Preis haben wollen, halten den Preis hoch. Ich habe nie mit einer Lisa gearbeitet, deshalb will ich auch keine .:):):):)

    Gruß


    Wolfgang :winke:



    ________________________________________________________________________________________________________________

    :) Dieser Post wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig :)

  • Ich hatte in meiner letzter Nachricht auch nochmal kritisiert, dass der Zustand des Rechners mir nicht ausreichend beschrieben ist und welche Parameter ich für wichtig halte, dass man diese vorher klärt.


    In diesem Falle wäre ich auch sehr vorsichtig mit dem Kauf, denn der Verkäufer ist auf meine letzte Mail nicht weiter eingegangen. Wenn es ginge, sollte man das Gerät vorher in Augenschein nehmen und sich davon vor Ort überzeugen in welchem Zustande es ist und ob es wirklich existiert.


    Ansonsten kann man den Verkäufer schon seine Meinung sagen, denke ich! :bfg:

  • Ich hab 250€ geboten und hab noch nicht mal eine Antwort bekommen...


    Ich glaub mir würde schon eine defekte Lisa reichen... und würde da bis 250€ mitgehen aber alles andere...

    Ich habe 200 geboten und ne Antwort bekommen ;)


    Aber in den USA ist eine "working" LISA2 für 750 USD verkauft worden - also wer da so ins blaue 600 Euro bezahlt, ist schon ziemlich mutig oder dumm!

  • Ich hatte ihm auch geschrieben, dass er gewisse Dinge prüfen sollte und vielleicht ergänzen sollte ob z. B. das Gerät von der Batterieseuche befallen ist und ob eine Festplatte vorhanden ist etc.. Darauf ist er leider nicht weiter eingegangen. Er könnte ja aber dadurch den Verkaufspreis durchaus steigern, wenn das Innenleben soweit intakt ist und das Gerät nicht an der Batterieseuche leidet. Also ich denke, dass er möglicherweise etwas verschweigt und versucht die (defekte) Lisa II so teuer zu verkaufen wie es irgendwie geht. Ihm wird es sicherlich mehr ums Geld machen gehen, als darum, dass alte Hardware erhalten wird. :(

  • Ich tippe mittlerweile drauf, dass es wohl ne Finte ist.. also Geld hin und weg isses...

  • Ist Euch aufgefallen, dass auf den Bildern ziemlich chirurgisch der Bereich ausgespart wird, wo sich der Stecker des Netzteils befinden müsste? Wenn ich eine Totale der Rückseite mache, dann doch vollständig. Hier wird aber nur ein Mal der Bereich der Schnittstellen fotografiert (wo man sieht, dass wohl auch schon eine interne Karte fehlt / ausgebaut wurde), und dann noch ein Foto eines Service-Aufklebers - und in beiden Fällen endet das Bild, wo der Netzteilbereich beginnt...


    Außerdem scheint der "Verkäufer" nun auch kein ausgewiesener Sammler sein zu können. Bei so jemandem erwarte ich nun nicht unbedingt die Expertise und Vorsicht, ein gefundenes / geschenktes / vor dem Schrott gerettetes Gerät NICHT "mal schnell an den Strom zu hängen" und zumindest testweise einzuschalten - was bei einem normalen Kabel in einem normal mit E-Geräten (und PC) ausgestatteten Haushalt i.a. auch kein Problem ist. Schließlich ist das "Netzkabel, jedoch kein Originales" :grübel: ja dabei...


    Es sei denn (und das ist mein Verdacht), die Maschine ist nicht komplett und hat vielleicht garkein Netzteil mehr...


    Dann kann man sich bequem auf fehlende Fachkenntnis und den Hinweis auf "ungetestet, als defekt" zurückziehen... "Wieeeeeee, das Gerät braucht auch ein Netzteil?!? Wie hätte ich DAS ahnen sollen..."


    Schade nur, dass auch die Kleinanzeigen in Teilen zumindest in einen Pseudo-Abklatsch von Auktionen verkommen. Wenn ich schon nur die nackte Preisangabe "VB" ohne Zahl sehe, ist mir schon der Verdacht nah, dass da jemand intransparente Preistreiberei mit Gewinnmaximierung verknüpfen mag, ohne das Risiko und die Gebühren der Ebay-Auktionen haben zu wollen. VB ohne Preisangabe - "bitte gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen"...

  • Wahrscheinlich will er nicht die Verkohlungen und Schmauchspuren um das Netzteil zeigen. Auf dem Gerät steht was von 110V ;)

    Es könnte auch sein, dass er nicht ganz dämlich ist und vor den potentiellen Käufern erstmal verbergen möchte, dass der XL mit 110 V statt 220 V betrieben werden muss. Das wäre dann aber noch das geringste aller in Frage kommender Übel. Andererseits hat er den Aufkleber der kanadischen Servicefirma mit abfotografiert. Auf detailliertere Nachfragen meinerseits ist er nicht eingegangen. Infolgedessen gehe ich ganz stark davon aus, dass er etwas zu verbergen hat und den XL oder das, was von ihm übrig ist, zu einem möglichst hohen Preis verkaufen möchte.

  • Nun macht doch mal nicht so eine "Treibjagd" draus. Vielleicht will der auch einfach nur das Ding loswerden, weil er zum generellen Aufräumen verdonnert worden ist; wer weiß.

  • "Treibjagd" finde ich jetzt etwas übertrieben. Er hätte das auch so machen könne wie dieser Anbieter hier:


    https://www.ebay.de/itm/Apple-…c0a3d7:g:Rw0AAOSw6M9bp1yd


    Der bietet den Mac XL mit einer aufrichtigeren Beschreibung an und er hat vor allem auch Bilder vom Innenleben geamcht, so dass man erkennen kann, dass der nicht an der Batterieseuche leidet. Ich bin gespannt für welchen Preis der letzten Endes weggeht. Vielleicht sollte man nochmal den Anbieter von ebay Kleinanzeigen darauf hinweisen wie man's besser machen kann. 8o

  • Dafür bietet er die Tastatur in einer extra Auktion an. Entweder ich biete einen SEHR hohen Preis nur für die Tastatur (damit ich sie sicher bekomme) oder ich habe nachher die LISA ohne Tastatur da stehen. Wenn ich überhaupt Interesse zu den jetzt schon aufgerufenen Preisen hätte (was nicht der Fall ist), würde ich von dieser speziellen Auktion die Finger lassen. Auch weil mich diese Art von Gewinnmaximierung abstößt.


    Gruß, Jochen

  • Nachdem es bei den Kleinanzeigen wohl nicht funktioniert hat, hat es der Macintosh XL jetzt auf ebay geschafft:


    https://www.ebay.de/itm/332826197150?ul_noapp=true


    Die Bilder sind etwas schärfer und jetzt lässt sich auch besser erahnen, dass das Gehäuse doch sehr schmutzig ist und auch stark vergilbt. Angeblich hat der Computer " jahrelang ungenutzt auf einem Schrank" gestanden. Fragt sich nur wo der Schrank stand? 700 € möchte der Anbieter jetzt haben. Ein Gebot gibt's auch schon. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das ein Gebot eines Bekannten ist. Mal sehen für wie viel die Lisa II letzten Endes weggehen wird. Die Ergänzungen, die ich dem Verkäufer vorgeschlagen hatte, hat er selbstverständlich nicht gemacht. Scheint wohl auch zu schwer zu sein, einmal die hintere Abdeckung zu öffnen und zu schauen ob innen es drinnen zum Batterieschaden gekommen ist. Speditionskosten kämen dann auch noch dazu, aber immerhin scheint es das Gerät tatsächlich zu geben.

  • Naja, eine innen-Ansicht wäre echt mal toll - aber wer weiß, vielleicht steckt auch nichts weiter drinnen? Alao nur das Trägerboard (Mainboard) es ist nichtmal ersichtlich, ob ein Floppy oder gar HDD drinnen steckt. Laut Bilder ist es eine Laisa 2/10 oder Mac XL - da war in der Regel je Widget HDD drinnen und das Board ihne Batterie, ergo keine Batterieseuche...


    Ist trotzdem mehr als suspekt das Ganze - ich tippe weiterhin auf dubios und nicht ganz einwandfrei die Sache...dat sagt mir mein Gespür, welches da schon oftmals ned daneben lag ;-) jemand der Gewinn (was nach den Mailverkehr ersichtlich ist) aus ist, nimmt die Tips an und passt das Angebot entsprechend an...komisch, komisch..


    Grüße,

    Marcus