Apple IIc, IIe, LISA, Macintosh und Zubehör

  • Da sind die Preise wiederum ok - zumindest wenn ich mir den Colour Classic ansehe oder Apple /// Monitor :sunny:


    Ja wenn ich mein Budget nicht verplant hätte, würde ich mir glatt den Colour Classic holen...mist :(

    Ich finde die preis ist zu hoch für eine defekte Monitor,und eine defekte color Classic .

    Rasmus verkauft seine Geräte grundsätzlich als defekt. Sie müssen es aber nicht sein. Oft kann man sie sich vor ort in Düsseldorf anschauen.

    suche: Teletype model 33 Fernschreiber, S100-Computer, alte Terminals wie VT100, KIM-1, Apple II (1977), Apple Carry Bag, Apple IIGS, Apple III Titan Card, Microsoft Z-80 Card, LogicAnalyzer mit 120 Kanälen und mehr


    Habe vor kurzen ein Diablo-Laufwerk bei einem Sammler gesehen! Das wird auch von Xerox Alto benutzt.

    Wer irgendwo Hardware, Software oder Handbücher zu Xerox Star, Xerox Alto, Datapoint 2200 sichtet - bitte sofort melden :!:

  • Nuja bei dem CC ist zu 95% das Logicboard toast wg. den SMDs - für mich an sich ein Klacks (unter 10€ Material) und ca. 30-60minuten Spaß und die Kiste rennt wieder ::joint::


    ...oder halt Analogboard/Netzteil, also ähnlich - deshalb wäre der Preis für mich schon fast ok ::pc::...ich bin's ja eh gewöhnt, defektes zu bekommen und dann zu richten. Vintage Computer sind immer zu restaurieren - "Neue" alte Computer kann es garnicht geben ::heilig::


    Ja nee, dat Budget ist zwar auch für nen Apfel verplant aber mal einen modernen Arbeitsplatz :tüdeldü::grübel:


    ... ansonsten, ja über die Preise kann, sollte und muss man diskutieren, nicht einfach kaufen/akzeptieren :capone:

  • Bei Leuten, die ihre Geräte grundsätzlich als defekt verkaufen, kaufe ich nicht.

    Da gibt es einige Leute, die so etwas auch auf Ebay praktizieren. Wird als funktionierend dargestellt, zu einem entsprechend hohem Preis verkauft und wenn es dann doch nicht funktioniert ist der Verkäufer fein raus. Ob der Paypal Käuferschutz dann noch greift weiss ich nicht.

  • Der Grund liegt aber daran das Retro-Ware fast immer Macken hat und Dinge schnell irgendeinen Defekt bekommen nach 2-3 Wochen. Ein Käufer, der leider selten alles durchliest und versteht, kann dann einfach den Käuferschutz aktivieren. Das ist hart für einen Verkäufer - passiert das ein paar mal - sperrt Paypal den Account. Das ist Existenzbedrohend. Darum machen es viele so. ich kanns verstehen.

    suche: Teletype model 33 Fernschreiber, S100-Computer, alte Terminals wie VT100, KIM-1, Apple II (1977), Apple Carry Bag, Apple IIGS, Apple III Titan Card, Microsoft Z-80 Card, LogicAnalyzer mit 120 Kanälen und mehr


    Habe vor kurzen ein Diablo-Laufwerk bei einem Sammler gesehen! Das wird auch von Xerox Alto benutzt.

    Wer irgendwo Hardware, Software oder Handbücher zu Xerox Star, Xerox Alto, Datapoint 2200 sichtet - bitte sofort melden :!:

  • Also der Colour Classic würde mich mittlerweile ja auch interessiert dank MarNo84  ;-) aber 180€ ... hmmm

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Also der Colour Classic würde mich mittlerweile ja auch interessiert dank MarNo84  ;-) aber 180€ ... hmmm

    Ich habe noch 3 Stück in unterschiedlichen Zuständen. Derzeit plane ich zwar nich die zu veräussern aber behalten will ich eigentlich nur einen. In den Nächsten 2-3 Jahren werde ich wohl einen davon im Forum als defekt für 50€ anbieten.
    Also kein Stress, im Verein gibt es genug Material, dass sich bei Zeiten bewegen wird ;-)

  • stynx deswegen bin ich da auch völlig entspannt... obwohl ich dann bestimmt bei deiner Verlosung kein Glück haben werde weil ich es mir ja jetzt wünsch (Karma is a Bitch) :fp: aber ich bekomme vielleicht noch einen von einem anderen Forumskollegen.

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Der Grund liegt aber daran das Retro-Ware fast immer Macken hat und Dinge schnell irgendeinen Defekt bekommen nach 2-3 Wochen. Ein Käufer, der leider selten alles durchliest und versteht, kann dann einfach den Käuferschutz aktivieren. Das ist hart für einen Verkäufer - passiert das ein paar mal - sperrt Paypal den Account. Das ist Existenzbedrohend. Darum machen es viele so. ich kanns verstehen.

    Wenn jemand aus welchen Gründen auch immer einen gesperrten Paypal account hat, dann währe ich erst recht vorsichtig. Davon abgesehen, wenn der Verkäufer seine Sachen korrekt beschrieben hat dann hat er im Falle des Käuferschutzes auch die Argumente auf seiner Seite.


    Ich habe schon eingie Retrocomputer gekauft. Bisher ist bei mir nichts nach 2-3 Wochen ausgefallen.

  • Der Grund liegt aber daran das Retro-Ware fast immer Macken hat und Dinge schnell irgendeinen Defekt bekommen nach 2-3 Wochen. Ein Käufer, der leider selten alles durchliest und versteht, kann dann einfach den Käuferschutz aktivieren. Das ist hart für einen Verkäufer - passiert das ein paar mal - sperrt Paypal den Account. Das ist Existenzbedrohend. Darum machen es viele so. ich kanns verstehen.

    Wenn jemand aus welchen Gründen auch immer einen gesperrten Paypal account hat, dann währe ich erst recht vorsichtig. Davon abgesehen, wenn der Verkäufer seine Sachen korrekt beschrieben hat dann hat er im Falle des Käuferschutzes auch die Argumente auf seiner Seite.


    Ich habe schon eingie Retrocomputer gekauft. Bisher ist bei mir nichts nach 2-3 Wochen ausgefallen.

    Ich habe nicht geschrieben das er einen gesperrten Paypal-Account hat. Er hat sich dort abgemeldet.


    Meiner Erfahrung nach und das was ich da von Verkäufern höre bringt das nichts mit "Argumenten" bei Paypal. Die Firma entscheidet stets in den USA, irgendwo in Oregon, und das nur auf Basis von Papieren. Wenn man da ein Formular ausfüllt das die Ware defekt gewesen wäre nach dem auspacken dann steht das erstmal auf dem Papier. Das ist denke ich in diesem Falle auch nachvollziehbar - was soll denn ein Ebay-Käufer denn auch sonst so tun ? Nur für einen Verkäufer ist es riskant. Verkauft man über 1.000 Retro-Artikel so wie er es tat - ist es riskant. Paypal muss bei jedem Käuferschutz-Fall einspringen und das machen die nur ein paar Mal.

    suche: Teletype model 33 Fernschreiber, S100-Computer, alte Terminals wie VT100, KIM-1, Apple II (1977), Apple Carry Bag, Apple IIGS, Apple III Titan Card, Microsoft Z-80 Card, LogicAnalyzer mit 120 Kanälen und mehr


    Habe vor kurzen ein Diablo-Laufwerk bei einem Sammler gesehen! Das wird auch von Xerox Alto benutzt.

    Wer irgendwo Hardware, Software oder Handbücher zu Xerox Star, Xerox Alto, Datapoint 2200 sichtet - bitte sofort melden :!:

  • Ich habe auch nicht behauptet, dass er einen gesperrten Account hat, sondern nur allgemein den punkt angesprochen.

    Muss halt jeder selbst wissen. Ich habe mit Paypal auch als Verkäufer noch keine schlechte Erfahrung gemacht. Davon abgesehen kannst Du auch bei Paypal anrufen.

  • Muss halt jeder selbst wissen. Ich habe auch mit Paypal auch als Verkäufer noch keine schlechte Erfahrung gemacht. Davon abgesehen kannst Du auch bei Paypal anrufen.

    Es macht einen Unterschied ob man mal was verkauft oder ein PowerSeller ist.


    Ich habe bei Paypal angerufen - es kann irre lange dauern wenn Paypal nicht etwas von einem will. Je nach Priorität muss man da sehr lange warten.

    Die Firma agiert zwar in Deutschland,sitzt aber in Luxemburg und ignoriert aber viele deutsche Gesetze (grundsätzliches Speichern von Gesprächen trotz nicht erteilter Einwilligung, BGB-Gesetz zum Gegenrechnen von beidseitigen Forderungen wird nicht akzeptiert, einfrieren von Konten, etc.). Es ist rechtlich umstritten ob sie das so dürfen wie ich erfuhr aufgrund eines Rechtsfalls. Aber dies ist ein anderes Thema.

    suche: Teletype model 33 Fernschreiber, S100-Computer, alte Terminals wie VT100, KIM-1, Apple II (1977), Apple Carry Bag, Apple IIGS, Apple III Titan Card, Microsoft Z-80 Card, LogicAnalyzer mit 120 Kanälen und mehr


    Habe vor kurzen ein Diablo-Laufwerk bei einem Sammler gesehen! Das wird auch von Xerox Alto benutzt.

    Wer irgendwo Hardware, Software oder Handbücher zu Xerox Star, Xerox Alto, Datapoint 2200 sichtet - bitte sofort melden :!:

  • sperrt Paypal den Account. Das ist Existenzbedrohend.

    Man kann auch ohne PayPal leben. Ich mache mich doch nicht von den Launen (bzw. Algorithmen) eines amerikanischen Konzerns abhängig. Die machen was sie wollen und verdienen sich dabei doll und dämlich, Ohne mich jedenfalls.

  • Nuja, ich hab bei meinem PayPal nur 1x in knapp 10 Jahren ein Issue gehabt.. ansonsten ist da eh nur genausoviel drauf, wie in jenem Moment gebraucht wird ;)


    Gruß

  • ist da eh nur genausoviel drauf, wie in jenem Moment gebraucht wird ;)

    Das ist nicht das Problem. Du kaufst ein paar (echt seltene) Sachen und zahlst mit PayPal. Deckung ist da, hast Du vorher hin überwiesen. Aus irgendeinem Grund, für Dich als Nutzer nicht nachvollziehbar, sperrt PayPal Deinen Account und zahlt nicht. Im besten Fall kontaktiert Dich der Verkäufer und fragt nach der Bezahlung. Dummerweise liegt Dein verfügbares Geld jetzt bei PayPal und Du kommst nicht ran. Im zweitbesten Fall verkauft der Anbieter es einfach an jemand anderen - Pech gehabt. Im worst case bekommst Du eine Anzeige wegen versuchten Betrugs, ne miese Bewertung oder der eBay Account wird "wegen betrügerischer Aktivitäten" ganz gesperrt.

    Nach 10 (!) Wochen und einem langen erfolglosen Mailwechsel mit PayPal sieht die Firma ihren Irrtum ein, entschuldigt sich für die "Unannehmlichkeiten" und schaltet Deinen Account wieder frei. Und Du kannst nichts dagegen machen.


    Gruß, Jochen

  • Solche Geschichten sind wirklich sehr lange her. Die Probleme hat es bei Paypal mal gegeben, aber in den letzten Jahren ist mir sowas nicht mehr zu Ohren gekommen.