Commodore 8280 - TM848-2 repariert

  • Hallo,


    ich habe gerade erfolgreich zwei TM848-2 (für/aus 8280 8 Inch-Drive) repariert:


    Die meisten schwarzen Elkos sind ausgelaufen und haben nur noch geringe Kapazität.

    Die gelben Elkos sind OK, hab ich aber trotzdem erneuert.


    Ein 33 uF Elko macht mit einem 74123 einen 220ms Impuls, in dem zwei Index-Signale kommen müssen damit READY erscheint.

    Eine Umdrehung ist 167ms, bei zu kleiner Elko-Kapazität ist der Impuls zur kurz und READY kommt nicht!

    Bei einem Drive war ein Draht zum DS-Index-Fototransistor am Stecker gebrochen, da dieser Draht (letzter Pin1)sehr auf Spannung war.

    In einem Drive war ein 7474 defekt, so das keine DS-Index-Impulse weitergeleitet werden.

    Außerdem waren die Drehzahlen total daneben, so das Disketten eines anderen LW nicht gelesen werden konnten.

    Ich habe die Drehzahlen alle mit dem LA auf 1s für 6 Index-Impulse justiert.


    Christian

  • Super - Danke für die Infos!

    Ist das ausgelaufene Elektrolyt ähnlich aggresiv wie bei den JU-570 Laufwerken in der 8250LP?

    Dann wäre das ja als dringender Aufruf zu sehen, die Laufwerke auch vorsorglich zu überarbeiten.

  • Ja, es ist aggressiv.

    Bei einem Laufwerk waren an den umliegenden Bauteilen auch schon die Beinchen angegriffen und einige Lötstellen matt.

    Auch das Entlöten war teilweise schon sehr schwierig - es hat gebrodelt und gezischt ;)


    Ich hab jetzt mein viertes TM848 auch noch zum Laufen gebracht.

    Die Führungsstange war etwas angegriffen, so das der Kopf bei Spur Null schwergängig war und der Stepper ihn nicht mehr weg bekommen hat. Außerdem war auch hier die Drehzahl total verstellt.


    Die Drehzahl stellt man am besten mit dem LA ein: GND an TP1 und Signal an TP12. Dann einfach auf 6 Indexe = 1 s mit dem kleinen Poti neben dem Motorregler-IC (SIP8) einstellen.