HP-35 wieder in Betrieb nehmen

  • Hallo zusammen,

    durch die Konversation mit ITnetX habe ich noch mal nach meinem HP-35 gesucht und gefunden ;)

    Vorschriftsmäßig war das Akkupack draußen, sieht aber nicht mehr gut aus. Das Netzteil scheint nicht ganz das geforderte zu sein. Lt. Handbuch soll der Rechner auch ohne Akkupack zu betreiben sein. Da diese alten Geräte ja doch relativ empfindlich sind, wollte ich mich in der Gruppe nur mal erkundigen ob es da Erfahrungen gibt. Ich werde mal googeln ob und wie sich so ein Akkupack mit neuen Zellen versehen läßt.

    Evtl. ist auch ein HP-User nächste Woche in Krefeld dabei, da würde ich das Set mal mitbringen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Matthias

  • Auf dieser Seite habe ich ein paar Informationen zu den Netzteilen gefunden. Demnach müsste Deins passen, ich habe auch zwei vom Typ HP 82010A. Allerdings wollte mein HP-35 gerade mit beiden nicht angehen. ::cry::Vielleicht liegt es aber auch mal wieder an den Kontakten im Stecker, die sind etwas korrodiert. Kann mich erst gegen später erneut um das Problem kümmern, da ich gleich Besuch bekomme... :)


    Viele Grüße

    Michael

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche eine ISA-Bus-Platine (Backplane), einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • Hallo Michael,

    vielen Dank für den Hinweis. Mit einer externen Spannungsversorgung funktionieren beide HP-35 noch. Das Akkupack habe ich mal aufgemacht und die alten Zellen durch neue ersetzt. (Bilder folgen). Prinzipiell funktioniert das Akkupack jetzt schon, aber vielleicht kann mir in Krefeld ein Kollege die Fahnen professioneller verlöten ;) Dann könnte ich das Akkupack auch wieder fixieren und hätte schon mal eins fertig. Für den zweiten müßte ich dann improvisieren.

    Das Netzteil schaue ich mir morgen mal genauer an, ich glaube das tut es nicht mehr.

    Mit freundlichen Grüßen

    Matthias

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1

    Gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies...

  • So, jetzt konnte ich meine beiden HP-35 mit beiden Netzteilen vom Typ HP 82010A testen. Entgegen der Anleitung und Informationen der oben genannten Seite funktioniert keiner der beiden ohne Akkupack direkt am Netzteil, mit dafür beide. :sunny: Die Kontakte in der Buchse habe ich zwar erneut so gut es ging gereinigt, sie sehen aber immer noch etwas grünspanig aus und geben eventuell immer noch keinen richtigen Kontakt.

    Zum Testen kannst Du auch ca. 3,6-4,0 Volt über ein geregeltes Gleichspannungsnetzteil direkt auf die Kontakte auf der Rückseite geben. Unten ist Plus, oben Minus. Das habe ich gerade auch getestet.


    Viele Grüße

    Michael

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche eine ISA-Bus-Platine (Backplane), einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • Genauso hätte ich es gemacht und war dann auch froh die Null aufleuchten zu sehen 😊

    Das Netzteil liefert bei mir 15V :grübel: lt. Aufdruck sollten es nur 4 V sein. Antikythera da würde mich Deine Messwerte vom 82010 interessieren?Wenn das Akkupack sauber am Start ist, kann ich mich um meine HP-25(C) kümmern ... das hört eben nicht auf.

    Matthias

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1

    Gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies...

    Edited 2 times, last by rechnerfreak ().

  • rechnerfreak magst den Taschrechner gegen das das iPad tauschen?

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Das können wir gern per PM regeln. ;)

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1

    Gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies...

  • da würde mich Deine Messwerte vom 82010 interessieren?

    Bei mir liegen beide bei reiner Gleichspannungsmessung ohne Last (mit dem Digitalmultimeter) bei ca. 3,6 bis 4 V.

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche eine ISA-Bus-Platine (Backplane), einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • Vielen Dank , da muß ich wohl etwas mehr in Tiefe gehen. Schade ...

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1

    Gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies...