Mac Mini 2018 neu für 80€??

  • und dann evtl. auch noch eine andere PayPal Adresse eintragen lassen

    Die PayPal Adresse zum Geldempfang lässt sich beim Erstellen eines Angebots eintragen.

    eBay prüft nur, ob unter der angegebenen Adresse ein PayPal Konto existiert, nicht wem es gehört.


    Ich muss dort beispielsweise auch immer wieder meine eigene Adresse eintragen, weil bei mir eBay-Adresse!=Paypal-Adresse

  • Wenn das wirklich so ist, dann öffnet das Hackern ja Tür und Tor!

    Eine Änderung der BV/PayPal gehört doppelt und dreifach verifiziert.


    Könnt mich wieder aufregen so was.


    Will ich aber nicht.

    Letztes WE in diesem Jahr.

    Jetzt warte ich einfach den VK Schutz ab.

    Und versuche solchen Angeboten zukünftig zu Wiederstehen.


    Peter

  • aber ich wüsste gar nicht, was ich damit anfangen sollte

    Genau das Problem hatte ich auch damit.:grübel: Affinity Photo nochmal kaufen, das wäre das allereinzigste gewesen, was ich damit anfangen könnte. ::hacking::Aber das Angebot war einfach zu gut ::heilig::um wahr zu sein:tüdeldü:. Mich hätte es nur in den Allerwertesten :censored:gebissen, wenn ihr tatsächlich so ne Kiste bekommen hättet. :motz:

    Die Kohle einsammeln und sich nach Nordkorea oder auf die Andamanen absetzen?

    Auf den Andamanen nützt dir die Kohle garnix8|, haben wir erst kürzlich wieder gelernt. :prof:

  • Ich hatte vor etlichen Jahren bei Ebay einen MP3-Player mit PayPal bezahlt. Die Ware kam nicht an. Die Anzahl an verkauften Exemplare war auch hoch.

    Ich habe aber das Geld leider trotz PayPal nie dafür zurückbekommen. Als Erklärung wurde mir von Ebay mitgeteilt, dass der Käuferschutz (laut AGB) nur dann gilt, wenn der Verkäufer eine Rückbuchung vom Bankkonto erlaubt. Da es ein Betrüger war, hat der jedoch bei Auktionsbeginn diese Erlaubnis zur Rückbuchung entzogen. Ich konnte mich nur ärgern, Anzeige bei der Polizei (gegen unbekannt) ging ins Leere natürlich.


    Ich hoffe Ihr habt da mehr Glück, aber mein Vertrauen in Sachen PayPal Käuferschutz ist seitdem weg.

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Das übliche Tam-Tam, letztlich außer Spesen nix gewesen und ein vermeintlich Unschuldiger ist jetzt als Beschuldigter aktenkundig.

    Mir schickt auch ein Atarianer ständig Spam-Mails von seinem Mailaccount...ist wohl auch kompromittiert.


    Für den Betrüger war es doch lukrativ 163x80 Euro sind auch Geld.


    Kurzum die neuen Bezahlmethoden und die zunehmende Komplexität wird den Sieger immer auf der Betrügerseite haben.

    Wie Du schon richtig erkannt hast, lernt man das nur, in dem man darauf nicht hereinfällt, bzw. schwach wird, weil zu gut.


    Dumm wird es wenn der Preis nur geringfügig unter dem üblichen Preis ist. Da bin ich bei Speicherriegeln vor Jahren auch

    mal darauf hereingefallen...da hab ich die Eltern ausfindig gemacht und die Mutter ist ausgeflippt und hat den Sohnemann

    rasiert und mir das Geld überwiesen...

  • Habe gerade mal mit eBay telefoniert.

    Lt. der Auskunft der netten Dame besteht bei PayPal Zahlung hier in diesem Fall Käuferschutz und man bekommt sein Geld zurück.

    Es war wohl noch die PayPal Adresse des Account Inhabers.

    Also im Zweifelsfall evtl. mal anrufen - kann ja nicht schaden.


    Peter

  • Wenn der PayPal-Account des wahren eBay-Account-Inhabers gehackt worden ist, dürfen sich jetzt die Käufer und der wahre eBay-Account-Inhaber über das Aufteilen des Schadens von etlichen 1000€ streiten. Ich sehe bei den Käufern, die auf ein so offensichtlich unredliches Angebot reinfallen, eine erhebliche Mitschuld.

  • masi : Genau. Die Frau im Minirock hat ja auch eine Teilschuld an der Vergewaltigung.

    Das ist natürlich Quatsch.


    Ich denke hier ist jetzt auch fast alles gesagt und man kann hier dicht machen.


    Peter

  • PeterSieg

    Hat das Thema geschlossen