Alphatronic

  • Hallo Zusammen,


    mir hat vor etlichen Jahren jemand die Anlage, die auf dem Foto zu sehen ist, geschenkt. Heute wollte ich versuchen, das System noch einmal einzuschalten. Kurz war auch etwas auf dem Schirm, dann fing es an zu rauchen aus Richtung Netzanschluss, worauf ich natürlich sofort den Stecker gezogen habe.


    a) Ist das System noch zu retten ?

    b) Hat jemand Interesse an der Anlage (mir fehlt einfach der Platz für eine ordnungsgemäße Lagerung und der Hobby-Keller war dazu wohl auch nicht wirklich der richtige Platz).


    Bei der Anlage waren noch Disketten und ein paar Unterlagen dabei. Ich hatte ihn einmal angeschlossen (> 10 Jahre her), damals lief er noch ohne Probleme.


    Danke.


    Gruß

    Thorsten

  • Ziemlich sicher das Standard-problem : defekter RIFA Enstorkondensator. Leicht zu beheben, es sind keine schwere Schaden zu erwarten.


    Das System durfte hier seine Liebhaber finden : wo steht es denn ?


    Jos

  • Ziemlich sicher das Standard-problem : defekter RIFA Enstorkondensator. Leicht zu beheben, es sind keine schwere Schaden zu erwarten.


    Das System durfte hier seine Liebhaber finden : wo steht es denn ?


    Jos

    In Wolken b. Koblenz (Nähe Autobahnkreuz A48 / A61)


    EDIT Toast_r: Persönliche Daten gelöscht. Das Forum ist öffentlich zugänglich!

  • Nein - einfach abholen kommen und gut ist.

    EDIT Toast_r: Persönliche Daten gelöscht. Das Forum ist öffentlich zugänglich!

    Mir fehlt leider Platz- und Zeit dafür. Habe noch einen Atari ST, um den ich mich kümmern möchte.


  • Hallo Thorsten,


    das hört sich ja super an! Ich habe Dir gerade noch eine EMail geschrieben und ich würde das Gerät dann gerne nehmen. Wir können ja per EMail einen Abholtermin vereinbaren. Ich würde mich freuen wenn es klappen würde !!!


    Gruß

    Klaus

  • Ja, machen wir - kein Problem. Freut mich, wenn das Gerät noch einmal gerettet werde kann.

  • Bitte vorsichtig mit Telefonnummern, Anschriften usw. umgehen!

    Hier kann jeder mitlesen, sowohl Menschen wie auch Bots.

    Für solche Daten gibt es hier im Forum die Funktion 'Konversation' (Sprechblasen oben rechts).

  • Ist übrigens nur ne schnelle und kleine Reparatur. Der Rauch und Gestank ist definitiv mindestens einer der 3 Netzfilter-Kondensatoren im eingebauten Netzteil. Ich hab derzeit 2 schon länger in der Reparaturecke gestapelte Alphatronic PCs (gleiches Modell) rausgezogen und dabei diesen zu erwartenden Fehler in beiden vorgefunden. Übrigens: wer sich das Knallen und Stinken nach dem Einschalten oder kurzen Testlauf sparen will, schraubt erst das Netzteil auf, sucht nach den rechteckigen Kondensatoren und achtet dort auf Risse / Krakelee - im Zweifel am besten *alle* diese Kondensatoren austauschen, nach 30 bis 40 Jahren sind die über ihre Lebensdauer raus...


    Netzfilter nehmen wenigstens beim Ableben glücklicherweise i.a. keine der nachgelagerten Bauteile mit, sondern verteilen nur Dreck im Umfeld, wenn sie platzen und "abbrennen". Nach Austausch sollte das Gerät wieder laufen, sofern nicht ein nachgelagerter Fehler ohnehin schon da war.


    Bei meinen Alphatronic PCs sind im Netzteil 3 Stück 0,01µF Folien-Funkentstörkondensatoren auszutauschen, am besten 275V AC nehmen. Beim "großen C" gibt es passende z.B. mit Bestellnr. "1566329", für 24 ct. / Stück, die sollten es richten. Tipp: wer Sharp MZ-7xx besitzt, sollte auch in deren Netzteil schauen und ggf. einen mehr von obigen Kondensatoren bestellen - und dazu einen 0,047µF, der sitzt quasi gegenüber im Netzteil. Bei allen meinen MZ-731 & Co. haben diese Teile im Netzteil sichtbare Risse oder sind bereits geflogen.


    Ich mach mir gerade eine Excel-Liste, welche Geräte einen / mehrere Netzfilter mit "Flugneigung" besitzen, welche Typen als Ersatz gebraucht werden und wieviele davon, und dann geht der Rundumschlag los. Derzeit sieht es so aus, dass für die meisten der gefundenen Werte (0,01µF, 0,047µF, 0,1µF, 0,22µF) wohl die 100er-Staffel nötig wird...


    Viel Erfolg bei der Reparatur - ist eine leichte und lohnenswerte Arbeit!!


    Schönes Wochenende & Grüße,

    Ralph.

  • Hallo Thorsten,


    oh, Ich habe dafür die Monitore abgeholt am letzten Sonntag. Das Teil ist ziemlich selten. Zudem fahre ich morgen ohnehin zu JDreesen.

    Egal - Glückwunsch an KlausP. Ich hoffe Du bekommst es hin.

    suche: Teletype model 33 Fernschreiber, S100-Computer, alte Terminals wie VT100, KIM-1, Apple II (1977), Apple Carry Bag, Apple IIGS, Apple III Titan Card, Microsoft Z-80 Card, LogicAnalyzer mit 120 Kanälen und mehr


    Habe vor kurzen ein Diablo-Laufwerk bei einem Sammler gesehen! Das wird auch von Xerox Alto benutzt.

    Wer irgendwo Hardware, Software oder Handbücher zu Xerox Star, Xerox Alto, Datapoint 2200 sichtet - bitte sofort melden :!:

  • Hallo zusammen,


    habe den Alphatronic PC letzte Woche erfolgreich abgeholt. Noch einmal herzlichen Dank an Thorsten für die tolle Spende. Es ist ja heutzutage schon selten geworden, dass man mal was geschenkt bekommt! Habe mich noch nett mit Thorsten bei einem Kaffee unterhalten und wollte Ihn über die Reparaturfortschritte auf dem laufenden halten.

    Wie meine Vorredner ja schon sagten, lag es an den Filterkondensatoren. Im Netzteil waren drei 0.01 µF RIFAs verbaut, die alle durch waren. Da ich keine vorrätig hatte, habe ich Sie erst bestellen müssen, um weiter zu kommen. Gestern habe ich Sie dann eingebaut und der Rechner ging erwartungsgemäß wieder. Danach habe ich mich den Diskettenlaufwerken gewidmet und Sie mal angeschlossen. Das hätte ich mal besser nicht gemacht, da hier auch die Filterkondensatoren in Rauch aufgingen. Zum Glück waren es zwei 0.01µF Kondensatoren und ich hatte mir direkt mal 10 gekauft, so dass ich gleich weiter machen konnte. Leider scheint der Motor des P1 Laufwerks nicht anzulaufen. Beim F2 funktioniert der Motor.

    Weiss jemand von euch , ob man das F2 zum F1 jumpern kann? Dann könnte ich mal Testen ob ich vom F2 CP/M booten kann.


    Gruss


    Klaus


    Anbei noch ein paar Bilder von der Reparatur: