Umrüstung 1541 zu 2031LP

  • Wenn er eine bessere Lösung kennt

    Ja, Doppelfederkontakt-Sockel. ;-)

    Viele Grüße
    Thomas


    - CHECK64 - C64/C128 (D) Diagnose-Set -> Manuals
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern - Kein lästiges Kleben mehr

    - EPROMs auslesen und brennen
    - Veranstaltung Kölner-Retrotreff -> zur Homepage: koelner-retrotreff.de

  • Ja, den Trafo hatte ich auf 230 Volt umgestellt. Trotzdem, der Spannungswandler bzw Gleichrichter ist defekt. Hatte einen neuen bestellt. DIeser müsste die Tage eintrudeln.

    Bzgl der Kontaktprobleme. Also die Stiftleisten passen definitiv nicht in die Präzisionssockel. Ich verwende eigentlich immer Präzisionssockel. In die originalen Sockel kann man die Siftleisten ca 1 mm mit Gewalt eindrücken. Aber wie gesagt, damit hatte ich kein Glück. Jedenfalls gibt es für alles eine Lösung und so wie es ist funktioniert es ja jetzt bei mir. Es gilt nur noch das Problemchen zu lösen mit dem 7805.


    EDIT: Weiß eigentlich jemand, in welcher Ausgabe der 64er der Artikel bzw. die Vorstellung des Umbaus erschienen ist ?


    Heute hab ich (endlich) das Paket mit den luftgepolsterten Umschlägen bekommen. Also schickt mir PM mit euren Adressen. Dann kann ich die Umschläge nächste Woche zur Post bringen.



    Gruss Jan

  • Dann hast Du Wirewrap-Stiftleisten verwendet?

    Die passen natürlich nicht. Dafür brauchst Du gedrehte Stiftleisten.

    Verdammt, dann hab ich wohl einen Fehlkauf gemacht. Ehrlich gesagt kannte ich nur die eine Sorte Stifleisten.. :-(


    Hast du evtl eine Reichelt Artikelnummer für die richtigen ?


    Danke !


    Gruss Jan

  • Dafür verwende ich gewöhnlich zwei von den 20 poligen Stiftleisten,

    Ich auch. Aber weil die gedrehten Pins gerne mal abbrechen, löte ich modulseitig oft eine gedrehte Fassung ein und verwende Stiftleisten als Zwischensockel zwischen der Fassung im Modul und der Fassung im Board. Das ist dann mit zwei SIL Stiftleisten nicht so schön und instabilder als mit einer DIL Stiftleiste.


    Reichelt hatte die zumindest mal als 24polige DIL-Veriante im Programm, aber die sehe ich jetzt auch nicht mehr.


    Conrad hat die, aber auch nur bis 28-polig (das Bild stimmt nicht):

    https://www.conrad.de/de/tru-c…zahl-28-1-st-1586572.html

  • Es gibt gute Neuigkeiten. Das Laufwerk funktioniert. Ich hatte gestern den Spannungswandler erneuert. Der alte wurde heiß und brachte nach einer Zeit keine 5volt mehr. Der Gleichrichter ist ok. Ich hatte dann das Laufwerk mit angeschlossenem oszi laufen lassen. Nach ca 1 std dasselbe Problem. Die Spannung war aber stabil. Daraufhin hab ich eine Via ausgetauscht. Ich vermute, dass diese durch die Spannungsschwankung einen Defekt erlitten hat ?! Jedenfalls hatte ich dann gestern das Laufwerk 4 Stunden und heute Morgen auch 4 Stunden eingeschaltet. Der Fehler ist behoben !


    Ajax und Ewu haben die Platine bereits bezahlt. Ich warte noch auf den Rest. Ich will nicht 15 mal zur Post bzw zum Briefkasten fahren.. 😊


    Wie gesagt 3 Euro/Platine + 3 Euro/Eprom + 2 Euro Versand.


    Schreibt mir eine PM mit eurer Adresse.


    Gruss Jan

  • Eure Umschläge sind soweit wie möglich gepackt. Am Montag werde ich die Platinen abschicken.

    Noch nicht gemeldet haben sich Toshi, Antikythera und stars. Es wäre cool, wenn ihr euch vor Montag noch via PM mit eurer Adresse bei mir meldet. Dann kann ich das am Montag in einem Schwung machen. Ich will die Leute, die bereits gezahlt haben, dann doch nicht zu lange warten lassen. ich weiß, wie es ist, wenn man was bestellt hat und wartet dann darauf.. :-)


    Gruss Jan

  • So, die Umschläge mit eurer Hardware sind heute Mittag raus. Ich wünsche euch viel Spaß damit und würde mich freuen, wenn ihr ein paar Bilder von euren Umbauten postet ! In meinem Fall war es ja die 1541 mit langem Board. Interessant wäre, zu wissen, wie das zB in einer 1541II aussieht. Ich habe bei meiner nicht geschaut, die steht irgendwo im Schrank rum. Ist mir zu modern.. Hab mich momentan computertechnisch Ender der 70er/Anfang der 80er festgefahren.. :-))


    Gruss Jan

  • Ich dachte die Platine passt nicht in die 1541 II ? Weil das wäre für mich eine Option gewesen dachte aber mal gelesen zu haben das es dort nicht passt...

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Ich hab keine Ahnung, ob sie passt oder nicht. Aber da gibt es mit Sicherheit eine Lösung. Evtl mittels Flachbandkabel den Sockel in eine Gehäuselücke verlegen, falls da die VIA wegen den geringen Übergangswiderständen nicht zu empfindlich reagiert ?!


    Gruss Jan

  • Meine ist auch angekommen. Vielen Dank.

    Viele Grüße
    Thomas


    - CHECK64 - C64/C128 (D) Diagnose-Set -> Manuals
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern - Kein lästiges Kleben mehr

    - EPROMs auslesen und brennen
    - Veranstaltung Kölner-Retrotreff -> zur Homepage: koelner-retrotreff.de

  • Platine ist heute angekommen - vielen Dank. Jetzt muss ich nur noch Bauteile kaufen. Gibt es eine Bauteilliste? Wo gibt es das ROM-Image???


    Vermutlich hier im Thread uns ich Dödel habe es überlesen.... :ka:

    Hallo.


    Dieser Thread ist aus einem anderen Thread entstanden. Die Schaltung ist aus einer 64er Zeitschrift. Nikolas Becker hat das Layout entworfen und Peter Sieg hat es für uns brauchbar konvertiert. Ich hab lediglich die Platinen beim Chinamann bestellt und mich um die Verteilung an die Interessenten hier aus dem Forum gekümmert.


    Hier ist der Link von der Homepage von Nikolas Becker:


    http://www.nikolas-becker.de/cbm.htm


    Die Epromdaten kannst du dort herunterladen. Das Eprom wird nicht auf die Platine montiert, sondern anstelle des originalen ROMs. Dazu brauchst du noch einen Adapter, um ein 2764 Eprom verwenden zu können. Ich hatte die Platine auch inkl. fertig geprüftem Eprom zum Verkauf angeboten.


    Übrigens. Wenn ihr euch um die Bauteilbestellung kümmert, ist es bzgl der Chips ratsam, die Bilder auf der Homepage zu vergrößern und die Nummern der Chips ab zu schreiben. In der Bauteileliste von Nikolas Becker habe ich einiges falsch in Erinnerung.



    Gruss Jan