Monitorreparatur

  • Sehr schönes Youtube-Video: John Ward repariert in seiner wunderbar trockenen Art einen Commodore 1084ST Monitor, und erklärt auch wunderbar, dass man eigentlich keinerlei Angst zu haben braucht. Endlich mal ein richtig gelungenes Video zu dem Thema! ::solder::


    https://www.youtube.com/watch?v=YWE6-1AewLc

  • Jaaa den John hab ich auch schon ne Weile auf der Liste - der erklärt und zeigt es mal echt gut.


    Hab hier auch noch ne Hand voll Monitore zu richten (Apple //e, //c und ///)...den //e hatte ich ja bei der CRT dabei und musste feststellen, dass der innen komischerweise "verölt" war/ist...keine Ahnung why aber ursprünglich kam der aus einer Kellerlagerung.

  • Das Monitorgehäuse geht übrigens am Montagmorgen um 07:30 Uhr in die Lackiererei ... schwarz-seidenmatt wird er innen & außen werden ... THX! an ADAC für die Farbberatung ... :thumbup:.


    Dann kommt vorne auf jeden Fall wieder ein neuer Commodore-Schriftzug drauf ... mal sehen ... Hauptsache der Monitor funktioniert nach dem Zusammenbau wieder.


    Und eine SCART-Buchse kommt noch rein ... ::pc::... ::solder::. Woher hatte ich noch gleich noch die Idee? :)

  • Parser : Da bin ich mal sehr gespannt auf das Ergebnis der Lackierarbeiten. Wäre nett wenn Du uns sagen könntest, was es gekostet hat und wie die gearbeitet haben (Vorarbeiten/Priming, 1k oder 2k System, wasser- oder Lösemittelbasiert....). Hab auch noch ein paar Sachen hier, die ich gern lackiert hätte, aber ich selber bekomme das nicht mit vertretbarem Aufwand in der Qualität hin, die ich haben will.

  • Preis wird ca. 80 - 100 € sein ... komplett schwarz innen & außen - wie gesagt - Klappe, Ein-/Aus-Schalter ... habe das alles schon heute Vormittag beim Inhaber der Firma erfragt und besprochen.


    Ist auch schon alles sauber mittlerweile ... abgeduscht ... gebadet ... 2 x Spülmaschine (Gehäuseteile) ... kein Witz. Danach die Platinen gut 20 Min. trockengeblasen. Die Röhre habe ich natürlich manuell gesäubert.

  • Vielleicht kann man das Kläppchen ja auch abbauen und den Originalschriftzug erhalten, indem man ihn fürs Lackieren überklebt ? Die 1084 sollte man m.E. auch abbauen können.


    Ebenso wäre es evtl. eine Überlegung wert, ob man nicht den dunkelbeigen Rahmen an der Front in dieser Farbe im Original beläßt - sieht sicher mit dann dünnem schwarzen Rand extrem schick aus.



    Innenlackierung ? Wozu ? Wichtig ist aber sicher, daß die Lüftungsschlitze orentlich aussehen - und dafür könnte einmal Waschmaschine zu wenig Reinigung sein. Die solltest Du auf jeden Fall alle einzeln nochmal anschauen, und evtl. mit einem Pinsel nachsäubern, damit die Farbe dort nicht aufgrund von Staub nicht haftet.

  • Kläppchen ja auch abbauen

    Das kann man ganz normal abnehmen ... ist nur aufgesteckt.


    den dunkelbeigen Rahmen

    ... ist leider etwas vermackt und zerkratzt ... hmm ... ich finde es komplett schwarz schöner. Gab ja auch mal schwarze Commodore-Monitore wohl.

    Innenlackierung ? Wozu ?

    ... wenn schon, denn schon ... dann mache ich das auch richtig ... und nicht 50%. ;)

    Die solltest Du auf jeden Fall alle einzeln nochmal anschauen

    Sehre guter Hinweis ... obwohl ich denke, dass da kein Staubkorn mehr ist. Ich werde es aber am Montag ansprechen wegen der Lüftungsschlitze. Vielen Dank! :thumbup: