VGA-Signal capturen

  • Ich überlege schon länger, wie sich am einfachsten und saubersten ein VGA-Signal capturen lässt. Video-Capture-Geräte gibt es zwar als Steckkarten oder für USB, diese sind meist jedoch sauteuer. Zudem weiß ich nicht, wie die Qualität wird, wenn ich das analoge Signal wieder digitalisiere. Manche Grafikkarte bietet ja einen S-Video-Ausgang, dieser ließe sich mit einer normalen analogen TV-Karte capturen. Ist aber auch nicht optimal.


    Meine Idee war nun: Mit einem dieser billigen 16-Kanal-billig-China-Logicanalyzer müsste man doch die digitalen Bilddaten direkt vorm DAC am VESA Feature Connector abgreifen können. Weiß jemand, ob es zu diesen Saleae-Klonen eine Programmierschnittstelle gibt? Dann müsste sich das doch in einen sinnvollen Videostream umwandeln lassen...

  • Für den VESA Connector brauchst Du keinen Logik-Analyzer - ich würde ein Schieberegister nehmen und mit dem Clock vom VESA triggern. Ein Programm, um die Rohdaten auszuwerten, musst Du dann selbst schreiben. Schönes Projekt, aber bestimmt nicht einfach...

  • Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der DVI2PCIe Karte gemacht.

    Damit konnte ich bisher jedes RGB signal perfekt abscannen.


    Aber dein Logikanalyzer braucht ja schon um die 30 MHz Abtastrate, damit du VGA (640x480) digitalisieren kannst.

    Am VESA Feature connector kommen übrigens nur max. 8bit Farbtiefe ohne Palettendefinition heraus (soweit ich weiß)


    -Jonas

  • Ist die Karte so ähnlich wie diese hier ? https://www.mindfactory.de/pro…CAPTURE-CARD_1036304.html ?

    Ähnlich ja, aber nicht die gleiche.


    Die DVI2PCIe hat mal um die 1000€ gekostet ;-) bei eBay für 120-180€ zu bekommen. Funktioniert auch mit externen PCIe Adaptern via Thunderbolt unter Mac OS X. Auf der DVI2PCIe ist ein FPGA, der die Signalerkennung/generierung und Datenaufbereitung organisiert. Bei der DVI2PCIe kannst du fast alle Signal-Eigenschaften anpassen. 640x200p 50hz bei 16Mhz Pixelrate pixelgenau ist zB. kein Problem. Das Einstellen der Parameter kann aber etwas dauern :-)


    Es gibt es aber ein 'align-tool' zum Download.


    Wenn man aber einen Logik-Analyzer verwenden kann, wäre das auch cool.

    Die professionellen Capture-Karten sind nicht gerade billig....


    -Jonas

  • Wenn man aber einen Logik-Analyzer verwenden kann, wäre das auch cool.

    Die professionellen Capture-Karten sind nicht gerade billig....

    Deswegen eben die Idee...

    Vor allem könnte man damit dann auch ohne wirkliche Änderungen EGA, CGA oder MDA capturen.

    Wäre doch genial, ein Twitch-Livestream bei dem auf echter Hardware gezockt wird... :)

  • Ja, ja - Twitch bei 320x200 mit vier Farben, davon einmal Türkis und einmal Schreiend-Violett - wird auf der Plattform ganz viele "Follower" finden.

    Und unten rechts wird noch der Spieler mit 32x32 eingeblendet. :D


    Billiges Abtasten müßte eigentlich auch gehen, wenn man das zeitversetzt macht. Also z.B. vier "Logic-Analyser" und die jeweiligen Signale werden als Bild gespeichert und dann alle vier übereinandergelegt. Da hast Du langsames Abtasten und 4 Bilder zu einem zusammenlegen sollte ein aktuelles Notebook bei 640x200 hinbekommen, auch mit 50Hz (oder was immer so eine EGA/CGA Karte hatte).