Wer bastelt gerade an WAS ?

  • Respekt, CBM_Ba ! Der sieht ja wieder klasse aus.

    Wenn du den Weckton hören würdest... ich garantiere dir, der bringt einen umgehend in die Geschlossene. :zzz::stupid:

    Funktioniert einwandfrei, auch das Datum. Lediglich die Batterie"pufferung" scheint ein schlechter Scherz zu sein (oder ist defekt):

    Wenn man das Ding 15 Minuten ausgesteckt hat, verliert es dennoch seine Einstellungen. Ohne Batterie aber nach einer Sekunde, also "ein wenig" scheints zu klappen. Batterie ist nagelneu und voll, auch nach den 15 Minuten. Kleinere Stromausfälle würden somit überbrückt werden können.

    Vielleicht war es aber einfach so, 1977? Who knows.

    Naja- und im Innern waren leider diverse Rasthaken gebrochen. Da die Elektronik nur eingeklipst ist (und gefühlt 34kg wiegt), sind die wohl ausgerissen. Der Kunststoff selbst wird natürlich auch spröde. Man hätte jetzt sicher irgendwas konstruieren und drucken können- aber Heißkleber sitzt auch bombenfest und ginge wieder ab, falls man sich mal zu einer "perfekten" Reparatur entschließen sollte.


    Egal, aktuell ziert sie mein Nachtkastl am Bett und erquickt mit mit ihrer automatischen Dimmfunktion (welche selbstredend! zusätzlich noch in der Helligkeit reguliert werden kann).
    Elektrosmog und Abwärme erzeugt die EC-10 wohl wie ein MRT, aber ich schlaf trotzdem (oder deswegen?) ganz gut. :D

  • Egal, aktuell ziert sie mein Nachtkastl am Bett und erquickt mit mit ihrer automatischen Dimmfunktion (welche selbstredend! zusätzlich noch in der Helligkeit reguliert werden kann).
    Elektrosmog und Abwärme erzeugt die EC-10 wohl wie ein MRT, aber ich schlaf trotzdem (oder deswegen?) ganz gut. :D

    Vielleicht wär das ein guter Zeitpunkt, den Rauchmelder im Schlafzimmer nochmal zu prüfen ;)

  • Ich zitiere mich in narzisstischer Komplettstörung nochmal selbst, um weitere Infos nachzulegen:

    - die 9V-Batterie stützt in der Tat nur eine ganz kurze Zeit, soll auch so sein (WTF? :shock: )

    - das interne Trimmpotentiometer R201 ist NICHT für die Lautstärke des Alarms, sondern für die Oszillatorfrequenz. Ratet mal, WER beim überarbeiten des Weckers dran gedreht hat? :wacko: Jetzt muss ich streng nach diesem Grundig_Sono_Clock_21_small.pdf Servicemanual (die Uhrentechnik ist dort identisch) einen Abgleich durchführen.

    Angeblich bezieht sich dies zwar nur auf den Notbetrieb mit Batterie- aber wenn die ohnehin nur ein paar Minuten durchhält, spielts keine große Rolle.

    Anscheinend holt sich die Uhr die Frequenz übers Netz? Na, ich beobachte mal.

  • Anscheinend holt sich die Uhr die Frequenz übers Netz? Na, ich beobachte mal.

    Das war in Vor-DCF77- und -NTP-Zeiten die mit Abstand genaueste Methode. Die ist auch heute über längere Zeiträume betrachtet sehr genau. Außer natürlich, wenn die Serben und Kosovaren dem Rest vom europäischen Verbundnetz den Strom klauen. Aber sogar diese Zeitdifferenz wurde aufgeholt, nur nach ein paar Monaten eben.

  • Das war in Vor-DCF77- und -NTP-Zeiten die mit Abstand genaueste Methode.

    Den DCF77-Sender gibt es seit 1959. ;)

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Hier etwas nettes von den Mainboard Entwicklern:

    P1130751a.JPG


    damals hat man sich noch richtig Mühe gegeben:

    P1130754a.JPG


    Die Hersteller der Elektrolytkondensatoren leider nicht,

    es wurde verunreinigter Elektrolyt eingesetzt,

    mit den unschönsten Effekten!


    Hier noch relativ harmlos (2200uF, 6.3V):

    P1130752a.JPG


    hier schon etwas deftiger:

    P1130755a.JPG


    Aber das Board hat trotzdem noch gut funktioniert!

    Bin dann mal löten ...


    Gruß

    Alfred

  • Quatsch gelöscht.

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Hier etwas nettes von den Mainboard Entwicklern:

    Falschen Thread erwischt?

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Könnt ihr euch erinnern? Vor einem Jahr hatte ich die Idee, so ein kleines Kästchen zu basteln, welches mittels programmiertem Attiny dezente HDD-Sounds rauszwirbelt, wenn man eine langweilige SD/CF-Karte in seinem Rechner hat... und siehe da, es wurde kopiert und verkauft!

    Wird wohl wie eine Bombe einschlagen, nachdem LGR höchstpersönlich ein Video drüber gemacht hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=IZKttBr2Y8g&t=57s

    Allerdings hat die dort vorgestellte Lösung den derben Nachteil, dass es sich absolut "statisch" anhört, weil die "Klick-Geräusche" immer identisch lang programmiert wurden. Mein Teilchen ändert die "Tonlänge", so dass es sich auch beim Defragmentieren ganz ok anhört.

    Tja, hätte ich's mal auch verkauft. :D


    *edit*

    Hat wohl der "Matze79" aus dem Dosreload-Forum gesehen und nachgebaut. Umsetzung entspricht wirklich verblüffend ähnlich meiner damaligen.

    Allerdings hat er wohl dennoch eine Tonlängenänderung drin.

    Kann auch sein, dass er selbst auf die Idee gekommen ist? Wer weiß. :)

  • Gab es auch hier schonmal als real gebautes Exemplar. War in einem 486er oder sowas inkl. Demofilmchen bei YT. Mal sehen wann der Algorithmus das da dann auch findent - ist halt von 2 Jahren zuvor und klingt nicht wesentlich anders.


    Aber: es war eben kein "Produkt".

    Ja, das von CBM_Ba - das schrieb er ja ca. zwei Einträge vor Dir. ;)

  • Ja, das von CBM_Ba - das schrieb er ja ca. zwei Einträge vor Dir. ;)


    Hmm. Stimmt ...


    irgendwie gab es dann wohl noch eine Nebendiskussion dazu, aber irgendwie hatte ich ihn mehr in PET und PET Grafik "verortet". Kurz: ich habe es jetzt auch rausbekommen - es war CBM_Ba:)


    und da ist das Video

    https://www.youtube.com/watch?v=Lja76z1ipJ8


    zum Soundvergleich.


    Man muß aber schon auch sagen, daß dieses kleine Kistchen mit den Anschlüssen und sauber gedruckt und auch ganz hübsch aussehend eben einfach mal keine Ideenskizze mehr ist. Sieht schon schick aus.


    (mal sehen, ob sich der Thread noch findet) ... und dieser Text erst ...

  • Ein sauber gedrucktes Kästchen gabs bei mir damals auch, hab es aber nimmer gezeigt.

    Hier die Bilder:


    3975CF3A-802E-42C5-8BC8-58312045B35F.jpg


    738F61F0-4D3C-4B90-982F-99805CAAE274.jpg


    7902D850-ADD6-4C84-9ABC-E82C1CB386E0.jpg


    So ist es heute noch im Highscreen 486 drin. :)

  • Ich seh grad, dass im Forum hier ein Video des Prototypen verlinkt war. Die finale Fassung seht ihr auf den Bildern oben, da war ein Piezo Lautsprecher drin, keiner vom PC.

    Der Sound war dann auch besser, hier das „offizielle“ Video dieses grauen Kästchens von mir:


    https://m.youtube.com/watch?v=xz0Sl5AaZPY

  • Ich seh grad, dass im Forum hier ein Video des Prototypen verlinkt war. Die finale Fassung seht ihr auf den Bildern oben, da war ein Piezo Lautsprecher drin, keiner vom PC.

    Der Sound war dann auch besser, hier das „offizielle“ Video dieses grauen Kästchens von mir:


    https://m.youtube.com/watch?v=xz0Sl5AaZPY

    Das teil hört sich echt gut an... kann man welche von dir bekommen? Ich würde gern versuchen, ihn an den MFM-Emulator anzuschließen...

  • Das teil hört sich echt gut an... kann man welche von dir bekommen? Ich würde gern versuchen, ihn an den MFM-Emulator anzuschließen...

    Hi Norbert,


    leider ist meines nie wirklich konsequent vollendet worden. Könnte man aber sicherlich noch machen.


    2EB2D22F-DD7A-4A26-9C5B-FFEA6640ACE7.jpg


    So sieht das Innenleben aus. Nicht verwirren lassen, der Programmieradapter (rechts im Bild) hängt da wegen Tests noch dran.

  • Ist das ein ATTiny, den du für die Schaltung verwendet hast? Da wäre ich auch sehr an einem Schaltplan interssiert... Und eine Platine könnte ich auch in KiCad auf die Schnelle entwerfen, wenn du magst...

  • Japp, ein Attiny, in Bascom programmiert. :)


    Ich hab keinen Schaltplan- die Idee entstand spontan auf dem Breadboard und wurde dann zur kleinen Lochrasterplatine.

    Wenn die Werkstatt ENDLICH mal umgezogen ist, kann ich das Ding mal unter die Lupe nehmen und wir könnten gemeinsam ebenfalls einen „HDD Emulator“ finalisieren!

  • Japp, ein Attiny, in Bascom programmiert. :)


    Ich hab keinen Schaltplan- die Idee entstand spontan auf dem Breadboard und wurde dann zur kleinen Lochrasterplatine.

    Wenn die Werkstatt ENDLICH mal umgezogen ist, kann ich das Ding mal unter die Lupe nehmen und wir könnten gemeinsam ebenfalls einen „HDD Emulator“ finalisieren!

    Cool, brauch ich! :) Am besten mit SMD so klein das es in einen USB_Stick passt. 8)

    Ständige Interessen: Atari 16/32 Bit - Atari Lynx / weitere Interessen: C64 - Atari 2600/7800 - Sega Mega Drive - Casio Digital Diary SF/CSF (alle Reihen - die sammle ich nicht nur, ich benutze auch) / Psion Serie 3/a/c/mx

    Zu neu für den Verein: Nintendo DS (komplette Reihe)

    Derzeit wieder im Fokus: mein Atari Lynx FlashCard Projekt.