Apple Lisa Boot Problem

  • Hallo,

    Meine Lisa hat Problem. Sie will nicht über Profil und auch über Floppy Booten. Vor 3 Monat ging noch Ales gut.

    Profil läuft. Laufwerk bewegt auch.

    Hat jemand eine Idee wo kann ich das Problem suchen?


    https://drive.google.com/file/…0Df3-gL/view?usp=drivesdk



    https://drive.google.com/file/…vUTYqBK/view?usp=drivesdk


    Danke für die Hilfe!

    Schöne Grüße

  • Sag mal...das ist nicht mehr aktuell? hatten wir das nicht gelöst? ;)


    Grüße,

    Marcus

  • Hallo,

    ich bereite gerade eine Lisa 2 auf und stehe vor dem gleichen Problem, dass sie nicht bootet.

    Von Floppy würde sie vermutlich starten, kann ich aber mangels Boot-Diskette nicht testen.

    Die interne Festplatte läuft hingegen nicht hoch, blinkt aber, als wolle sie lesen.

    Hätte vielleicht wer eine Boot-Diskette für mich? Oder wie könnte ich die Platte dazu bewegen, sich wieder zu drehen?

    Die Lisa wird ein Ausstellungsstück in unserem Museum werden.


    Vielen Dank schon mal und Schöne Grüße

  • Bootdisk..kommt drauf an.. als reines Bootsystem käme nur MacWorks in Frage - Lisa Office braucht ne Platte.

    - Xenix? Noch nicht probiert ob da eine Diskette ausreicht...


    Entweder Profile oder Widget oder aich fein: IDEfile


    Wenn die interne eine Widget ist, dann prüfe dein Netzteil, ob alles Heile ist und auch ob die Platte freistehend ist (mit der Hand kann man den Spindel drehen. Leider sterben 99,99% aller Widgets irgendwann wenn die nicht schon zu deren Glanzzeiten abgetreten sind :(


    Disketten (MacWorks) kann ich gern machen oder wenn du nen Mac mit OS 7.x hast kannst du mit DiskCopy das auch selbst schnell machen - nur auf 400/800k Disks möglich! HD Disks funktionieren nicht.


    Grüße,

    Marcus

  • Angeblich ist das ein Mac XL. Dem Motherboard nach, ist es eine Lisa 2, denn sie hat ganz links den externen Parallel-Port. Auch andere Merkmale sprechen dafür. Die Festplatte ist intern und eine Miniscribe. Die Größe konnte ich bisher nicht ermitteln.


    Kommt man an die Spindel, wenn man die Elektronik abschraubt? Noch will ich der Festplatte keinem Drehimpuls aussetzen und will zuerst schonende Maßnahmen anwenden. Am 4-poligen Stecker liegen stabil 5 Volt und 12 Volt an.


    Leider habe ich derzeit keinen funktionierenden Mac mit OS7.x zur Hand - auch diese Geräte warten noch darauf, wieder in Gang gesetzt zu werden. Eine Boot-Diskette wäre freilich super :thumbup:

  • Angeblich ist das ein Mac XL. Dem Motherboard nach, ist es eine Lisa 2, denn sie hat ganz links den externen Parallel-Port. Auch andere Merkmale sprechen dafür. Die Festplatte ist intern und eine Miniscribe. Die Größe konnte ich bisher nicht ermitteln.


    Kommt man an die Spindel, wenn man die Elektronik abschraubt? Noch will ich der Festplatte keinem Drehimpuls aussetzen und will zuerst schonende Maßnahmen anwenden. Am 4-poligen Stecker liegen stabil 5 Volt und 12 Volt an.


    Leider habe ich derzeit keinen funktionierenden Mac mit OS7.x zur Hand - auch diese Geräte warten noch darauf, wieder in Gang gesetzt zu werden. Eine Boot-Diskette wäre freilich super :thumbup:

    Oh, wenn da eine MiniScribe drinsteckt und der Platine zu urteilen, ist das eine SUN20 HD :D


    ...so eine SUN20 HD fehlt mir auch noch :( dann hätte ich alle Plattensysteme zusammen ;)


    Schön - die Platte bzw. Elektronik geht dann bei dir mit einem Kabel raus aus der Lisa und an den Parallelport? bloß nicht an internen Floppy-Ports dranhängen. Wenn das eine alte Lisa 2 bzw. 2/5 war, dann hat die nur intern Floppy-Ports und die Platte gehört an den externen Parallel-Port.


    Bei den SUN Systemen raucht gerne mal der ein oder andere Tantal ab (rötlich/brauner Tropen Kondensator) direkt auf der Festplattenplatine. Drehen kann man da eher nichts soweit ich mich erinnere.. das ging nur bei den Profile- und Widget Platten. Eine Reparatur/Austausch der defekten Tantals führt in 50% der Fälle zur Wiederbelebung...manchmal ist aber mehr hin, hatte hier schon ein paar zur Reparatur.


    Also falls du dich mal von der SUN Platte trennen magst, ich hätte entsprechend auch noch eine Widget abzugeben - als Anschauungsobjekt, da diese auch defekt ist :/


    Grüße,

    marcus

  • Die Lisa gehört leider nicht mir...


    Die Tantals auf der Festplatten-Elektronik sehen eigentlich gut aus. Bisher konnte ich keinen entdecken, der aufgeplatzt ist.

    Richtig - die Festplatte wird mit einem Flachbandkabel auf der Rückseite des Gerätes am Parallelport angeschlossen. Das zweite Flachbandkabel müsste dann das für ein zweites Floppy-Laufwerk sein - es führt u.a. auch 12 Volt und versorgt die Festplatte mit den nötigen Spannungen.

    Bisher konnte ich noch keine Doku über diese Verkabelung finden. (Hab auch nicht probiert, etwas anders zu stecken ::heilig::)


    Ich bin ja schon froh, dass endlich das Floppy-Laufwerk angesprochen wird und nicht immer der Fehler 57 kommt. Trotzdem werde ich mal die Elektronik der Festplatte abschrauben, um zu sehen, was sich darunter verbirgt. Evtl. kann man der Platte doch einen leichten Schubs verpassen.


    Es reizt mich schon sehr, die Kiste zum Laufen zu bringen...


    Danke schon mal und viele Grüße,

    Josef

  • Ich hatte nun die Elektronik der Festplatte runter und konnte die Spindel, wenn auch relativ schwer, drehen. Ob allerdings der Motor genügend Kraft hat, den Plattenstapel zu drehen, weiß ich nicht. Mit einem PC Netzteil lief der Spindelmotor jedenfalls auch nicht an :(


    Dann bleibt mir vorerst nur mal der Test mit Disketten...

  • Ich hatte nun die Elektronik der Festplatte runter und konnte die Spindel, wenn auch relativ schwer, drehen. Ob allerdings der Motor genügend Kraft hat, den Plattenstapel zu drehen, weiß ich nicht. Mit einem PC Netzteil lief der Spindelmotor jedenfalls auch nicht an :(


    Dann bleibt mir vorerst nur mal der Test mit Disketten...

    Naja, dann kann es sein, dass der Motor durch ist :(


    alternativ kannst du mir die komplette Platte zum Service herschicken. Die Chancen stehen 50/50.


    Bei defekt wäre es ein Anschauungsobjekt in der Lisa ohne Funktion - da wäre "originaler" zum Anschauen eher eine Widget geeignet ;)


    Sollte die Platte aber wieder laufen, ist das auch schön und du kannst die Lisa auch laufen lassen :)


    Meld dich, wenn wir das mal versuchen sollen - wäre nicht die erste, die ich wieder ins Leben zurück holen würde ;)


    Grüße,

    Marcus

  • Danke schon mal für deinen Vorschlag. Ich frage den Eigentümer, ob das für ihn in Ordnung wäre - dann kannst Du dir die Platte gerne mal ansehen.


    Wäre freilich am schönsten, wenn die originale Platte wieder funktionieren würde.

  • Danke schon mal für deinen Vorschlag. Ich frage den Eigentümer, ob das für ihn in Ordnung wäre - dann kannst Du dir die Platte gerne mal ansehen.


    Wäre freilich am schönsten, wenn die originale Platte wieder funktionieren würde.

    Ah, nicht deine Lisa ;) hmm frag ihn mal ob er mich kennt - vielleicht hatte ich die Lisa/Platte schonmal hier. Es gab ja auch Systeme, welche nicht machbar waren ;)


    Gib einfach entsprechend Bescheid - gern PM oder E-Mail/meine Webseite: http://www.marnoweb.de


    Grüße,

    Marcus

  • Wer kennt ihn nicht? Hans Franke. Wir bauen gerade ein kleines Museum auf: Computeum

    Oh tolle Seite und super Blog :D sollte ich bei mir auch endlich mal richtig machen/nutzen ... wie sehen mittlerweile die Boards aus? Batterieschäden können sehr tief gehen bei den Lisen :/


    Das Netzteil hast du instand gesetzt?


    Grüße,

    Marcus

  • Der Teil 2 im Blog für die Lisa fehlt leider noch :-)

    Die Boards wurden gereinigt und die Batterie komplett entfernt. Das Netzteil funktioniert auch und der Rechner startet, wenn man die Festplatte abhängt, bis zur Frage nach einer richtigen Bootdiskette (Fehler 23). Eigentlich passt alles wieder - die meisten Probleme wurden durch Kontaktprobleme an den Steckern und IC-Sockeln verursacht.
    Nur die Maus macht noch nicht, was sie soll. Im Augenblick hüpft sie wenige Pixel umher. Vor einiger Zeit ging sie entweder mal nur horizontal.


    Der Aufbau unseres Museums zieht sich nun schon seit einiger Zeit hin, aber bald ist es geschafft. Hans hat ja eine riesige Sammlung an alten Geräten und es ist an der Zeit, diese mal in einer ordentlichen Ausstellung zu präsentieren 8)

  • Das mit der Maus ist "normal", das liegt an den Kontakten in der Buchse. Einfach mal schauen und mit Kontaktspray probieren oder eine andere M0100 versuchen. Wichtig: der Stecker muss gerade draufstecken - Millimeter schräg und du hast den Effekt ;)

  • Das war's! Super!!

    Hatte ich doch glatt übersehen, die Kontakte des Steckers zu reinigen. Jetzt funktioniert die Maus wieder einwandfrei. Vielen Dank für den Tip!


    Und die Festplatte werde ich Dir demnächst mal zusenden, wenn Du mir deine Adresse mitteilst.

    BTW: Wir wollen uns einen Floppy/HD-Emulator von www.bigmessowires.com zulegen. Ich denke, dass wir sowas demnächst öfter mal brauchen werden.


    Viele Grüße, Josef

  • Toshi

    Moved the thread from forum Apple to forum LISA.