SATA Festplatten 3,5'' ab 1TB

  • Hallo Leute,

    da die Festplatten in meinem Server aufgrund des Alters nach und nach den Geist aufgeben, brauche ich Reserveplatten.

    Wer also noch 3,5'' SATA-Platten mit mindestens 1TB Kapazität in gutem Zustand (möglichst wenige Betriebsstunden, keine defekten Sektoren) anzubieten hat, bitte melden!

    Ich würde zwar lieber mal ein RAID-Set komplett neu mit größeren Platten bestücken, das ist aber aus finanziellen Gründen leider nicht drin. :(


    Gruß

    Christian

  • Mal angenommen, du hast im Moment ein RAID5 mit 7x 1TB Festplatten:

    Ersetz sie einfach durch ein RAID1 aus 2x 6TB.

    Die Platten kosten 129€ das Stück, du hast nagelneue, und durch die geringere Zahl sparst du auch noch Strom.

    Allein durch die Stromersparnis hast du die Anschaffung in nem Jahr wieder drin ;)

  • Hmm... Naja... Mit 2 Platten komme ich nicht wirklich weit:

    Von RAID1 halte ich nichts. Sobald ein Verify Error auftritt, ist unklar, welche der beiden Platten die richtigen Daten enthält.

    Also mindestens 3 Platten in RAID5.

    Und eigentlich muß immer eine Reserveplatte im Schrank parat liegen.

    Dafür wäre es günstig, möglichst wenig unterschiedliche Plattenkapazitäten im Einsatz zu haben.

  • Das ist doch völlig Wurst: Beim RAID5 kann dir genauso das Parity abweichen. Was stimmt dann? Die Daten oder das Parity?

    Vor sowas schützt nur ein regelmäßiges Backup ;)

  • So lange gelaufene Platten würde ich nicht mehr nehmen. Wenn die einmal runtergefahren sind und abgekühlt sind, verharzen die Schmierstoffe in den Lagern, dass eine größere Anzahl davon nicht mehr hoch kommt. Erfahrungsgemäß mindestens 10%. Deswegen werden bei Storageumzügen die runtergefahrenen Diskshelfes oft in "Warmhaltejacken" eingepackt.


    Den Vorschlag mit 2x 6TB nagelneu als Raid 1 finde ich für den Heimgebrauch vernünftig.

  • Aber RAID ist keine BackUp Lösung !

    Deshalb ist RAID1 eigentlich privat nicht wirklich sinnvoll. RAID erlaubt lediglich erhöhte Betriebsstabilität, aber keine Datensicherheit. RAID0 macht noch ein bißchen sinnvoll, zwecks Speed.

  • Daß ein RAID System kein Backup ersetzt sollte ja hinlänglich bekannt sein.


    RAID0 erhöht das Risiko eines Totalausfalls um den Faktor 'Anzahl der verwendeten Platten', somit ist das kein guter Tip.

    RAID5 gibt Performancegewinn bei gleichzitiger Verminderung des Aufallrisikos.

  • RAID5 gibt Performancegewinn

    Bei den heutigen Platten bremst das eher, da der Durchsatz der Platten höher ist als die meisten Controller das Parity berechnen können. Bei einer Softwarelösung zieht's halt an der CPU.

    Kommt daher ganz auf den Einsatzzweck an. Für eine reines Datengrab tut's das RAID5. Für Videoschnitt z.B., wenn man den Platz nur temporär für seine Rohdaten braucht ist ein RAID0 ideal, optimalerweise aus SSDs. Für einen Datenbankserver würde ich immer ein RAID10 nehmen.

  • Backup ist durch nichts zu ersetzen, außer durch Backup.


    Das sollte sowieso jeder wissen.

  • RAID5 gibt Performancegewinn

    Bei den heutigen Platten bremst das eher, da der Durchsatz der Platten höher ist als die meisten Controller das Parity berechnen können. Bei einer Softwarelösung zieht's halt an der CPU.


    Kann ich nicht sagen - fahren hier z.b ein Raid 6 mit drehenden Platten (KEINE SSD, für unsere Tests zu kleinen Cache) und können darauf über unser Netzwerk mit über 1.5 gbyte/s schreiben.

    Und bei Raid 6 ist die Berechnung um einiges komplexer als bei Raid 5 ....