Bluray video nach DVD umwandeln

  • Hallo Leute,

    ich suche nach einer praktikablen Methode, ein Bluray Video zu einer DVD umzuwandeln.

    Ich hab schon ein paar Sachen ausprobiert, aber was brauchbares ist da bisher nicht bei rumgekommen.

    Kennt da jemand eine brauchbare Lösung, vozugsweise unter Windows?


    Um komischen Fragen vorzubeugen: Urheberrechte verletzen ist nicht angedacht, es geht um ein Familienvideo.

  • Wenn es was kosten darf, es gibt von XiliSoft extra einen "Blu-Ray to DVD Converter".


    Ansonsten die Dateien runterkopieren und mit freien VideoConvertern nasch MPEG2 schubsen...


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (3xC64, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Mit Handbrake war ich auch schon zugange, bin aber zu keinem überzeugenden Ergebnis gekommen.

    Mir fehlte dabei das passende Ausgabeformat für DVD-Video und die Bitratenkalkulation auf Ausgabedateigröße.

  • Also unter Linux würde ich das direkt an der Konsole machen:

    Code
    1. ffmpeg -i [Quelle] -target pal-dvd -aspect 16:9 -ac 2 output.mpg
    2. dvdauthor -t -o dvd --video=pal -f output.mpg
    3. dvdauthor -T -o dvd
    4. mkisofs -dvd-video -o output.iso dvd/
    5. growisofs -dvd-compat -Z /dev/sr0=output.iso

    Oder so ähnlich...

  • Der Any-Video-Converter ist auch frei und ist ziemlich mächtig... Schau mal ob der das kann.


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (3xC64, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Für kleine Videos, die ich hier im Forum hochlade, nehme ich den "Free Videoconverter by Extensoft". Der macht die ziemlich großen Dateien meiner Kamera klein genug, um sie im Forum hoch zu laden. Inwiefern er mit BluRay-Daten umgehen kann, habe ich mangels Quelle nicht testen können.


    Gruß, Jochen

  • Nach weiterem rumprobieren bin ich bei DVD Flick gelandet.

    Von den von mir getesteten ist das das erste, bei dem ohne elend lange Konfigurationsorgien und Rumgehampel auf Anhieb ein fertiges VIDEO_TS Verzeichnis rauskommt, und die Bildqualität nicht totaler Mist ist. Mit Multithreading sieht es dabei zwar schlecht aus, aber was solls.

    Das Programm arbeitet unter anderem mit ffmpeg, DVDAuthor und ImgBurn.

    Jetzt gibt es aber die nächste Hürde zu meistern: Das feritge Video (knapp 3 Stunden) muß wegen siener Größe auf eine Dual Layer DVD, und ImgBurn meint, daß in dem zulässigen Bereich für den Layerwechsel leider keine pasende Zelle im Video zu finden sei.

    Ich werde das mal mit leicht veränderter Bitrate nochmal durchlaufen lassen, in der Hoffung, daß es dann passt ...

  • Hast du mal AnyDVD von RedFox angeschaut?


    Ich benutze fuer DVDs immer meine aeltere Slysoft AnyDVD Version. Transkodiert auch fuer das vorgegebene Schreibmedium.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Das Programm 'Super' macht als Freeware auch einen sehr guten Eindruck. Vor allem auch mit verschiedensten Audioformaten kommt es gut zurecht. Hat mir schon öfters auch schräge Formate konvertiert.