ASR 33 / Teleprint 390 Reparatur

  • Rattert so 'ne Maschine nicht bei geöffneter Stromschleife immer ?

    Ja, jedenfalls tut das meine 75Baud T100 auch, wenn ich nichts angeschlossen habe.

    Warum ist das eigentlich so?

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Hallo Thoshi, ich würde sagen passiv. schau mal hier

    So habe ich die ASR an einen Raspie angeschlossen. Direct Current Loop nach TTL. Vorher hatte ich ein V24 TTY von Siemens (2GA 3911-3A) in Betrieb.

    Nur wegen der Bilder (drittes Bild Schaltbild) : https://www.ebay.de/itm/Siemen…2GA-3911-3A-/153381452883


    Einen GRABAU GR1 habe ich nicht zum Laufen bekommen, vermutlich defekt.


    Entscheidend für's Rattern ist die Transmit Seite. Hast du mal deine drei Kabel kurz gehalten? Wenn ich die Transmit Pole kurzschliesse hört das Rattern auf. (Wobei ich das als "passiv" unlogisch finde)

    Gruß

    Volker

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

    Edited once, last by gnupublic ().

  • Ja das finde ich auch unlogisch. Aber wenn du nach "ASR33 passiv" googelst findest du oft den Satz "the asr33 is passive current loop device".

    Ich bin noch in der Phase "zum Laufen bringen", die "verstehen" Phase kommt eventuell später....

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

    Edited once, last by gnupublic ().

  • Habe das hier gefunden:


    Quote

    So Max's ASR33 has two sets of terminals, receive which wants a 20mA / 0 current supplied to it, and transmit which usually provides 20mA or 0. These would often be provided at up to 60 or 80V, for transmission down long lines (Sounds awful but don't forget they only work at 50,60,100 or 110 baud depending on the standard where you are). You'd usually common one of each sets of terminals to earth (ground) so you only need 2 wires (at least that's how we did it). When you're not using long lines then 12V is usually sufficient to provide 20mA. We used to have a nice multi-turn wire-wound pot in each line to adjust the current to exactly 20mA and I still have a couple of +/-20mA meters lying around.....

    hier die Quelle:

    https://www.eetimes.com/author…tion_id=36&doc_id=1319357


    Und hier noch ein anderer Link:

    https://www.horter.de/sps/tty_aktiv/tty_aktiv_3j.html


    Noch ein Link:

    http://cabezal.com/pix/tty/tty-usb.pdf


    Die Infos sind widersprüchlich. :/

    Aber die meisten sprechen von passiv.

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

    Edited 3 times, last by detlef ().

  • Tja, aber abgesehen von der Benennung, tauchen doch fast immer die gleichen Schaltungen zum Anschluß auf. Meist Current Loop zu RS232.

    Da gibt es die "alten" Schaltungen ohne Optokoppler und die "neueren" mit Optokoppler. Mit (Suchbegriff:"ASR33 Current Loop").


    Diese alte Schaltung ist fast immer zu sehen:

    http://altairclone.com/downloads/RS-232%20to%20Teletype.pdf

    Ich denke die Bauteile für die alte Schaltung hat jeder in der Grabbelkiste und schnell testweise zusammengelötet.

    (BC 327/337 gingen schwingfreier als 550/560)


    Wenn man diese Schaltungen invertiert, fallen noch ein paar Bauteile raus und man kann die gleich an eine TTL Uart anschliessen.

    (Siehe Bild #34)


    Das oben (#34) verlinkt angezeigte Siemenskästchen funktionierte auf Anhieb und war vor ein paar Wochen für etwa 20€ zu bekommen. Gibt es bestimmt immer mal wieder günstiger.

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

  • Moin Teletyper,


    aus meiner bescheidenen Bibliothek habe ich ein paar Seiten herausgescannt und in PDF gestellt. Anbei vielleicht ein paar nützliche Informationen. Meine LO15 habe ich leider vor etwa 15 Jahren verschrottet (Altmetall / Büromöbelschrott). Die Maschine lief immer super mit den Konvertern aus dem Buch.


    Viel Erfolg und happy typing!


    Bernd

  • Das oben (#34) verlinkt angezeigte Siemenskästchen funktionierte auf Anhieb und war vor ein paar Wochen für etwa 20€ zu bekommen. Gibt es bestimmt immer mal wieder günstiger.

    Also wenn das Siemens-Kästchen an dem ASR33 funktioniert, dann funktioniert das sicher auch an meinem 75-Baud Siemens T100.

    Das heisst ich kann den genauso anschließen. Wobei ich eine galvanische Trennung über Optokoppler bevorzugen würde.

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Wobei ich eine galvanische Trennung über Optokoppler bevorzugen würde.

    No risk, no fun.

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

  • Die Richtung zum Terminal ging bei mir auch problematischer als vom Terminal zur ASR. Ich hatte mit dem Oszi etwas verschwungene Signale gesehen.

    Wie machst du denn den Current Loop Anschluß?

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

    • Official Post

    gnupublic Ich habe hier ein Wiesemann-Interface WT84001 RS232<->Current Loop 20mA.


    Das habe ich über RS232 an einen WinXP Rechner angeschlossen (Putty, 110Bd, Keine Flußkontrolle, keine Parität, 2 Stopbits, 8 Datenbits)


    An der Maschine ist eine Art Klemmenblock/Hauptverteiler. Der oben links geht zum Anschlußkabel. Zwei Leitungen (Weiß und Grün) gehen an die Spule eine Reed-Relais (Spulenwiderstand 135 Ohm). Vermutlich ist das, um den Bediendrucker als passives Gerät zu nutzen (Schleifenstrom von extern). Die Braune Leitung ist Masse (geht direkt zum Trafo). Die gelbe Leitung kann ich bis zu einem Kontakt am Leser verfolgen und zur Tastatur geht sie auch (Vermutung: Sendekreis). Die Graue Leitung geht zum "Selektormagnetverstärker" (Siehe Schaltplan). Am Interface habe ich nun die Braune Leitung (Masse) als Rückkanal für Senden und Empfangen verwendet (Pin 24=IN- und 13=OUT- am Wiesemann-Interface). Die Graue Leitung geht an OUT+ des Wiesemann-Interface und die gelbe Leitung an IN+. Das Reedrelais erscheint nicht im Schaltplan. Ich bin mir aber sicher, daß es nichts mit dem Senden des Teletypes zu tun haben kann.


    Das Wiesemann-Interface zeigt mir mittels LED an, daß der Eingang in der richtigen Polarität beschaltet ist. Es fließt wenn ich keine Taste drücke, ein Strom von 19mA. Wenn ich eine Taste drücke, ist der Schleifenstrom kurz unterbrochen und die LED flackert. Aber es erscheint kein Zeichen am Rechner.

    Getippte Zeichen am Rechner werden einwandfrei gedruckt.

  • Ich meine die ASR macht 110 Baud 7N2. Stell das doch mal im Putty ein, falls noch nicht probiert.


    Aus welcher Sicht ist denn beim Converter der IN Kanal zu sehen. ASR oder Terminal. Hast du versucht den aktiv oder passiv anzuschliessen?

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

    • Official Post

    Ich meine die ASR macht 110 Baud 7N2. Stell das doch mal im Putty ein, falls noch nicht probiert.


    Aus welcher Sicht ist denn beim Converter der IN Kanal zu sehen. ASR oder Terminal. Hast du versucht den aktiv oder passiv anzuschliessen?

    Aktiv macht ja keinen Sinn in meinen Augen, die Maschine stellt ja schon den Schleifenstrom bereit. Und der Drucker funktioniert ja passiv.

    7N2 habe ich versucht, funktioniert merkwürdigerweise genausogut wie 8N2 ??? Warum ist das so?


    Was in meinen Augen auch merkwürdig ist, im "LINE" Betrieb läuft der Leser nicht an. Im "LOCAL" Mode geht der einwandfrei. Ob das wohl was zu tun hat mit meinem Keyboard-Problem?

    • Official Post

    An einem DOS PC an KERMIT funtkioniert auch das Empfangen am Rechner. Aber leider nur an ca. 50% aller Tasten. Ein Zeichen wird immer übetragen, aber in der Hälfte aller Fälle kommt nicht der richtige Buchstabe, sondern irgendein Sonderzeichen aus dem erweiterten ASCII Zeichensatz.


    Achja, der Lochstreifensender / Stanzer geht nicht mehr. Er locht, aber transportiert nicht mehr weiter :(


    EDIT 7N2 und Kermit - jetzt gehts. Aber nur mir DOS / KERMIT und nicht mit WINXP / PUTTY.....

  • Probier doch auch mal 7E2, habe ich heute nacht mehrfach gelesen in alten Mailinglisten. Die Begründungen dazu habe ich ncht verstanden, aber anscheinend kann rechts und links an der Tastatur auch das Verhalten gejumpert werden.


    Nach dem Intersil Handbuch mit den Anforderungen an eine ASR33 zum Anschluß an die Intercept Junior war das auch ein Punkt. Aber leider nur im Nebensatz (schauen sie dazu in Ihr Handbuch...).


    Das der Leser nicht transportiert habe ich auch gehabt, da half ölige Pflege und Justage an der Halterung der Abtaststifte.

    Schätze das ist beim Puncher ähnlich?

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

  • Hey! Glückwunsch!


    Ich weiss nicht ob man diese ganzen Seltsamkeiten bei der Adaptierung verstehen muss oder sich einfach freuen, wenn man einen Weg gefunden hat.


    Aber du kannst ja spasseshalber deinen DOS PC mit den Einstellungen mit dem Windows PC verbinden und sehen ob der Windowsrechner dann geht?


    Was ist denn jetzt noch problematisch?

    Kannst du den Batman auch punchen? Und dann im LOCAL wieder drucken?

    Kannst du einen Puch an dein Rechnerterminal schicken?

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

    • Official Post

    7E2 geht auch. Aber nur an MS DOS.... Vielleicht liegts auch am Rechner?


    Drucken ist echt nett. Ich mag die Kiste.


    https://youtu.be/RDUdcixdMAA

    Sieht toll aus.

    Am schoensten ist der Lochstreifen, der aus Sympatie die ganze Zeit mitwackelt.


    :thumbup:

  • Hmmm, normalerweise Streifen einlegen und den Hebel auf START stellen. Dann rattert es los.


    In meiner ASR wurde die Stromversorgung unterbrochen und kann per Taster (+ Relais) eingeschaltet werden. Man legt also Papier ein, stellt auf START und betätigt dann einen Taster. Wo da der Unterschied zum originalen FREE/STOP/START Hebel liegt....


    Zudem gibt es bei mir eine Platine die den READER ansteuert. Hier wird per Taster der Reader ein Zeichen lang betätigt. Das soll eigendlich nur LOCAL funktionieren, wurde aber per offensichtlich nachträglicher Drähte und durch Überbrücken einer weiteren Platine (mit unbekanntem Zweck) auch für LINE zugängig gemacht.

    Den Ausgang der Steuerung (Relais) nutze ich nun für die Reader Steuerung von der Intercept Junior ausgehend. Da wird dann aktiv gesteuert, wann man ein Zeichen lesen möchte.


    Eventuell hängt das mit der Spannungsversorgung für den READER im LINE Modus ab. Die geschalteten Drähte haben 110V bei mir.

    Wir mussten die Drähte zum READER vergleichen, vielleicht kommen wir dann ja drauf?

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

  • Bist du da weiter gekommen?

    sollen wir die Drähte zum Reader mal vergleichen?

    Im VCF ist in deinem Fred dazu auch nur heute die ^Q/^S Angabe neu hinzugekommen.

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

    • Official Post

    gnupublic : Ja, Rätsel gelöst. Es ist das Reed Relais. Ich habe es geschält (= die Metallhülle runtergepflückt) und bin ihm mit einem Magnet zu Leibe gerückt. Bekomme dann einen Durchgang mit dem Multimeter.

    Bei laufender Maschine im "LINE" Mode fängt der Leser an zu rattern und überträgt das Gelesene zur Gegenstelle.

    Wenn ich nun an die Spule >3V (dann fließen wenige mA) anlege, rattert er auch.


    Nur ist das Gelesene machmal fehlerhaft (alle 50-hundert Buchstaben etwa.....).


    Wahrscheinlich muß ich die Kontakte des Leser mal genauer ansehen und putzen?

  • Das ist prima, wie wird das Relais angesteuert?

    Für DEC Rechner (PDP8) gibt es zwei extra Drähte.

    Die gab es bei dir nicht, oder? Im Terminal die Steuerzeichen eingeben (^Q/^S)?

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

  • Das ist also ganz ähnlich wie der Anschluß für DEC PDP8.


    Hast du schon eine Quelle für einen neuen Print Kopf?

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.