Hilfe zur Wiederauferstehung des GuruROMs für Amiga A590 Festplattencontroller

  • Ich habe einen A590 Festplattencontroller gekauft und möchte damit ein WHDLoad System aufsetzen.
    Um vernünftige Partitionsgrößen möglich zu machen will ich diesen Controller mit GuruROM ausstatten.
    Diese Software ermöglicht nicht nur die Überwindung von der 4GB Grenze, sondern beschleunigt auch den IO
    um 100% .

    Das ROM ist downloadbar soweit so gut, das Dumme ist nur das im A590 nur 16k EEPROMS verwendet werden können
    und das GuruROM 32K hat. Daher haben die Entwickler eine Adapterplatine gebaut die mittels GAL Bankswitching betreibt
    um das gesamte 32K ROM einlesen zu können.

    Ich würde nun gerne ohne Adapter auskommen. Darum habe ich ein wenig rumgesponnen.
    Wie währe es wenn man via Software den Adapter nachbaut und das Binary durch diese Software jagt.
    Anschließend werden mit dem so decodierten Daten 2 Roms mit ungeraden und geraden Bytes gefüttert und in den
    Controller eingesetzt. Meint ihr das das funktionieren kann?

    Ich warte auf eure Kommentare.

    Ach ja frohe Wheinachten.

  • Nun ja, die Platinen sind nicht zu bekommen, Herr Babel verkauft leider keine mehr, und ich bin gerne bereit im eine angemessene Spende zukommen zu lassen. Auch kaufe ich gerne eine Platine, wenn hier jemand eine übrig hat. Ferner hat herr Babel scheinbar auch kein finazielles Interesse mehr an diesem Projekt. Sonst würde er wohl versuchen dies auszubeuten wie jene Menschen die ne A590 für 289 Euro auf EBAY versuchen zu verkaufen.

    Allerdings geht es mir nur um die Machbarkeit. Schließlich ist der GAL Code bekannt und wurde im UAE Projekt integriert.
    Wenn ich jemanden finde der Programmieren kann, der dieses Binary konvertiert, würde ich gerne ein wenig experimentieren.
    Und das Wissen der Community zur verfügung stellen.

  • Ich habe diesbezüglich vor einigen Jahren auch mit Herrn Babel Kontakt aufgenommen. Er hat mir geantwortet, aber mir auch zu verstehen gegeben, daß ein Kauf eines Gebrauchten Guru Roms die einzige Möglichkeit für mich ist, eins zu bekommen. Ich habe immer noch keines, und Herr Babel wird keine Einwilligung zu Projekten geben, die irgendwie in die Richtung gehen, seine Entwicklungen der Community - auch gegen Geld - zur Verfügung zu stellen. Da war schon alles im Gespräch, Crowdfounding, Nachbau, Lizenzgebühren an Babel zahlen etc. Er will nicht. Wenn Du was für Dich entwickelst in Deinem stillen Kämmerlein wird wohl niemand was machen können, aber ich würde es in diesem Falle für mich behalten. Das gilt übrigens auch für die anderen ziemlich genialen Sachen (wie z.B. die beiden Guru Books) von Herrn Babel. Wie er auch auf seiner Homepage schreibt, ist er nicht mehr gut auf die Amiga Community zu sprechen, als ihm jemand das Manuskript des Guru Books geklaut und im Netz verteilt hat. Wer das Guru Book kennt, weiß, das man das nicht mal eben runtertippt, da stecken Jahre an Erfahrung drin, die in dieser Form im Amiga Bereich unvergleichlich sind. Daher ist der Groll sicher verständlich, schade ist nur, daß die Community für diesen Einzeltäter quasi in Sippenhaft genommen wird.


    Was ich Dir empfehlen würde:

    Schreib Herrn Babel einen netten Brief und bitte ihn, Dir die Bedingungen für die Wiederbelebung des Guru Roms zu nennen. Wenn er die Sache mitlerweile anders sieht, hast Du der Community einen großen Dienst erwiesen. Wenn er nicht will, kauf Dir für 100.- ein gebrauchtes Guru Rom.


    Das A590 ist ein nettes Gerät für seine Zeit, was sogar DMA Transfers kann (leider auschließlich). Leider ist es aber damit den meisten Turbokarten im Wege. Man munkelt, daß es mit dem Guru Rom besser wird, habe ich aber leider nie probieren dürfen. Wenn Du auf absehbare Zeit eine TK anschaffen willst (was beim Amiga generell und für WHDLoad im Speziellen kein Fehler ist) würde ich Dir eher empfehlen, die A590 abzustoßen und gegen einen Controller zu tauschen, der polled IO macht oder gleich eine ACA 500. Die hat dieses Problem auch nicht.