CC2018 - die Grippe danach

  • Am Montag Abend hatte ich schon einen schweren Kopf, das hatte ich aber auf Schlafmangel und die lange Fahrt zurück geführt. Jetzt bin ich "offiziell" krank, genau wie schon nach der CC in Nordhorn vor zwei Jahren... Hat's noch jemanden erwischt?

  • Dann mal gute Besserung!

    Ich bin sehr oft nach der CC krank, aber toi,toi,toi, bisher ist noch alles gut!

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Jaaaa ich hier auch :-( das erklärt es zumindest woher ich es habe grrr...

  • Ich war lange gar nicht mehr auf Flohmärkten und hatte diesen Post mal genutzt um nachzufragen ;)

    Cuijk wäre jetzt nicht so weit weg ... mal sehen ... jedenfalls vielen Dank für den Tipp.

    MAtthias

  • Und ich hatte gedacht unsere alten Kisten hatten noch keine Viren - ich Dummerle :-)

    Scheinbar sogar System übergreifend! Läuft auf Z80, 6502, 808x, 68K, ...

  • Findet ihr auf den Flohmärkten echt was?

    Kommt auf den Flohmarkt an. Ganz schlecht sind die kleineren regelmäßig stattfindenden Flohmärkte auf Baumarktsparkplätzen usw. Da sind fast nur kommerzielle Händler oder Stammtrödler, die da jede Woche hingehen. Dort wäre es schieres Glück, etwas zu finden. Bei den städtischen Flohmärkten gibt es zwei Typen: Die, wo man überwiegend gebrauchte Kinderklamotten und Spielzeug findet, da braucht man auch gar nicht erst hingehen. Am besten sind die größeren Stadtfeste, die nur einmal pro Jahr stattfinden. Dort werden Keller und Dachböden geräumt und das Zeug verkauft. Auf solchen Flohmärkten habe ich schon eine Stacy für 10 Euro gekauft, ein CDTV komplett mit Monitor und Tastatur ( beides schwarz) für 30 Euro, Würfelmacs usw. Wird allerdings inzwischen auch seltener. Und dann gibt es noch die mehr oder weniger regelmäßigen höherwertigen Flohmärkte, wo viele Sammlersachen und besserer Trödel verkauft werden. In meiner Umgebung fallen mir da der Radschlägermarkt in Düsseldorf und der "Kitsch, Kunst & Co" auf dem Sprödentalplatz in Krefeld ein. Für exotischere Sachen fährt man natürlich besser ins Ausland. In Cuijk kenne ich zwar die Hallen (eher langweilig für unsere Interessen), aber der Flohmarkt dabei könnte interessant sein. Leider schon vorbei ist der Markt am Auxiliatrispark in Venlo. Sensationell (besonders für Konsolenliebhaber, auch von exotischeren Sachen) ist der riesige Flohmarkt in Temploux, jedes Jahr Anfang August in Belgien. Die Braderie de Lille (Nordfrankreich) ist schon wieder zu groß. Wenn man dort etwas Sperriges kauft, bekommt man es gar nicht mitgenommen und muss es liegen lassen. Das ist frustrierend.

  • Gott sei Dank, dieses Jahr war ich nicht der Grund für die Grippe ;)

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    http://webnose64.ch

  • Also mein CP/M-Computer, die Vitrinen und ich haben bisher nichts abbekommen.

    Nur mein Rücken schmerzt noch, aber das hat ja bekanntlich ganz andere Gründe... ;)

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Wang 2200, eine mc-modular-AT ISA-AT-CPU-Karte mit 80286/10 MHz und ISA-Bus-Platine, einen Commodore-Farbmonitor 1701 oder 1702 und ein TI Notebook TM 3000 von 1991.