Wer bastelt gerade an WAS ?

  • Das Problem ist, alle drölfunddreißig Tische und Stühle, die er hat, sind schon mit anderen Lisas zugestellt.

    na zum Glück nicht :stupid:

  • sieht doch gut aus - und welches Betriebssystem soll dann drauf laufen? - Atari TOS?

    War nur ein proof of concept. Ich denke, die Hauptanwendung wäre als universeller Peripheriebaustein oder zum lauschen am Bus von 68k Designs. Für einen "normalen" Computer bräuchte man ja dann auch noch Grafikausgabe etc. Könnte man alles machen, war aber nicht mein Ziel.

    C64 / Amiga 500, 1000, 1200, 2000 / SUN IPC, SparcStation 5, Ultra 1, Ultra 10 / MiSTer FPGA / ULX3S

  • Jetzt fehlt nur noch das Frontplattendesign...

    wip-006.png

  • Ein Fräse habe ich auch, aber bislang keine Software um so etwas zu konstruieren.


    Ich bin immer dankbar für Hinweise auf brauchbare Software, welche nicht gleich AutoCad Preisniveau hat und sich auch komfortabel bedienen lässt. Und, vor allem, nicht erst mehrere Tage Einlernen braucht ;)


    Ich würde die Frontblende auch zuerst mit 3D Druck machen, die Konstruktion läßt sich ja dann in beide Fertigungsmethoden umwandeln.


    Ich habe mal Frontblenden mit dem Layoutprogramm gemacht, das ist aber eher umständlich. Dafür kann ich dort alles nach Koordinaten platzieren, bzw. an Linien anlegen und sauber zum Platinenlayout platzieren.

  • Ich bin immer dankbar für Hinweise auf brauchbare Software, welche nicht gleich AutoCad Preisniveau hat und sich auch komfortabel bedienen lässt. Und, vor allem, nicht erst mehrere Tage Einlernen braucht ;)

    Für Maker beläuft sich das AutoCadDesk-Preisniveau derzeit auf 0, das ist nicht das Problem. Um die mehreren Tage kommst du aber wahrscheinlich mit keiner Lösung herum.

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • Danke, ich installiere das gerade. Über die Anzahl der Tage reden wir später ;)


    Die Frage ist ja immer, wie intuitiv das Ganze gemacht ist und ob eine Bedienung mit Maus alleine vernünftig ist (brauche ja zunächst nur 2D Design für eine Frontblende)


    Und natürlich, ob man irgendwo die typischen Auschnitte für Stecker finden kann.

  • Es gibt kostenfreie Software z.B. diese hier:


    https://www.rs-online.com/designspark/mechanical-software


    Einarbeiten muß man sich in jede Software. Da ich (noch) nicht 3D fräse, habe ich diese Software bisher selber nicht eingesetzt.

    Einfache Durchbrüche sind aber sicher leicht damit zu erstellen. Da taucht der Fräse ja gleich durch die Frontplatte durch.


    Ansonsten gibt es hier in Berlin Mariendorf eine Firma namens Schaeffer, die bieten ebenfalls ein Frontplattendesign Tool an, mit dem man auch gleich diese Frontplatte mit Hilfe der Designdaten bei denen bestellen kann.


    https://www.schaeffer-ag.de/frontplatten-designer#


    Das Tool gibt dabei auch gleich den Preis aus, errechnet auf dem was man gezeichnet hat.


    Damit habe ich meine Frontplatten für meinen CNC Controller erstellt und herstellen lassen.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • oh - gut zu wissen

    meine Firma bestellt zwar auch öfter bei Schaeffer, aber ich wusste gar nicht, dass man auch als "normalo" dort ordern kann

    ..muss ich gleich mal sehen, ob ich für mein MFA ein paar Frontplatten gebastelt bekomme

    die beschriften ja auch gleich

    tokabln : du hast nicht zufällig schon Vorlagen für CPU-Karte / 180-CPU-Karte / 64k+ Ser-Karte ..etc?

  • oh - gut zu wissen

    meine Firma bestellt zwar auch öfter bei Schaeffer, aber ich wusste gar nicht, dass man auch als "normalo" dort ordern kann

    ..muss ich gleich mal sehen, ob ich für mein MFA ein paar Frontplatten gebastelt bekomme

    die beschriften ja auch gleich

    tokabln : du hast nicht zufällig schon Vorlagen für CPU-Karte / 180-CPU-Karte / 64k+ Ser-Karte ..etc?

    Shadow-aSc :


    Ich habe nur eine Powerpoint / PDF Vorlage für Wassertransfer Folie... aber nichts was auf Schaeffer passt. Sprich wenn Du die Durchbrüche selber machen kannst, dann kannst Du hinterher Wassertransferfolie bedrucken und auf die 19" Blenden aufbringen. Das habe ich innerhalb des Forums schon mal beschrieben.


    Bzgl. Schaeffer, das ist nicht unbedingt günstig... ich habe wenn ich mich recht erinner für die nachfolgenden beiden Blenden knapp 120 Euro bezahlt:


    Proxxon MF70 Front (Fertig).pdf


    Proxxon MF70 Rückwand (Fertig).pdf


    Was brauchst Du denn hinsichtlich Frontplatten für den MFA... ggf. laß ich mich überreden in Standard Frontplatten die notwendigen Aussparungen/ Bohrungen herzustellen. Ist aber noch keine Zusage...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Einparkhilfe IN der Garage.


    Problem:

    Garage eng, 2 (bzw3) Türer VW Beetle.

    (extrem lange Türen)

    Dessen Absandsensoren piepen unentwegt beim reinfahren.


    Lösung:

    Zentimeter genaue Ultraschall-Vermessung und Anzeige mit ner "Ampel" ob zu weit rechts, weit genug drin, zu weit links. (Rot gelb grün)


    Stefan

  • Das ist doch aber kein Beetle sondern ein Ford...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Das ist doch aber kein Beetle sondern ein Ford...

    Du musst dahinter kucken...


    Ich glaub' ja, daß das ein als KIA getarnter Ford ist.

    Naja... selbst wenn ich dahinter kucke, wie soll den der Beetle da rein wenn schon der KIA davor steht... :ätsch:  :stupid:

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Zu mir kommt heute Nachmittag ein Kumpel mit einemn Macintosh, den wir mal anschaun und in Gang bekommen wollen. Ich selbst hab einen lauffähigen MAC mit Tastatur und Maus.,

    Aber mein Kumpel bräuchte eine MAC Maus.
    Gibt es da Umsetzer PS/2 Maus ==> Mac ?
    Wenn ja, bitte um Info.


    OK, auf ebay kostet sowas ca. 30€ das ist nicht besonders teuer.


    Aber Umsertzer wäre trotzdem interessant, weil ich bin ja bastler.


    mfG. Klaus Loy

  • Du kannst mittels Arduino PS/2-Tastaturen und -Mäuse an den Apple Desktop Bus (ADB) anschließen. Diesen Anschluss meinst du wahrscheinlich. Vor ADB gab es einen einen Mausanschluss über einen DE-9-Stecker. Nach der ADB-Zeit wurde dann auf USB umgestellt. Die Pinbelegung sämtlicher alter Macs findest du hier.


    Oh, und bitte: Es heißt Mac. Denn MAC ist was anderes.

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • Danke capmilk,
    das ist zumindest eine einfache Möglichkeit ein Mäuschen da mal eben dran zu basteln.

    Vielen Dank für den/die Links.


    mfG. Klaus Loy

  • Grad hab ich ein Foto von dem Boot Screen des MAC bekommen:

    pasted-from-clipboard.png

    Wer kennt sich mit dieser Fehlermeldung aus ?
    Ich vermute einfach mal Festplatte, oder er hatte evtl keine Tatstatur dran .


    mfG. Klaus Loy

  • Ich antworte dir erst, wenn du aufhörst "MAC" zu schreiben... :motz:


    Spaß, du hast höchstwahrscheinlich ein Problem mit dem RAM. Das E in der ersten Zeile bedeutet:

    Failed Data Bus test.


    Die zweite Zeile sagt dir theoretisch, welcher Speicherriegel den Fehler provoziert:

    The Z field indicated the bad bit(s) as a 32-bit mask for bits 0-31. This may indicate either a bad SIMM or data bus failure.


    Ich würde den Mac öffnen -- vorsicht Hochspannung -- und alle Speicherriegel einmal raus und wieder rein stecken. Meist reicht das. Übrigens wird es nicht klappen, den Mac mal mit nur der Hälfte der SIMMs zu starten, so wie man das bei moderneren Rechnern tun würde, um den Fehler einzugrenzen. Die alten Würfelmacs erkennen nicht automatisch, wieviele Riegel drin stecken, sondern da musste bei einer Erweiterung ein Widerstand umgelötet bzw. ausgeknipst werden.


    Dem Schachbrettmuster nach ist es ein Plus oder ein SE, bei dem erstgenannten funktioniert die oben beschriebene Arduino-Lösung für die Maus übrigens nicht, da er noch keinen ADB-Anschluss hat.

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • Hi capmilk,
    sorry, aber ich kann nich garantieren, dass es nicht in einigen Wochen wieder passiert.
    Das ist fast so wie die Leute, die zu einen Traktor Bulldog sagen, es passt einfach nicht.

    Ok, die Sache mit dem RAM hört sich ertmal nicht so gut an.
    Ich hatte schon Codes gefundenm aber das "E" war nicht dabei und ich hab halt kein Macintosh erfahrung.
    Ich hätt fast wieder M.. geschrieben, aber ich darf nicht mehr.

    Danke für deine Infos. Jetzt fehlt blos noch mein Kumpel Rolando, der kam allerdings noch NIE zu früh, ausgemacht war 13:00 :-(


    mfG. Klaus Loy

  • Hab grad meinen Macintosh aus dem Keller hoch geholt, der steckt da immer in einem blauen "Müllsack" zwecks Staubschutz und was seh ich einen Aufkleber mit den drei großen Buchstabe, welche ich nicht mehr schreiben darf.


    Patient, eben, während des schreibens dieser Message eingetroffen.
    Erstmal gibts Kaffee und ein Bierchen, lall, ...

  • klaly sind die Fehlermeldungen vom gleichen Mac mit dem "leichten" Batterieauslauf?


    Hab hier ein ähnliches Board..also vom Schaden her.. vielleicht lässt sich ja aus zwei ein lauffähiges machen?


    Grüße,

    Marcus